Archive for August 2005

39 Grad im Schatten …

30 August 2005

… sind denn doch etwas viel; diesen Wert hat das Thermometer heute um halb 12 angezeigt. Da wurde es sogar den vieles gewohnten Einheimischen zu viel. Und da gibts noch Leute, die knallen sich da bei senkrecht stehender Sonne voll in diese rein. Nein, da kann ich mich beherrschen – stimmt nicht – beherrschen muss ich mich da gar nicht, für so bescheuert werdet ihr mich wohl kaum halten. Aber einen Trost hab ich, bis zur naechsten Bar mit kühlen Drinks sinds immer nur wenige Meter. Und schon ab morgen soll es laut Wetterbericht wieder ganz normale Temperaturen geben – 35 Grad. Viele Grüsse!

Anstatt von Postkarten:

28 August 2005






hier ein paar Bilder aus Side; alte römısche Stadt Sidonia, später Seeräubernest, jetzt Touristenhochburg. U.a. auch ich im Apollo Tempel aus dem 2. Jahrhundert.

Warum zieht mich eigentlich jeder am Bart?

26 August 2005

Das rıichtige „i“ hab ich jetzt auch gefunden. Allerdings macht mir Windows auf türkisch etwas zu schaffen. Was heisst „o.k.“ auf türkisch? Eigentlıch wollt ich aber was anderes schreiben:
İch war ja schon mal in der Türkei; aber in diesem Jahr passierts mir staendig, dass mich einer am Bart zieht. Seltsam. Das muss ich noch rauskriegen warum. Einer hat „Hatschi“ zu mir gesagt; irgendwie dürfen diese anscheinend Baerte tragen. Auch das Zitat: „Beim Barte des Propheten“ kommt mir da in den Sinn.
Nochmals viele Grüsse!

Vıele Grüsse aus der Türkeı

23 August 2005


Das hab ıch noch gar nıcht geschrıeben: Das Hotel ıst ın der Türkeı. Das merk ıch grad, als ıch auf der Tastatur das Komma verzweıfelt gesucht hab. An dıese Tastatur muss ıch mıch noch gewöhnen. Eın Vorteıl ıst, dass dıe Türken auch Umlaute drauf haben. So, was wollt ıch eıgentlıch schreıben:
Also erst mal vıele Grüsse! Der erste Eındruck? Es ıst warm – sehr warm! Der Begleıter ım Bus hat gesagt, „Ihr habt es ja so gewollt“. Lufttemperatur 35 Grad (das „Grad“ Zeıchen fınd ıch nıcht) ım Schatten, ın der Sonne sınd es locker 10 mehr; Pooltemperatur 33 Grad, Meerestemperatur 32 Grad. Wenn ıch mıch eınıgermassen eıngewöhnt hab, pack ıch meıne Kamera aus; vıelleıcht kann ıch eın paar Bılder posten. Das Hotel hat natürlıch eıne Internetecke, wıe es sıch gehört; dıe Rechner haben auch USB-Eıngaenge (ae gıbts nıcht auf der Tastatur), also eventuell klappts mıt den Bıldern.
Wer aufpasst, wırd sehen, dass ıch das Bıld erst nachtraeglıch hochgeladen hab.

Der Blog macht jetzt Urlaub!

21 August 2005

Das ist etwas unpräzise ausgedrückt – der Autor macht Urlaub! Keine Ahnung, ob ich in der Zeit mal was schreiben kann. Auch in der Türkei gibt es ja bekanntlich Internet, aber wie es mit den Möglichkeiten im Hotel aussieht, da muss ich mich überraschen lassen. Vielleicht lässt sich ja sogar meine Kamera anstöpseln und ich kann ein paar Bilder schicken.
Auch wenn hier mal einige Tage nichts passiert, haltet dem Blog trotzdem die Treue!

SUSE Linux 10.0 Beta 2 ist da

21 August 2005

Die Entwicklung des neuen Suse 10.0 geht offenbar relativ schnell voran. Jetzt ist bereits die zweite Beta Version erschienen. Und wie ich gelesn habe, soll es auch in diesem Tempo weiter gehen. Der RC1 soll ja schon im September fertig sein. Hier die Seite mit den Downloadmöglichkeiten (Mirrors oder BitTorrent). Wer die Beta1 bereits installiert hat, kann natürlich auch das Online Update benutzen.

Pluto feiert 75. Geburtstag

21 August 2005

Das ist eine Meldung für den Blog. Der gute Pluto, über den ich als Kind beim Lesen unzähliger Micky Maus Hefte so oft gelacht habe, feiert seinen 75ten Geburtstag. Was ich bei der Gelegenheit neu erfahren habe ist, dass er sogar schon einmal für den Oskar nominiert war. Leider hat er ihn nicht bekommen, eigentlich schade. Herzlichen Glückwunsch, Pluto!

Computer Spiele im Unterricht?

21 August 2005

In England läuft zur Zeit ein Programm mit dem getestet werden soll, wie weit sich Computerspiele als Mittel für den Schulunterricht einsetzen lassen. Das £300.000 Projekt ist vorerst auf 4 Schulen beschränkt. Aber man überlegt, ob man das Projekt nicht auf ganz Europa ausweiten soll.

4 Tage ohne Internet

20 August 2005

Bis Freitag 12:00 Uhr hatte sich immer noch nix getan. Ein nochmaliger Anruf bestätigte meine Befürchtung. Das Anstöpseln der Leitung ist zwar im Auftrag, aber in der Woche wirds nichts mehr; und nächste Woche wahrscheinlich nicht gleich. Also ein Wochenende ohne Internet.

Erunt und NTRegopt

20 August 2005


Erunt und NTRegopt sind 2 kleine Utilities vom Lars Hederer. Erunt dient zur Sicherung und Wiederherstellung der Registrierung von Windows NT/2000/2003/XP und NTRegopt dient zur Optimierung der Registrierung von Windows NT/2000/2003/X. Beide sind jetzt in neuer Version erschienen. Sie sind in deutsch und natürlich Freeware.

Kleines Tool für den Firefox – FireTune

20 August 2005

FireTune ist dazu gedacht, die Einstellungen des Firefox zu optimieren. Je nach Rechner und Internet Verbindung werden die Einstellungen bearbeitet. Es soll eine deutliche Geschwindigkeits Steigerung bringen. Ihr könnt es ja mal ausprobieren; die Einstellungen werden gespeichert und können restored werden.

3 Tage ohne Internet

19 August 2005

Es ist wirklich zum Verzweifeln! Irgendwo hab ich gelesen, dass 1&1 derzeit nur halb so viel Ports schalten kann, wie Nachfrage besteht. Warum diese Deppen dann aber meine DSL Leitung bei der Telekom gekündigt haben, obwohl sie selber keine Leitung schalten können, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben!

Neue schwere Lücke im Internet Explorer

19 August 2005

Ihr solltet mal nachschauen, ob auf eurem Rechner die „Msdds.dll“ installiert ist. Eigentlich ist sie nur beim „Visual Studio“ dabei. Aber Tests haben ergeben, dass sie auch auf Rechnern vorkommt, auf denen Visual Studio nicht drauf ist. Evtl. wird sie auch noch von anderen Microsoft Anwendungen installiert. Microsoft ist derzeit noch dabei, dieses zu checken (!).
Falls die Datei also auf eurem Rechner ist, seid ihr akut gefährdet. Der Exploit soll auf einem infizierten PC eine Backdoor auf Port 28876 öffnen. Schon der Besuch einer entsprechend präparierten Seite genügt, um den Rechner zu infizieren und euch beliebigen Code unterzujubeln. Gegenmassnahme: Firefox benutzen!

Internet-Zensur auf dem Weltjugendtag

19 August 2005

Im Pressezentrum des Weltjugendtages haben Journalisten des Stern festgestellt, dass dass die Internetzugänge zensiert werden. So soll auf den rund 880 Arbeitsplätzen im WJT Pressezentrum in der Messehalle 5 ein „geheimer Glaubenswächter“ installiert sein, der Benutzern den Zugriff auf kirchenkritische Websites ebenso verwehrt wie auf Homepages von Anlaufstellen für Homosexuelle oder Seiten mit erotischen Inhalten. Nachdem dies zunächst dementiert wurde, wurde es später zugegeben. Ja, man habe einen Filter installiert; die Journalisten sollten schließlich nicht auf Pornoseiten herumsurfen. Das ist schon ein etwas seltsames Internet Verständnis, was die Kirche da zeigt! Ist aber andererseits angesichts des historischen Hintergrundes der katholischen Kirche nicht verwunderlich.

Der 2. Tag ohne Internet

18 August 2005

Derzeit kann ich nur eines machen: Warten und Daumen drücken.

Zotop hat kräftig zugeschlagen

18 August 2005

Der Wurm Zotob hat Systeme zahlreicher Unternehmen in der ganzen Welt befallen. Wie amerikanische Zeitungen berichteten, sind die Computer der amerikanischen Fernsehanstalten CNN und ABC, der Nachrichtenagentur AP, der Tageszeitung New York Times sowie des Capitols in Washington und verschiedener US-Unternehmen teilweise lahm gelegt worden.
Zotob nutzt eine Schwachstelle der Plug&Play-Schnittstelle, um Windows-Systeme übers Netz zu infizieren. Gefährdet sind vor allem Rechner mit Windows 2000 – aber nicht nur! Microsoft hat letzte Woche einen Patch bereit gestellt Den Patch gibts über Windows Update.

Neue Version von CDCheck

18 August 2005

CDCheck liegt jetzt in der Version 3.1.8 vor. Wer es noch nicht kennt – es ist ein sehr gutes Utility um CDs (vor allem selbstgebrannte) auf defekte Dateien zu checken. Und nicht nur das, es kann auch defekte Dateien sogar wieder herstellen. CDCheck spricht deutsch; für Privatmenschen gibt es nach Registrierung eine kostenlose Lizenz.
Oben ein Screenshot.

Ich hab kein Internet mehr!

17 August 2005

Ich hab derzeit keine Ahnung wie es mit dem Blog in den nächsten Tagen weiter geht. Zur Zeit hab ich nämlich keinen Internet Zugang, weil mein DSL abgeklemmt ist. Wieso? Das könnt ihr in folgendem Text nachlesen, den ich an 1&1 gefaxt habe:
Sehr geehrte Damen und Herren,
seit nunmehr mehr als 2 Wochen versuche ich, sowohl per E-mail als auch mit mehreren Anrufen bei verschiedenen Abteilungen von 1&1 irgend jemanden davon zu überzeugen, dass bei der Einrichtung meines DSL Anschlusses irgendetwas schief gegangen sein muss.
Zwar wurde der Zugang frei geschaltet, nicht jedoch die Leitung!
Ich habe somit 2 Wochen lang DSL mit den Zugangsdaten von 1&1 auf der Leitung der Telekom benutzt.
Bis gestern! Da hat mir nämlich die Telekom die Leitung abgeklemmt, weil der Anschluss gekündigt wurde.
Ich habe dies übrigens von der Telekom erfahren, da ich auch bei denen angerufen habe.
Sowohl 1&1 als auch die Telekom haben mir für den Monat August die Gebühren für den DSL Anschluss abgebucht (obwohl dies derzeit wohl eher das geringere Problem ist).
Ich möchte Sie wirklich bitten, die Angelegenheit dringend zu klären. Denn seit gestern habe ich keinen Internetzugang mehr!
Mit freundlichen Grüssen

Löhnen für den Namen Linux

17 August 2005

In Australien hat sich eine User Gruppe namens „Linux Australia Inc.“ den Namen Linux schützen lassen. Und alle, die den Namen „Linux“ verwenden, sollen jetzt Lizenzgebühren zwischen $A 200,- und $A 5000,- bezahlen.

Will Google W-Lan Netz aufbauen?

17 August 2005

Es geht das Gerücht, Google wolle in den USA ein flächendeckendes W-Lan Netz aufbauen. Der Zugang soll kostenlos sein. Google würde damit zum grössten Internet Anbieter überhaupt. Finaziert soll das ganze natürlich durch Werbung werden. Diese Werbung soll nicht nur personalisiert sein, sondern auch regional ausgerichtet. Das klingt zunächst verrückt, man traut Google dies aber durchaus zu. Bekannt ist jedenfalls, dass Google seit einem Jahr jede Menge Glasfaser Leitungen aufkauft, z.B. von pleite gegangen Telefon Firmen.

WinPatrol jetzt in Version 9.7

17 August 2005

WinPatrol überwacht im Hintergrund alle Programme und zeigt diese an. Eine Online-Datenbank gibt euch detaillierte Informationen zu den einzelnen Tasks, etwa zu welcher Software sie gehören. Wollen sich unerwünschte oder unbekannte Anwendungen in die Autostart Gruppe einschleichen, identifiziert Winpatrol diese und entfernt sie auf Wunsch direkt. Auf diese Weise bietet das Programm Schutz vor Gefahren aus dem Internet und verhindert das Ausführen von Trojanern oder Passwort-Spionen. Probiert es mal aus; es ist Freeware und jetzt auch in deutsch.

Immer dasselbe

15 August 2005

Kostenloser E-mail Server

15 August 2005

Den Link hab ich schon länger auf dem Blog, aber gepostet hab ich noch nichts über Draze.com. Dort könnt ihr euch eine weitere kostenlose E-mail Adresse holen. Da ich ihn auch benutze, kann ich diesen Server durchaus empfehlen. Ihr bekommt eine .com-Adresse, der Speicherplatz beträgt immerhin 250 MB, aber was ich gut gelöst finde, ist der Webmailer. Der lässt sich nämlich sehr schön bedienen. Wer keine Scheu vor einem englischsprachigen Server hat, sollte hier durchaus mal reinschauen. Einen kostenlosen Speicherplatz für Homepages bieten die übrigens auch an.

Ein neuer Dienst: Shift TV

15 August 2005


Shift TV ist ein online Videorekorder. Ihr könnt aus einer Programmzeitschrift Fernsehsendungen auswählen; diese werden aufgezeichnet und anschliessend könnt ihr euch die Videostreams von jedem beliebigen Rechner aus per Internet anschauen. Ihr könnt von 2 Sendern gleichzeitig und bis zu 5 Stunden Programm aufzeichnen lassen. Voraussetzungen: 2,4 Ghz Rechner, Media Player 9, DSL. Das ganze ist derzeit noch in der Beta Phase und kostet € 4.99 im Monat.

Neuer Rekord

15 August 2005

Mein Rechner im Büro hat einen neuen Rekord aufgestellt, den ich euch nicht vorenthalten will:
Es ist ein 300er AMD K6 auf dem ich sogar mit sämtlichen Tricks XP laufen habe (etwas lahm, aber immerhin). Schon seit längerer Zeit muss ich dem Lüfter manchmal mit einem kleinen Schubs auf die Sprünge helfen, besonders Montags. Und heute hab ich glatt vergessen zu checken, ob der Lüfter läuft. Was soll ich euch sagen – natürlich lief er nicht (Montag!). Und jetzt kommts – der Rechner ist doch sagenhafte 5 Stunden und 40 Minuten ohne Lüfter gelaufen, bis er sich aufgehängt hat! Macht das mal mit einem aktuell erhältlichen Prozessor nach; ich schätze mal, spätestens nach 10 Sekunden steigt eine kleine Rauchwolke auf.

Ein schönes 3D Demo

14 August 2005

Es ist von MadOnion, die auch die 3D Marks geschrie- ben haben. Es ist auch gut geeignet, um die Einstel- lungen der Grafikkarte zu testen. Zumindest ab TNT2 Karten muss die Demo ruckelfrei laufen. Das Demo muss installiert werden (15 MB); hier der Link.
Bonus: noch ein 3D-Demo einer dänischen Gruppe; die haben schöne Grafik und Musik auf nur 64 k untergebracht. Wirklich sagenhaft!

Microsoft Virenscanner erkennt jetzt 34 Würmer

14 August 2005

Seit Januar bietet Microsoft einen eigenen Virenscanner an. Er liegt jetzt neu in der Version 1.7 vor. Die Zahl der erkannten Viren hat sich jetzt auf sagenhafte 34 Stück erhöht! Und das ist wirklich kein Witz! Einen Download-Link hier anzugeben erspare ich mir. Den Plattenplatz könnt ihr besser verwenden. Das Schlimme ist nur, dass sich unbedarfte Anwender durch dieses Witz-Utility in trügerischer Sicherheit wähnen könnten.

Tip: Sichert eure Aktivierungs Dateien

14 August 2005

Als Vorbereitung für den Fall der Fälle, wenn euer XP einmal den Geist aufgegeben haben sollte, empfiehlt es sich, die Aktivierungs Dateien zu sichern. Kopiert einfach die beiden Dateien „wpa.dbl“ und „wpa.bak“ aus dem Verzeichnis C:\windows\system32\ auf eine Diskette, CD oder andere Platte. Wenn ihr dann einmal dazu gezwungen seid, XP neu zu installieren, könnt ihr euch die nervige Aktivierung ersparen. Da ja die Hardware gleich ist, braucht ihr nur im abgesicherten Modus zu starten und die beiden Dateien zurück zu kopieren.

So sieht Vista aus

14 August 2005

Wer wissen will, wie das kommende Vista ausschaut, kann sich hier die offiziellen Icons anschauen oder sogar 113 Icons runterladen.

Ohne Worte

13 August 2005

Open Source für französische Schüler

13 August 2005

Im kommenden Monat soll jeder Schüler in der französischen Region Auvergne im Alter zwischen 15 und 19 Jahren zwei CDs mit freier Software erhalten. Während die erste CD Versionen von Firefox, OpenOffice.org oder GIMP für Windows enthält, wird die zweite eine Linux Distribution enthalten; es ist Kaella, eine französische Variante von Knoppix. Es sollen 64.000 Pakete an die Schüler verteilt werden, die jüngeren Schüler sollen später folgen. Auch die Regionen Pays de Loire und Lorraine, sowie Ile-de-France (Paris) haben Interesse an einer ähnlichen Aktion gezeigt.

Ein guter Online Scanner

13 August 2005

Ewido_micro ist eine winzige Datei (128 k), die noch auf jeder Platte Platz hat. Sie ruft den Online Scanner von Ewido auf. Damit könnt ihr euren Rechner ab und zu mal nach Trojanern, Würmern, Dialern, Hijackern, Spyware und Keyloggern checken. Besonders stark ist Ewido im Erkennen von Trojanern. Aber es erkennt auch Spyware, die andere Programme nicht erkennen. Wer will kann natürlich auch das Vollprogramm installieren. Man hört nur Gutes darüber; es ist Freeware und es ist in deutsch.

(Fast) jeder PC wird zum Mac

13 August 2005

Ein neuer Sport ist im Internet auasgebrochen. Nachdem es einigen Leuten gelungen war, das MAC OS X auf ganz normalen PCs zu installieren, und die das veröffentlicht haben, setzt nun ein Wettlauf ein, wie man das am einfachsten bewerkstelligen kann. Viele haben es mittels VMWare geschafft; jetzt ist erwiesen, dass es auch ohne VMWare geht. Es gibt inzwischen jede Menge Anleitungen im Internet; habt aber Verständnis, dass ich hier wieder mal keinen Link setze. Eine Suche nach einem Text ähnlich wie „easily install os x x86“ müsste aber entsprechende Links anzeigen. Voraussetzungen: OS X braucht eine eigene Platte mit mind. 6 GB und einen Prozessor, der SSE 2 kann (also AMD leider erst ab 64 Bit). Links seht ihr einen Screenshot.

Warum man auf Fotos lächeln sollte

13 August 2005

Von USB-Stick booten

13 August 2005

Neuere Boards bieten die Möglichkeit, dass der Rechner auch von USB Sticks gebootet werden kann. Es gibt inzwischen einige Linux Distributionen, die das ausnützen, und die als bootbare Version auf Sticks installiert werden können. Windows bietet solche Funktionen nicht. Mit XP kann man zwar einen Stick formatieren; um ihn bootföhig zu machen, muss man allerdings ein paar Tricks anwenden. Eine recht gute Anleitung findet ihr hier. Auf dieser Seite sind auch noch viele weitere Informationen zum Arbeiten mit Sticks.

Desktop Games

13 August 2005

Wenn im Hintergrund grad was läuft oder wenn ihr sonst auf was wartet, könnt ihr ja in der Zwischenzeit mal dieses kleine Spiel ausprobieren. Ihr könnt euren Desktop mit verschiedenen Wekzeugen bearbeiten (Säge, Hammer Flammenwerfer usw.) oder ihr könnt Termiten aussetzen und diese Termiten dann mit den diversen Gerätschaften jagen. Ist ganz lustig; auch geeinet, um Frust abzulassen. Download Link.

Äpfel per E-mail

13 August 2005

[gesehen als Aufschrift an einem LKW]

Das allerletzte Foto (6)

11 August 2005

Schreibt doch mal ein Buch

11 August 2005

Und wieder ein Post, zu dem mich eine Google Anzeige animiert hat. Blogger sind ja meist Leute, die literarisch begabt sind oder sich zumindest dafür halten (ich zähl mich nicht dazu). Warum nicht auch mal ein ganzes Buch schreiben. Stephanie Klein kann doch ein Vorbild sein. „Mein Buch“ bietet einen Service an „Buch on Demand“. Es werden nur so viele Bücher gedruckt, wie auch verkauft werden. Das können 5, 20, 1000e sein, egal. Was der Spass kostet, das konnte ich nicht herausfinden, denn zum runterladen der Info muss man sich erst registrieren.

Noch ein hilfreiches Tool

11 August 2005

Besonders selbst gebrannte CDs oder DVDs sind sehr empfindlich gegen Kratzer. Es kann sehr schnell gehen und die CD mit den letzten Urlaubsbildern oder die letzte Backup DVD sind nicht mehr lesbar. Unbestritten das beste Werkzeug, um von beschädigten Scheiben wenigstens noch einiges zu retten ist der IsoBuster. Er kann Daten wieder sichtbar (und lesbar) machen von allen Filesystem, selbst Daten von zerschossenen Multisession CDs. Es gibt jetzt die neue Version 1.8 und auch bereits die deutsche Übersetzung. Leider ist der IsoBuster nicht Freeware, sondern Shareware. Allerdings ist der Preis von $ 15,– wirklich günstig, gemessen an der Leistungsfähigkeit. Links ein Screenshot.