Archive for März 2007

Der DVD Rewinder

31 März 2007

Seid ihr es auch leid, dass ihr eure DVDs immer per Hand zurückspulen müsst, wenn ihr sie angeschaut habt? Viele werden sich schon gedacht haben, da müsste man doch was erfinden, um dieses Problem zu lösen. Denen kann jetzt geholfen werden, denn jetzt gibt es den DVD Rewinder. Mit $ 16,49 ist er sogar recht preiswert. Er funktioniert übrigens nicht nur mit DVDs, sondern auch mit CDs und den Scheiben für Konsolen Spiele.

Der Backslash wird abgeschafft – leider nur in Vista

31 März 2007

Seid mal ehrlich, wer hätte schon vor einem Jahr gedacht, dass Microsoft jetzt Suse Linux verkauft? Jedenfalls scheint der Deal zwischen Novell und Microsoft endlich Früchte zu tragen; ein wichtiges Element davon ist ja die Verbesserung der Kompatibilität. Microsoft muss dazu natürlich auch seinen Beitrag leisten und hat jetzt bekannt gegeben, dass zumindest in Vista der Backslash [\] durch den Slash [/] ersetzt wird; bei den älteren Windows Versionen wird sich allerdings nichts ändern. Das ist nicht nur ein grosser Fortschritt an Kompatibilität, da man sich bei Pfadangaben nun nicht mehr dauernd vertippt, sondern für den Benutzer entfällt künftig auch die ständige Suche auf der Tastatur nach dieser Taste. Der entsprechende Patch für Vista wird innerhalb der nächsten 2 Wochen allen Vista Benutzern als automatisches Update untergejubelt. Dann wird auch der neue Dienst „olcmd“ bereitstehen. Denn einen kleinen Haken hat die Abschaffung des Backslashs: die DOS Befehle werden nicht mehr funktionieren; was aber kein Verlust ist, denn dieses DOS wollte Microsoft ja eigentlich schon seit Windows 2000 entfernen. „cmd“ wird also in Vista entfernt und durch „olcmd“ (Online Live Command) ersetzt. Der Benutzer wird aber davon nicht viel merken, dann „cmd“ bleibt natürlich als Alias erhalten. Der einzige Unterschied ist, dass statt des DOS Fensters nunmehr ein Fenster des Internet Explorers aufgeht (Microsoft bedauert, dass olcmd mit dem Firefox nicht kompatibel ist). Einwände, dass Microsoft dadurch ja noch mehr Kontrolle über die PCs der Benutzer bekäme, kann man wohl als die übliche Nörgelei von Microsoft Hassern vernachlässigen; angesichts des immensen Vorteiles, der sich bezüglich der Sicherheit ergibt. Denn Microsoft betont, dass durch olcmd die Ausführung von Viren, Würmern, Trojanern und anderer schädlicher Software wirksam verhindert werden kann. Was mit dieser „anderen schädlichen Software“ gemeint sein könnte, darüber habe ich allerdings noch keine genaueren Infos gefunden.

Suchen mit Pupna

31 März 2007

Kennt ihr schon Pupna? Es ist eine völlig neue Art von Suchmaschine. Bei anderen habt ihr immer das Problem, dass ihr meistens hunderttausende an Treffern angezeigt bekommt; bei Pupna nicht. Sie liefert genau das Ergebnis, das ihr sucht. Probierts mal aus.

Kauft euch euer eigenes Universum

31 März 2007

Genauer gesagt ist es ein Parallel Universum, das ihr selbst nach euren eigenen Vorstellungen gestalten könnt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ihr werdet alleiniger Eigentümer und bekommt sogar eine Besitzurkunde. Dabei ist es sogar recht preiswert; mit $ 19,99 sogar ein richtiges Schnäppchen.

"Schwimmen Sie durch den Atlantik"

30 März 2007

Wer die Strecke zwischen München und New York mit dem Auto fahren will, der hat bekanntlich ein kleines Problem, denn dazwischen befindet sich der Atlantik. Wer im Routenplaner von Google Maps diese Strecke eingibt, der bekommt als Empfehlung, er möge die Strecke von 5.572 km doch schwimmend zurücklegen.

Patch für das Loch im Internet Explorer

30 März 2007

Gestern habe ich über ein neues Loch im Internet Explorer berichtet. Es hat sich herausgestellt, dass es wirklich schwerwiegend ist. Heute gibt es bereits einen Patch dafür. Das ging ja wirklich schnell, werden jetzt manche denken; wo doch Microsoft sonst immer Wochen und Monate braucht. Nein, daran wird sich so schnell wohl auch nichts ändern; der Patch ist nicht von Microsoft, er ist vielmehr von eEye Research und kann von deren Seite herunter geladen werden. Freundlicher Weise haben sie auch den Quellcode veröffentlicht. Wetten, dass Microsoft sogar zum Kopieren des Codes immer noch mehrere Wochen braucht?

Open Source DVD 5.0

30 März 2007

Es gibt eine neue Open Source DVD. 21 Programme sind neu dazu gekommen, 69 Programme wurden upgedatet, so dass die DVD jetzt insgesamt 260 Programme umfasst. Das neue Open Office 2.2 ist auch dabei. Die ISO ist jetzt 1,93 GB gross; eine Liste der Server, wo sie bereit steht, gibts hier.

Raubkopierte Kartoffeln

30 März 2007

Wenn die EU Richtlinie zur strafrechtlichen Verfolgung von Marken- und Urheberrechts Verletzungen in der jetzt diskutierten Form verabschiedet wird, dann sind davon nicht nur diejenigen betroffen, die Handtaschen, Uhren und T-Shirts nachmachen oder CDs oder DVDs kopieren. Auch die Bauern stehen mit einem Bein im Knast. Denn Kartoffeln unterliegen heutzutage dem Sortenschutz. Wenn nun eine Bauer einen Teil seiner Ente im nächsten Jahr wieder als Saatgut verwendet, wird er sich nach der EU Richtlinie strafbar machen. [Quelle]

Erstes Mal

30 März 2007

Einige Updates für Windows

30 März 2007

Paint.NET 3.05
XP-Antispy 3.96-5
K-Lite Codec Pack Standard 2.88
Skype 3.1.0.150

Neues Loch im Internet Explorer

30 März 2007

Betroffen sind die Versionen 6 und 7 des Internet Explorers. Diesmal sind es manipulierte .ANI Dateien, die Schadcode auf den Rechner schleusen können; .ani Dateien sind animierte Cursors. Das funktioniert sogar ohne dass ein Absturz ausgelöst werden muss; weitere Daten werden dann nachgeladen. Veröffentlicht wurde dieses Loch von McAfee, die auch schon einen Virus gefunden haben, der das Loch ausnutzt. Dieser wird zwar erkannt, aber es können natürlich noch weitere Schädlinge geschrieben werden. Wieder einmal empfiehlt es sich, im Zweifel andere Browser zu verwenden.

400.000 Mp3s bei Freenet

30 März 2007

In einer Sonderaktion werden an diesem Wochenende 400.000 Musiktitel im MP3 Format zum Einheitspreis von € -.89 angeboten. Der Preis ist zwar immer noch erheblich überhöht, wenn man ihn mit Preis und Qualität einer CD vergleicht, aber es ist immerhin ein Anfang und ein Erfolg im Kampf um DRM-freie Musik. Hier der Link.

Spiel: File Up

28 März 2007

Das Spielprinzip ist ganz einfach; ihr müsst nur die gelben Steine dort hin schieben, wo sie hin sollen. Aber halt wie immer steckt die Schwierigkeit im Detail. Die Level werden natürlich immer kniffliger. Der Link.
Vorsicht: Suchtgefahr!

Open Office 2.2 ist fertig

28 März 2007

Bisher hat es ja immer ein paar Tage gedauert bis die deutsche Version nach der englischen erschienen ist. Diesmal ist das anders; die deutsche Version steht ab sofort auch bereit. Besonders wichtig an diesem Update dürfte sein, dass auch Open Office von den Sicherheits Löchern von Word und Excel indirekt betroffen war (wegen der Kompatibilität). Diese Löcher sind jetzt gestopft (eigentlich schon seit dem RC4) und es gibt wie immer weitere Verbesserungen. Ein Update dürfte deshalb anzuraten sein. Open Office 2.2 ist auf der Webseite noch nicht erhältlich, deshalb hier zwei direkte Links für die deutschen Versionen: Windows Installer mit Java (110 MB); Linux .tar.gz (127 MB). (Weitere Versionen sind im gleichen Ordner)

Firefox Erweiterungen neu gestaltet

28 März 2007

Auf den ersten Blick hat sich nicht viel verändert auf der Seite, aber nur auf den ersten Blick. Wesentlichste Neuerung dürfte sein, dass die Seite jetzt in Deutsch kommt, die meisten Beschreibungen sind aber immer noch Englisch. Die Untergliederung wurde überarbeitet und auch die Suchfunktion; neu ist die Seite mit den empfohlenen Add-ons, die besonders für Firefox Neulinge interessant sein dürfte.

Morse Blog

28 März 2007

Heute möchte ich euch mal einen aussergewöhnlichen deutschen Blog vorstellen: Liesweiter. Denn obwohl er in deutscher Sprache ist, werden die meisten von uns wohl Probleme damit haben. Er ist nämlich in Morse Code geschrieben. Über den Inhalt kann ich euch leider nicht mehr sagen, denn ich kann es auch nicht lesen.

nHancer für Nvidia Karten

27 März 2007

Das „n“ in nHancer steht für Nvidia. Es ist ein Editor für das Control Panel und für die Profile von Nvidia Grafikkarten. Aber wenn wir schon mal einen deutschsprachigen Autor für ein Programm haben, dann kann ich ihn ja selbst zu Worte kommen lassen mit seiner eigenen Beschreibung: „nVidias Control Panel ist nicht in jedem Detail intuitiv zu bedienen. Vor allem die 3D-Rendering-Einstellungen sind oft sehr kryptisch, was es schwierig macht, sich darin zurechtzufinden. Auch das neue Control Panel, welches mit der Forceware-Version 9x.xx eingeführt wurde, stellt da keinen großen Fortschritt dar. Des Weiteren bieten nVidia-Treiber ein einzigartiges Feature, welches ihnen erlaubt, für jedes einzelne Spiel ein eigenes Profil zu erstellen, in dem alle möglichen Einstellungen für Bildqualität, Kompatibilität und Optimierungen zusammengefasst sind. Allerdings ist dies mit nVidia’s Control Panel sehr umständlich, so dass sich die meisten Anwender wohl nie ernsthaft damit befassen werden. nHancer ist ein Tool, welches eine deutlich höhere Benutzerfreundlichkeit beim Zugriff auf die Features des nVidia-Treibers bietet, was sowohl normalen als auch fortgeschrittenen Benutzern entgegen kommt. nHancer bietet neben einer besseren Bedienbarkeit der im Control Panel des nVidia-Treibers bereits vorhandenen Features auch noch zusätzliche und einzigartige Features, die nicht über das Control Panel verfügbar sind.“

Scitech gibt GLDirect 5.0.2 frei

27 März 2007

Wenn sie GLDirekt schon nicht weiter entwickeln, so geben sie es eben frei; die Demo Version kann freigeschaltet werden. Find ich nett von Scitech.
The SciTech GLDirect product has been discontinued. If you would like to continue to use the latest 5.0.2 release on your computer, please use the following free registration code to unlock the product:
Name: Free Code
Code: 1C10-0485-A489-E2

Vista: einfache Datei Operationen werden zur Qual.

27 März 2007

MS Vista ist ein hoch intelligentes System. Es denkt nämlich mit und weiss schon lange vorher, was der Benutzer denn demnächst machen will. Deshalb werden alle möglichen Services schon vorab geladen. Mit dem Effekt, dass mindestens 800 MB des mindestens erforderlichen RAMs von 1 GB bereits belegt sind. Dass der Benutzer evtl. ganz einfache Datei Operationen wie Kopieren, Löschen oder Umbenennen ausführen möchte, das scheint aber nicht vorgesehen zu sein. Denn diese Operationen können zur Qual werden; sie dauern manchmal endlos, sogar wenn der Vorgang auf der gleichen Partition stattfindet (Verschieben), was ja sonst blitzartig geht, da nur der FAT Eintrag geändert zu werden braucht. Wer gar auf die absurde Idee kommen sollte, eine Datei über das Netzwerk zu kopieren, der hat die aller schlechtesten Karten. Entsprechende Klagen von Benutzern finden sich in Microsofts Technet Forum. Es gibt sogar einen Patch, der das Problem beheben soll; aber der kann nicht herunter geladen werden; er ist nur erhältlich, wenn man sich persönlich an den Microsoft Support wendet.
Das könnte natürlich auch der Ansatz für eine neuartige Form von Kopierschutz sein; denn die effektivste Methode wäre in der Tat die Abschaffung der Kopierfunktion im Betriebssystem.

Milchmädchen Rechnungen

27 März 2007

20 Millionen Lizenzen von Vista will Microsoft im ersten Monat verkauft haben; das wäre mehr als doppelt so viel wie damals bei XP. Allerdings scheint sich da das Milchmädchen mit seinen fünf Fingern doch etwas verheddert zu haben, wie Microsoft-Watch herausgefunden hat. Der angebliche Monat erweist sich nämlich als deren drei, da alle Lizenzen mitgezählt wurden, die seit November verkauft wurden. Auch wurden die Umtausch Gutscheine mitgezählt, die es beim Kauf von XP gab, die aber gar nicht eingelöst sind. Der schärfste Hammer aber ist, dass auch alle Lizenzen mitgezählt werden, die die PC Hersteller in den nächsten Monaten auf ihren verkauften Rechnern vorinstallieren werden, aber natürlich vorher in grossen Stückzahlen geordert haben.

Paradise Island

26 März 2007

Ein deutschsprachiger Online Krimi in 10 Episoden; bisher sind 8 Folgen erschienen. An jedem Freitag gibts eine neue Folge. Paradise Island

Wieder einige Updates

26 März 2007

Undelete Plus 2.7.1.0
Sandboxie 2.82
a-squared (a²) Free edition 2.1.0.95
Zortam Mp3 Media Studio 6.75
DVD Flick 1.2.1.3
IE Tab 1.3.0.20070126

MySpace jetzt auch in deutsch

26 März 2007

Uns bleibt auch gar nichts erspart! Der Dienst MySpace, der weltweit an die 100 Millionen Mitlieder hat, startet jetzt auch in deutscher Sprache; derzeit noch im Beta Stadium. Obwohl ich mich bemüht habe, habe ich immer noch nicht so recht kapiert, was das Ganze eigentlich soll. Ich habe nur mitbekommen, dass die Mitglieder eine grosse Zahl an persönlichen Daten freiwillig ins Netz stellen, die es erlauben, recht gute Profile von ihnen zu erstellen. Diese Naivität ist schon fast erschreckend.

Heutiges GiveAway: Easy Macro Recorder

26 März 2007

Das heutige Giveaway schaut ganz interessant aus. Mit dem Easy Macro Recorder lassen sich Vorgänge automatisieren. Tastatureingaben und Mausklicks werden als Makro aufgezeichnet und können bei Bedarf wieder abgespielt werden. Geeignet für alle Windows Versionen. Download möglich bis heute, 09:00 Uhr.

Zoomquilt II

25 März 2007

Zoomquilt ist ein Kunst Gemeinschafts Projekt. In einer Flash Animation zoomt die Kamera in Bilder hinein, in denen wiederum weitere Bilder erscheinen; sie gehen ineinander über. Ein ganz toller Effekt. Und die Bilder sind so herrlich surreal.

Web Sudoku

25 März 2007

Für alle Fans von Sudoku. Auf dieser Seite findet ihr ca. 15 Milliarden Sudoku Spiele in 4 verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Das dürfte für einige Zeit reichen.

Das JPC Projekt

25 März 2007

Das JPC Projekt ist ein PC Emulator in Java. Es ist keine Virtualisierungs Lösung, die nur das Betriebssystem simuliert, sondern ein echter Emulator. Es wird also auch die komplette Hardware simuliert. JPC läuft vollständig unter Java, also in jeder beliebigen Rechner Umgebung (sogar auf einem Handy). Eine Beschreibung und eine Demo dazu könnt ihr hier sehen (es läuft DOS, siehe Screenshot)

Farbe blockt elektromagnetische Wellen

25 März 2007

Wenn ihr euch vor Hackern und Spionen absichern wollt, dann könnt ihr das künftig mit einer recht einfachen Methode machen – mit Farbe. Ihr braucht nur euer Haus mit einer Spezialfarbe anstreichen. Diese wasserlösliche Farbe wurde von der Firma EM-SEC entwickelt. Sie blockt nämlich elektromagnetische Wellen ab. Beim Militär wird dieses System bereits eingesetzt. Das funktioniert natürlich auch in umgekehrter Richtung; der Anstrich lässt auch keine elektromagnetischen Wellen rein.

Cafe Latte

24 März 2007

Update: ImgBurn V 2.3.0.0

24 März 2007

Heute wieder mal ein Update, das einen eigenen Post verdient. ImgBurn ist nämlich eines des wichtigsten Programme für Windows. Es bestätigt nach meiner Meinung sehr deutlich, dass freie Programme wesentlich besser sein können als teure kommerzielle Software. Was ich besonders an ImgBurn schätze, ist seine Zuverlässigkeit (keine verschmorten Rohlinge). Das Update auf die Version 2.3.0.0 gibt mir Gelegenheit, euch dieses Programm wärmstens zu empfehlen.
Wenn der Server überlastet ist; ImgBurn gibts auch bei WinTotal oder bei Chip.

Keine Klicks mehr – GentleMouse

24 März 2007

Eine neue Software will die Mausklicks abschaffen. Aus ergonomischer Sicht ein durchaus sinnvolles Unterfangen. Denn bei intensiver Rechner Nutzung kommt man locker auf an die 1000 Klicks. Gesundheitliche Gefahren bei der Maus Benutzung resultieren nämlich nicht von deren Bewegung, sondern von den ständigen Klicks. Mit GentleMouse sollen Maus Klicks der Vergangenheit angehören. Das funktioniert so: wenn man mit dem Mauszeiger auf einen Link fährt, dann klappt ein kleines Menü auf mit der Auswahl Linksklick, Rechtsklick oder Doppelklick. Fährt man dann mit dem Mauszeiger auf eine dieser Flächen, dann wird die entsprechende Aktion ausgeführt. [Quelle]
Man kann übrigens die Gefahren für die Maushand wesentlich reduzieren, wenn man einfach von Doppelklick auf Einfachklick umstellt!

Firefox hat ein neues Maskottchen

24 März 2007

Der Name ist „Kit“, das kommt von Developer Kit. Also mir gefällt es sehr gut, mit diesem treuherzigen Blick. Lange wird es wohl nicht dauern, bis es Kit auch in Plüschform gibt. [Quelle]

Demos von Penumbra

24 März 2007

Penumbra ist ein Spiel der schwedischen Firma Frictional Games. Das besondere daran ist, dass es eine neue Spielechnik bietet. Der Spieler kann mehr aktiv eingreifen; so können z.B. Gegenstände durch ziehen mit der Maus bewegt werden. Es ist ein Abenteuer Spiel, wobei aber mehr Wert auf Intelligenz als auf Kämpfe gelegt wird. Es könnte also meinem Geschmack nahe kommen. Das Spiel wird ab 30. März erhältlich sein. Interessant daran ist auch, dass es gleichzeitig als Windows, MAC und Linux Version erscheinen wird. Eine 3D fähige Grafikkarte (Nvidia, ATI) ist erforderlich. Es können jetzt spielbare Demos herunter geladen werden. Für Windows, für Linux (nur per BT)

Shutdown Day

24 März 2007

Habt ihr mitbekommen, dass heute Shutdown Day ist? Wir sind nämlich heute aufgerufen, unsern Rechner einen Tag lang ausgeschaltet zu lassen. An sich ist die Idee nicht schlecht, denn es gibt ja noch sehr viel anderes, womit man sich beschäftigen kann. Ich werde die Anregung auch aufgreifen und ab und zu mal einen solchen Shutdown Day einlegen; ihr werdet es merken. Aber meine Kritik an diesem Aufruf setzt einmal daran an, dass es ein einmaliges Ereignis sein soll und ausserdem, dass es ein kollektives Ereignis sein soll. Ich möchte mir den Tag nämlich lieber selbst aussuchen. Und vielleicht sind heute die Leitungen nicht gar so verstopft wie sonst.

Tresor für digitale Daten

24 März 2007

Die Banken in der Schweiz sind bekanntlich die sichersten der Welt. Das hat sich anscheinend auch die Telefon Gesellschaft Swisscom zum Vorbild genommen. Sie bieten einen neuen Dienst an (noch nicht gestartet, aber man kann sich bereits anmelden); die Fotobank. Da sämtliche Medien, die man privat zum Sichern wichtiger Daten benutzt leider nur eine begrenzte Lebensdauer haben, haben die sicher eine Marktlücke entdeckt. Gegen eine einmalige Gebühr von € 5,- pro GB kann man dort Daten 30 Jahre lang sicher speichern lassen – sogar mit Garantie!

UFO Datenbank

24 März 2007

Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt hat jetzt die französische Raumfahrt Organisation CNES ihr UFO Archiv veröffentlicht. Es enthält die Daten von 1600 Beobachtungen unbekannter Flugobjekte. Ich bin leider noch nicht auf die Seite rein gekommen, da der Server derzeit anscheinend hoffnungslos überlastet ist. Ich werde es mal nachts probieren; allerdings sind meine Kenntnisse des Französischen miserabel.

Frugalware Linux 0.6

23 März 2007

Hier wieder mal eine weitere Linux Distribution, die mir interessant erscheint: Frugalware. Es ist eine eigene unabhängige Entwicklung, die nach der Versionsnummer zu schliessen auch noch recht jung ist. Die Pakete liegen im tar.bz2 Format vor, tragen aber eine eigene Endung .fpm. Paketmanger ist der Packman. Die Distro wendet sich an den eher fortgeschrittenen Benutzer; der Installer ist im Texmodus und man sollte seine Hardware kennen. Ebenso sind die Hardware Anforderungen auch fortgeschritten, ein i686 muss es schon sein. Als Kernel kommt Version 2.6.20.3 zum Einsatz; die Pakete sind recht aktuell, z.B. KDE 3.5.6, XFCE 4.4, Beryl 0.2.0, OpenOffice 2.1, Firefox 2.0.0.2 und GNOME 2.18. XGL läuft unter Beryl. Auffällig ist, wie gross die Distribution ist; sie besteht aus 11 CDs oder 2 DVDs (6,4 GB). Deutsch wird unterstützt. Anstelle eines Desktops, der ja eh nur eine bekannte KDE Oberfläche zeigen würde, hab ich einen der Installations Bildschirme ausgewählt; weitere Screenshots hier.

Virtuelle deutsche Tastatur

22 März 2007

Wer schon einmal im Ausland vor einer fremden Tastatur gesessen ist, auf der er nur Bahnhof verstanden hat, der wird Gate2Home evtl. zu schätzen wissen. Im Browser erscheint eine virtuelle deutsche Tastatur; die Eingabe erfolgt dann per Maus. Das ist zwar etwas mühsam, aber es funktioniert immerhin.

Das Lesen religiöser Texte fördert Aggressionen

22 März 2007

Wenn man schon die sog. „Killerspiele“ verbieten will, dann müsste man wohl auch religiöse Texte auf den Prüfstand stellen. Denn z.B. die Bibel enthält massenweise Jugend gefährdende Passagen (siehe Warnhinweis auf den Bild). „Wann kommt die USK für religiöse Texte?“ fragt deshalb der Autor dieses Artikels. Noch dazu, wo es eine amerikanische Studie gibt, die nachweist, dass das Lesen von religiösen Texten die Gewaltbereitschaft fördert.

Aero Oberfläche auch in Schmalspur Vista

22 März 2007

Ein kleiner Trost für alle diejenigen, die so bescheuert waren, sich ein Vista Home Basic unterjubeln zu lassen. Stellt es doch einen enormen Rückschritt gegenüber XP dar. Wenn sie schon kein vollwertiges Betriebssystem haben, so können sie wenigstens die Aero Oberfläche einschalten. Das ist zwar nur eine optische Bereicherung, die auch noch jede Menge Ressourcen frisst, aber immerhin. Um Aero einzuschalten sind lediglich 2 Änderungen in der Registry notwendig. Eine genaue Beschreibung dazu gibts hier.