Archive for Dezember 2008

The Great Bedroom Escape

31 Dezember 2008

bedroomHier wieder mal ein kleines Spielchen. Wie der Name schon sagt, befindet ihr euch in einem verschlossenen Raum und wollt da raus. Das Spiel gefällt mir nicht nur deshalb so gut, weil ich es einigermassen schnell lösen konnte (ich habe mich nicht wie so oft festgebissen), sondern auch weil die Lösung etwas ungewöhnlich ist; ich musste da schon etwas schmunzeln.

Wem das Spielchen gefällt, der findet hier noch 4 weitere, die in der gleichen Art gemacht sind: Küche, Wohnzimmer, Badezimmer, Keller. Alles nette kleine Sachen, die man bequem so zwischendurch mal zocken kann.

Software für Windows (Updates)

30 Dezember 2008

VIA HyperionPro 4in1 Treiber 5.22a

Mozilla Thunderbird 2.0.0.19

DivFix++ 0.31

Money Manager Ex 0.9.4.0

Avidemux 2.4.3 r4502

Riva Tuner 2.22

Pidgin 2.5.3

Gom Player 2.1.14.4525

Ultr@VNC 1.0.5.3

MediaPortal 1.0

K-Meleon 1.5.2

LameXP 3.07 Xmas Edition

Amaya 11.0.1

Networx 4.5.4

VideoCacheView 1.36

Sysinternals Suite 12/19/2008

K-Lite Codec Pack Standard 4.4.2

VirtualBox 2.1.0

Picasa 3.1 Build 70.71

ZoneAlarm Free 8.0.065.0

Kantaris Media Player 0.4.3

Opera 9.63

MediaCoder 0.6.2 Build 4225

VideoInspector 2.0.2.115

OrangeCD Player 6.2.7.13214

Alle Programme natürlich wie immer sauber und kostenlos

Erkenntnis

29 Dezember 2008

erkannt

Das Schwarze Loch

28 Dezember 2008

Lothars Blog mobil

28 Dezember 2008

mobil1Der Blog kann jetzt auch auf mobilen Geräten gelesen werden. Zumindest die letzten Artikel werden angezeigt. Eine Vorschau findet ihr auf Lothars Blog Mobil. Auf der linken Seite gibt es dann einen Kasten: „Send This Link to Your Phone“; damit könnt ihr dann die Seite auf euer Handy oder iPhone holen.

Nachtrag 31.12: Die Mobil-Seite wurde bisher tatsächlich schon 12 mal aufgerufen.

Best Songs Ever

27 Dezember 2008

bestsongsHier wieder mal eine kleine Seite, auf der man evtl. etwas längere Zeit vertrödeln könnte; seid also gewarnt. Nicht nur, dass ihr die Liste selbst mitgestalten könnt, indem ihr die Songs bewerten oder noch fehlende hinzufügen könnt. Ihr könnt euch die Titel natürlich auch anhören und ansehen (als Youtube Videos). Keine Ahnung, wieviele Songs bereits drauf sind; irgendwann bei 4.800 oder so hab ich aufgegeben. Die Liste an sich ist schon recht gut, aber es gibt natürlich auch eine Suchfunktion. Viel Spass beim Stöbern.

Bestenliste von Lifehacker

27 Dezember 2008

lifehackerDie Seite Lifehacker hat ihre Leser abstimmen lassen, für welche Programme und Webanwendungen sie deren Entwicklern am dankbarsten sind. Diese Art der Fragestellung hat eine recht gute Bestenliste ergeben. Sehr viele dieser 46 Namen werdet ihr auch in meinem Blog wiederfinden.

Sabayon 4.0 ist da

25 Dezember 2008

sabayon4Wie angekündigt ist jetzt der dritte grössere Weihnachts-Download fällig. Sabayon 4.0 ist da. Der Sprung in der Versionsnummer lässt so einige Neuerungen erwarten. Es ist das erste Sabayon, das KDE 4 (4.1.3) enthält; ich habe aber gelesen, dass KDE 3.5.10 auch noch dabei ist (glücklicherweise). Kräftig gebastelt wurde auch am Paketmanagment System Entropy. Was mich ganz erwartungsvoll stimmt ist, dass wir auch diesmal wieder eine Distribution erwarten dürfen, bei der die Hardware Treiber bereits dabei sind. Es ist doch ein sehr erfrischendes Erlebnis, wenn beim Booten sich bereits der Soundtreiber mit einer Melodie meldet, wenn die Grafikkarte gleich in 3D arbeitet; wenn auf dem Laptop WLAN funktioniert, wenn Multimedia funktioniert, sich Video-DVDs und MP3s abspielen lassen. Sprich – wenn man ein Linux hat, das einfach funktioniert.

Auf den meisten Download Servern (ausser Italien) ist die neue Version 4.0 noch nicht erhältlich, jedoch bereits über den Linux-Tracker (Torrent editieren). Es gibt eine 32-bit Version (3,87 GB) und eine 64-bit Version (4,18 GB). Fast hätte ich es vergessen: Sabayon ist natürlich auch komplett in deutsch.

Nachtrag: Inzwischen konnte ich mal kurz in Sabayon 4.0 reinschauen. Wie erwartet und oben angedeutet läuft alles einwandfrei. Die Oberfläche allerdings kam mir doch sehr bekannt vor. Die DVD startet nämlich mit KDE 3.5.10; da ist nix mit KDE 4. Das ist nämlich auch gar nicht drauf; naja, ich vermisse es nicht (4.1.3 kann allerdings aus dem Repository nachinstalliert werden).

WLAN Treiber für Linux

25 Dezember 2008

linuxwirelessNachdem ich im vorherigen Artikel einiges an Ärger losgeworden bin, hier ein Hinweis auf eine recht hilfreiche Seite bezüglich des leidigen Problems mit den WLAN Treibern. In manchen Fällen könnte als erste Anlaufstation zunächst einmal die Seite des Herstellers nützlich sein, wie z.B. bei den Fritz! WLAN Sticks (die gehen immer, nicht nur mit Fritz-Boxen); für diese gibt es dort einen Linux WLAN Treiber. Eine sehr empfehlenswerte Seite ist Linux Wireless (leider in Englisch). Interessant ist sie besonders deshalb, weil ihr recht schnell sehen könnt, ob ihr mit eurer Karte WLAN unter Linux vergessen könnt. Funktionieren wird es jedenfalls mit den recht oft eingebauten Karten von Intel und Broadcom. Mit meiner Broadcom z.B. klappt es einwandfrei. Auf  Linux Wireless findet ihr genaue Anleitungen wo es die Treiber gibt und wie sie installiert werden.

Wenn auch die WLAN Treiber nicht dabei sind, so muss man den einzelnen Linux Distributionen doch zugute halten, dass sie sich sehr viel Mühe geben, den Benutzern die Nachinstallation so einfach wie möglich zu gestalten. Man muss halt den Laptop an ein LAN anklemmen und eine Internet-Verbindung sicherstellen. Dann genügt oft schon die Ausführung eines einzelnen Scripts in einer Root-Konsole. Beispiele für meine Broadcom-Karte:
Opensuse 11.0: /usr/sbin/install_bcm43xx_firmware
Debian (auch Ubuntu): /usr/share/b43-fwcutter/install_bcm43xx_firmware.sh

Bin ich etwa Münchhausen?

25 Dezember 2008

bildschirmphoto1Der konnte sich an seinem eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen! Ich kann das nicht. Eigentlich sollte hier ein erster Test der neuen Sidux-Version 2008-04 kommen. Aber der fällt diesmal reichlich kurz aus. Da ich gerade dabei bin, meinen Desktop Rechner umzubauen (ich werde künftig auch 64-bit Software verwenden), bin ich nämlich derzeit auf einen Laptop beschränkt. Auf diesem entstand auch der obige Screenshot.

Sidux startet mit einer ansprechend gestalteten Oberfläche; die Hardware Erkennung ist ausgezeichnet; Sound, Grafik, die Broadcom WLAN-Karte werden einwandfrei erkannt. Nur der Treiber für die WLAN Karte fehlt. Der lässt sich ganz komfortabel herunter laden und installieren (siehe Screenshot). Aber wie bitteschön soll ich den herunter laden, wenn WLAN nicht geht? Und jedesmal den Laptop ans LAN anzuklemmen, nur weil ich eine Live-DVD laufen lassen will, das ist mir einfach zu bescheuert. Sidux und so ziemlich alle Linux Live-CDs und -DVDs sind für Laptops einfach nicht geeignet, weil die WLAN-Treiber fehlen. Bei Sidux hängt das mit den Debian-Richtlinien zusammen, die vorschreiben, dass nicht-freie Software nicht mit auf die Scheibe drauf darf. Ich könnte das noch nachvollziehen bei Anwendungs-Software, sogar auch noch bei anderen Hardware-Treibern. Bei den WLAN-Treibern aber nicht mehr; denn die sind für einen Laptop einfach unverzichtbar. Wann wird man das endlich mal begreifen?

Ich kann deshalb nur immer wieder die Distribution Sabayon empfehlen, die pfeifen nämlich auf irgendwelche Einschränkungen und packen die WLAN-Treiber (und andere Hardware-Treiber übrigens auch) mit auf die DVD. Dort öffne ich den Netzwerk-Manager, gebe den Schlüssel ein und bin im Internet. Die Version 4.0 von Sabayon dürfte übrigens in diesen Tagen heraus kommen; ich freue mich schon darauf.

Frohe Weihnachten

24 Dezember 2008

Lothars Blog wünscht euch allen

ein frohes

Weihnachtsfest

Bonjour Service abschalten

24 Dezember 2008

gizmo-logo2Der Bonjour Service ist ein Dienst, der sich selbständig mit Servern oder anderen Rechnern im Netz in Verbindung setzt. Auf den Rechner kommt er bei der Installation von einigen Programmen von Apple und Adobe (z.B. iTunes, Photoshop). Und natürlich wird der Dienst bei dieser Gelegenheit ungefragt installiert. Auch Gizmo verwendet diesen Service. Allerdings sind die so freundlich und bieten ein kleines Progrämmchen an, mit dem sich dieser Bonjour Service abschalten lässt: TurnOffBonjour.exe

Sidux 2008-04 „Πόντος“

23 Dezember 2008

sidux1Von den für Weihnachten angekündigten Linux Distributionen, auf die ich mich besonders gefreut habe, ist jetzt mit Sidux 2008-04 Codename „Πόντος“ die zweite erschienen. Wieder ist ein grösserer Download fällig; das heisst mit 1,9 GB für die DVD ist das ja noch relativ wenig. Das neue Sidux hält an KDE 3.5 fest; angeboten wird allerdings auch eine XFCE-Version. Neu ist der Kernel 2.6.27.10; zusammen mit den neuesten Paketen von Debian Sid sollte dies eine sehr gute Unterstützung für neue Hardware ermöglichen. Sidux hält sich allerdings an die Debian Richtlinien; das bedeutet, dass viele Treiber erst nachträglich herunter geladen werden müssen. Ein Blick in die ausführlichen deutschen Release Notes ist daher sehr sinnvoll. Auf der DVD sind sowohl die 32-bit als auch die 64-bit Version drauf, so dass diese sich optimal als Live-DVD eignet. Sie kann auch besonders gut als Rettungs-DVD verwendet werden. Ich mag Sidux und habe die DVD immer dabei. Es ist eine feine Distribution; nicht nur deshalb, weil sie aus Deutschland stammt.

OpenSuse 11.1 ist da

18 Dezember 2008

smalldeDas heisst, es ist erhältlich. Aber deshalb ist es noch lange nicht auf meiner Platte. Erst einmal muss der Download klappen. Einen ersten Versuch per Bittorrent hab ich abgebrochen; der hätte wahrscheinlich 5 Tage gedauert. Mal schauen, ob es später von einem Download-Server besser klappt. In der Zwischenzeit werde ich mal versuchen, wenigstens eine oder zwei LiveCDs auf den Toaster im Club herunter zu laden; denn da habe ich eine schnellere Leitung. Ich bleibe jedenfalls dran.

Nachtrag: inzwischen klappt der Download der DVD; sogar mit sehr guter Geschwindigkeit (zumindest für meine langsame 1000er Leitung).

Dropbox

18 Dezember 2008

dropbox_logo_homeEs gibt ja schon einige Dienste, mit denen man Dateien im Netz speichern kann und bei Bedarf wieder runterladen kann. Was man sich manchmal wünscht, ist so etwas wie eine echte Web-Festplatte. Die Dropbox, die noch im Beta Stadium ist, kommt dieser Vorstellung schon relativ nahe. Es ist ein Client, der auf mehren Rechnern installiert werden kann. Alle Dateien, die in dem Dropbox-Ordner abgelegt werden, sind dann auf allen diesen Rechnern vorhanden. Das heisst, sie werden automatisch synchronisiert. Hört sich doch ganz gut an; noch dazu, wo es die Clients sowohl für Windows, den Mac und für Linux gibt.

Allerdings, wie so oft, hat sich bei mir doch einiges gestreubt, diesen Dienst einfach so zu installieren. Das Problem ist, dass man einen Client installieren muss, der sich wieder mal ständig selbständig mit einem fremden Server verbindet. Dateien, die gelöscht werden, bleiben offensichtlich trotzdem gespeichert, denn es gibt eine Funktion zu Wiederherstellung dieser Daten. Ausserdem weiss ja keiner, was der Client ausser der Synchronisation sonst noch so alles macht. Nicht dass da dasselbe wie bei Google passiert und der komplette Festplatten-Index auf dem Sever abgespeichert wird.

Der Amiga lebt weiter

17 Dezember 2008

vmwaros1

AROS ist ein Open Source Projekt zur Nachbildung des Amiga Betriebssystems und zur Umsetzung auf moderne Hardware. Es ist kompatibel zum AmigaOS 3.1. Damit allerdings die alte Amiga-Software läuft, müssen noch die Workbench und die ROM-Dateien eingebunden werden, die leider nicht enthalten sind (und die man sich anderweitig besorgen muss). Mit VmwAROS 1.0 gibt es jetzt zwei Möglichkeiten, das Betriebssystem mal auszuprobieren. Da ist einmal VmwAROS VM; das ist ein Image eines vorkonfigurierten Systems, das in Virtuellen Maschinen installiert werden kann. Die zweite Version bietet das gleiche als eine Live-CD an (VmwAROS Live!). Downloads von der obengenannten Webseite oder als Torrent vom LinuxTracker.

Ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk

16 Dezember 2008

usbwein… ist der USB-Wein-Downloader aus der unendlichen Serie der etwas andereren USB-Geräte. Einfach anstecken und ihr werdet mit einer Auswahl an exklusiven Weingütern verbunden. Von dort könnt ihr euch die guten Tropfen dann einfach herunter laden und abfüllen. (Es gibt auf der Seite auch ein nettes Video dazu)  😉

Ein kleiner Gag: eure eigene Suchseite

15 Dezember 2008

lotharssuche

Weihnachten mit Linux

14 Dezember 2008

opensuse-4Linux Freunden stehen recht interessante Feiertage bevor. Denn für Weihnachten haben sich drei neue Versionen von sehr interessanten Distributionen angekündigt. Zufälliger Weise sind es auch diejenigen, die mich selbst derzeit am meisten interessieren.

Da ist zunächst OpenSuse 11.1, das bereits ab Donnerstag zu haben sein wird. Neben der vollen DVD wird diesmal noch der Download einer weiteren CD fällig, da auf diese Zusatz-CD sämtliche Non-OSS-Inhalte ausgelagert worden sind.

siduxEbenfalls noch in diesem Quartal soll eine neue Version von Sidux heraus kommen. Da das Quartal nicht mehr lang ist, dürften wir Sidux 2008-04 mit dem Codenamen „Πόντος“ auch so gegen Weihnachten erwarten können. Für mich ist dies auch ein absoluter Pflicht-Download, denn es ist derzeit die Live-DVD, die ich immer dabei habe. Sehr praktisch übrigens, da auf einer einzigen DVD gleich die 32- und die 64-Bit Version enthalten ist.

sabayonUnd der dritte Download, der zu Weihnachten fällig sein wird, wird Sabayon 4.0 sein. Nicht nur die Oberfläche wurde völlig neu gestaltet, es findet mit dem Versionssprung auch eine Umstellung auf KDE 4.1.2 statt. Ich verfolge die Entwicklung des auf Gentoo aufbauenden Sybayon sehr interessiert, weil ich es für eine ganz feine Distribution halte. Mir gefällt die Philosophie dieser Distribution, weil man einfach alles auf die Scheibe packt, was der User braucht, sei es nun Open Source oder seien es auch proprietäre Treiber.

Software für Windows

14 Dezember 2008

DivX für Windows 6.8.5.5

SiSoft Sandra Lite 2009.1.15.72

MPlayer 2008-12-11

Riva Tuner 2.21

Sysinternals Suite 12/10/2008

Vista Codec Package 5.05

Wireshark 1.0.5

Belarc Advisor 7.2.24.15

VideoCacheView 1.3

MediaCoder 0.6.2

Encopy 4.61

AbiWord 2.6.5

VLC media player 0.9.8a