Archive for Januar 2009

Neuer ATI Treiber für Linux

31 Januar 2009

amd_logoEine gute Nachricht für alle Ubuntu Benutzer. Es gibt einen neuen Treiber von ATI; die Version 9.1 für Linux unterstützt neben RedHat und Suse jetzt auch Ubuntu 8.10. Ausserdem wurde der Fehler mit der Radeon 3200 behoben. Und auch allgemein soll der Treiber stabiler laufen. Den Trieber gibt es hier.

Weißbiergulasch mit Semmelknödel

30 Januar 2009

weissbiergulaschIch bin ja auch ein Freund kulinarischer Köstlichkeiten. Nicht von ungefähr war also das „Rezept des Tages“ Bestandteil meines alten Blogs; da WordPress kein Javascript zulässt, fehlt es hier leider. Dieses Gericht hier und seine Zubereitung habe ich zufällig in einer Fernehsendung gesehen; die Verwendung von Weissbier hat mich daran ganz besonders interessiert. Ich habe etwas gesucht und dieses Rezept auch gefunden. Es stammt aus der Reihe „Schlemmerreise Alpen 1“ des Bayerischen Fernsehens. Hier ist es.

MP3 Downloads bei Media Markt

30 Januar 2009

mediamarktAuch der Download Shop des Media Marktes bietet jetzt MP3 Dateien an, die DRM-frei sind. Der übliche Preis liegt bei € 0,99 pro Track und € 9,99 pro Album. Es gibt aber auch jeweils 300 Tracks und Alben als Sonderangebot für den halben Preis. Bezahlt werden kann mit Prepaid Karten, die man in den Media Märkten aufladen lassen kann.

Open Source DVD 13.0

29 Januar 2009

opensourceKurz nachdem Open Office 3.0.1 erschienen ist wurde auch die Open Source DVD aktualisiert auf die Version 13.0. OOO 3.0.1 ist bereits mit drauf. Weiterhin wurden 10 neue Programme hinzu gefügt und 83 Programme upgedatet (genaue Info hier). Die 4.1 GB grosse ISO kann von verschiedenen Servern herunter geladen werden (ausprobieren welcher am schnellsten).

Verdammt hinterhältiges Teil: Spycobra

29 Januar 2009

spycobraUSB Sticks, mit denen man Rechner überwachen kann, gab es ja bisher schon; aber die müssen angesteckt bleiben und können dadurch auch leicht entdeckt werden. Der Spycobra jedoch ist viel heimtückischer. Es genügt, wenn er 15 Sekunden angesteckt wird; er installiert dabei eine Software, die ein Keylogger ist, alle aufgerufenen Webseiten protokolliert und Screenshots macht. Um die gesammelten Informationen abzurufen muss man den Stick ebenfalls nur ein paar Sekunden anstecken.
[Kann eigentlich nur mit Windows funktionieren, mit Linux dürfte der Spycobra einige Probleme haben]

Es gibt ein neues Knoppix

28 Januar 2009

knoppix6Nach fast einem Jahr Pause hat Klaus Knopper eine neue Version seines Knoppix veröffentlicht. Knoppix 6.0 ist eine LiveCD, die völlig neu gestaltet wurde. Enthalten ist jetzt das von Knopper entwickelte Adriane, ein akustisches Menüsystem, das auch von Blinden bedient werden kann. Dieses ist voreingestellt; wer in die grafische Oberfläche starten will, kann als Bootoption „knoppix“ eingeben. Knoopix 6.0 basiert auf Debian Lenny und hat als grafische Oberfläche LXDE. Durch paralleles Abarbeiten wurde der Bootvorgang stark beschleunigt. Die CD kann auch auf Stick installiert werden. Genauere Informationen findet ihr hier; die ISO gibts auf mehreren Servern und auf dem Linux Tracker.

Inzwischen habe ich mir die Scheibe mal angeschaut und ich finde, der Name Knoppix 6.0 ist etwas irreführend. Adriane 1.1 ist zutreffender. Es ist eine feine CD für Blinde oder Sehbehinderte. Mit Sprachausgabe sogar für den Iceweasel, für Open Office und für die komplette grafische Oberfläche. Aber Knoppix würde ich das nicht mehr nennen wollen; früher war das mal eine ausgezeichnete CD zur Systemrettung (z.B. Knoppix 3.7), davon ist jetzt leider kaum mehr was da.

Update: Naja, das wichtigste ist schon noch da; aber halt keine grafischen Programme mehr (z.B GParted); die fielen dem Platzbedarf zum Opfer; deshalb heisst es ja auch „Microknoppix“. Dieses kann übrigens leicht verwendet werden, um sich seine eigene CD/DVD/Stick zu basteln.
Oben jetzt der gewünschte Screenshot.

KDE 4.2 ist fertig

27 Januar 2009

kde42Wie bereits angekündigt ist heute die Version 4.2 von KDE veröffentlicht worden. Ich hoffe ja, dass KDE 4 damit endlich aus dem Beta Stadium, das ja immerhin ein Jahr gedauert hat, endlich heraus ist. Ein Test, den ich mit der 4.2 LiveCD gemacht habe, verlief ja recht positiv. Vielleicht kann ich mich ja daran gewöhnen; Hauptsache ist, dass man das dämliche Menü zurücksetzen und die Widgets abschalten kann; dann ist es ganz ansprechend. Derzeit ist KDE 4.2 für folgende Distros bereits erhältlich: für Debian Sid, für Kubuntu 8.10, natürlich auch für OpenSuse 11.1, 11,0 und 10.3, sowie für das bei uns eher nicht verbreitete MagicLinux. Für OpenSuse gibt es auch eine neue LiveCD. Ich empfehle aber grundsätzlich, derartige gravierende Updates nicht von der KDE-Seite zu installieren, sondern zu warten, bis ein Update von der jeweiligen Distro offiziell angeboten wird.

Open Office 3.0.1 ist fertig

27 Januar 2009

openofficeSoweit ich mitbekommen habe, wurden einige Fehler beseitigt; neu ist jetzt eine Grammatik-Prüfung im Writer. Auf der deutschen Webseite ist die neue Version noch nicht erhältlich; aber bereits via FTP.

Bug in Trouble

27 Januar 2009

Eine nette Animation. Sound einschalten.

Opensuse KDE 4.2

26 Januar 2009

suse-kde42Meine Erfahrungen mit OpenSuse 11.1 waren ja nicht die besten. Inzwischen gibt es aber die Treiber für ATI Karten. Und da ja morgen KDE 4.2 heraus kommen soll, wollte ich mich so allmählich mal damit vertraut machen. Ich habe daher die KDE 4.2 LiveCD als Grundlage genommen und mir mein eigenes OpenSuse 11.1 zusammen gebastelt. Ich musste dazu zwar mehr als 2 GB herunter laden, aber dafür läuft das jetzt wunderbar stabil. Links seht ihr einen Screenshot mit der KDE 4.2 Oberfläche.

Windows Software – gut und kostenlos

25 Januar 2009

Dies ist nur eine Linkliste; genaue Beschreibungen sind auf der jeweiligen Webseite zu finden:

µTorrent 1.8.2

FlashGot 1.1.7.6

QuickTime Alternative 2.80

Miranda IM 0.7.14

TeamViewer 4.0.5518

Win7x64 Components 1.0 Final

NetSetMan 2.5.2

Wise Registry Cleaner 3.93

FreeUndelete 2.1

Pictomio 1.2.27

Any Video Converter 2.7.0

FastStone Image Viewer 3.7

doPDF 6.1.284

Ad-Aware Free 8.0.0

Anonym und sicher surfen mit Sabayon

24 Januar 2009

sabayon4Warum ausgerechnet Sabayon 4.0? Als LiveDVD besitzt Sabayon einen Menüpunkt: „Anonymous Internet Browsing“. Wenn man diese Einstellung wählt, dann bootet die DVD in einen Modus, in dem als Internet Verbindung das TOR-Netzwerk verwendet wird (nähere Informationen dazu hier). Alle Einstellungen sind bereits vorkonfiguriert. Sabayon bietet auch den Vorteil, dass der enthaltene Firefox 3.0.4 bereits eine grosse Zahl an Plugins enthält, so dass im Gegensatz zu anderen Live-Scheiben sämtliche Multimedia-Inhalte dargestellt werden können. Man muss überhaupt nichts nachinstallieren und kann sofort lossurfen, anonym und sicher. Auch vor jeglicher Art von Ungeziefer, das man sich auf obskuren Webseiten einfangen könnte bleibt man verschont. Und mit einem einzigen Druck auf den Reset-Schalter am Rechner sind sämtliche Spuren des Internet-Besuches verschwunden. Die DVD läuft in deutsch, wenn man per F2 die Sprache auswählt. Einen Nachteil erkauft man sich dabei allerdings; beim Surfen über das TOR-Netzwerk dauert der Seitenaufbau im Browser wesentlich länger als gewohnt.  Eine elegante Methode, die ich gerade teste, ist, die LiveDVD in einer virtuellen Maschine laufen zu lassen; da ist sie nämlich wesentlich schneller, da sie ja von Platte läuft (dazu evtl. später mehr).

Leben wir in einem Hologramm?

24 Januar 2009

mg20126911300-2_300Eine neue Theorie besagt, dass man sich unser Universum als eine Art gigantisches Hologramm vorstellen könne. Die Theorie ist mit der String-Theorie verwandt, wäre aber viel eleganter und könnte evtl. zur Lösung einiger Erklärungsprobleme beitragen. Ein interessanter Artikel im New Scientist.

Und gleich noch ein weiterer.

Auch der Papst hat Youtube entdeckt

23 Januar 2009

papstSeit heute ist der Vatikan mit einem eigenen Kanal auf Youtube online. Derzeit können bereits 12 Videos abgerufen werden; die Seite soll künftig täglich ergänzt werden. Sie ist in italienisch, englisch, spanisch und deutsch aufrufbar.

Linux hat schon manchmal so seine Tücken

23 Januar 2009

doclinux2Da will man im Club die Virtual Box in Aktion zeigen – und dann läuft sie nicht (Rechner mit OpenSuse 11.0). Typischer Vorführeffekt; aber warum? In solchen Fällen soll ja manchmal der Blick ins Handbuch helfen [übrigens wieder mal bezeichnend welche Unterschiede es bei der Installation für die verschiedenen Distributionen gibt – wollte man da nicht mal was vereinheitlichen?]. Auf Suse müssen die kernel-sources und kernel-syms installiert sein, weil die VBox ein Kernel Modul braucht; beides war bei mir daheim natürlich schon drauf, hier fehlen sie. Aha! Also werden die beiden Pakete geholt und installiert – aber die VBox läuft immer noch nicht. Auch ein „/etc/init.d/vboxdrv setup“ hilft nicht; aber es gibt ein Logfile; dieses sagt lapidar: „Kernel nicht gefunden“. Wie bitte?, wieso das denn? Also starte ich den mc und schau mal in /usr/src rein; Die Symlinks „linux“ und „linux-obj“ verweisen auf die Verzeichnisse 2.6.25.20-01; die sind zwar da, aber die sind doch tatsächlich leer! Es sind aber auch noch die (vollen) Verzeichnisse 2.6.25.18-2 da. Jetzt endlich dämmerts: sollte etwa inzwischen ein Kernel-Update …? Und genauso ist es; als ich das Software Update starte wird Kernel 2.6.25.20-01 installiert [und VBox läuft].

Virtual Box 2.1.2

22 Januar 2009

vbox_logo2_gradientEs gibt ein Update der Virtual Box auf die Version 2.1.2.  Es wurden einige „Käfer“ ausgerottet, unter anderem auch die Probleme mit der automatischen Anpassung der Auflösung, die manchmal auftraten. Die Formate der Virtuellen Maschinen wurden etwas geändert; sie werden bei der Installation von 2.1.2 konvertiert, können dann allerdings mit älteren Versionen nicht mehr verwendet werden (man kann sie aber vorher sichern). Wer die VBox auf mehren Systemen verwendet, sollte besser gleichzeitig updaten. Neu ist, dass jetzt Windows 7 als Gastsystem offiziell unterstützt wird und auch die Gastsystem-Erweiterungen wurden erneuert. Ich habe mich in der letzten Zeit intensiver mit der VBox beschäftigt; ich kann sie nur empfehlen. Besonders gefällt mir, dass 64-bit Gastsysteme auf 32-bit Hosts laufen (wenn man einen 64er AMD hat).

Hat jemand Erfahrungen mit Adrive?

21 Januar 2009

adriveDie Daten lesen sich ja recht vielversprechend: 50 GB Speicherplatz, Dateigrösse 2 GB, kein Client erforderlich (Java) und das alles kostenlos. Aber wie sieht es mit der Zuverlässigkeit aus? Wer mit Adrive Erfahrungen hat, schreibe bitte einen Kommentar.

Suchmaschine für Videos

21 Januar 2009

clipblastDie Suchergebnisse lassen sich nach Anbieter und Kategorien eingrenzen. Die Ergenisse sind, wie heutzutage üblich, gefiltert. Diese Filter lassen sich aber abschalten. Clipblast ist wieder mal einen Lesezeichen-Eintrag wert.

Ich hab mir Windows 7 mal angetan

20 Januar 2009

windows71Virtualisierung ist ja derzeit das Thema, mit dem ich mich intensiver beschäftige. Normalerweise hätte ich ja die Finger von der Windows 7 Beta gelassen, aber eine Virtuelle Maschine ist schnell erstellt und auch schnell wieder gelöscht; ich wollte es halt mal probieren. Hier die Einstellungen, die ich für die VirtualBox gemacht habe: 1,5 GB RAM, Grafikspeicher 48 MB, erweiterte Einstellungen alles an, Festplatte 20 GB, CD-Rom ist die ISO, Audio AC97, Netzwerk Intel Pro. Die Installation läuft einwandfrei. Die Gast-Erweiterungen lassen sich nicht installieren; hier hilft ein Blick ins Forum: als Kompatibiltäts-Modus Vista auswählen, als Administrator installieren (Vorsicht!, bei mir gab es anschliessend Probleme mit der Monitor-Erkennung; im Zweifel nicht installieren). Das Problem mit dem fehlenden Sound habe ich dadurch gelöst, dass ich den AC97-Treiber direkt von Realtek herunter geladen und installiert habe. Windows 7 läuft jetzt einwandfrei.

Der erste Eindruck? Die Enttäuschung ist gross! Es sieht aus wie Vista, wird bedient wie Vista, verhält sich wie Vista. Es ist also nichts weiter als ein Update von Vista (Vista SP2 sozusagen); auch wenn es stabiler und schneller laufen sollte. Und dafür will Microsoft wieder mal Geld verlangen, weil es angeblich ein neues Betriebssystem sein soll – schlicht eine Unverschämtheit!

Software Neuigkeiten für Windows

20 Januar 2009

TeamViewer 4.0

x264 Video Codec r1084

Revo Uninstaller 1.80

save2pc 3.43

OrangeCD Player 6.2.8

BitComet 1.09

MPlayer 2009-01-18

FastCopy 1.92

AudioGrail 6.15.0

Codecs für Windows 7 1.0 Alpha

AbiWord 2.6.6

K-Lite Codec Pack Standard 4.5.3

Zortam Mp3 Media Studio 8.80

Orbit Downloader 2.8.2

Process Hacker 1.3.1.0

GB-Personal Video Recorder 1.3.11

Das ist eine reine Linkliste; sie enthält einige Updates und einige Sachen, die ich hier noch nicht vorgestellt habe; alles wert, dass man mal reinklickt. Natürlich alles wie immer sauber und kostenlos. Genaue Beschreibungen entnehmt bitte den jeweiligen Webseiten.

Liste der defekten Seagate Festplatten

19 Januar 2009

seagateDie in dieser Liste angeführten Festplatten können plötzlich und unerwartet ihren Dienst aufgeben. Schuld ist eine defekte Firmware. Allerdings sind nur Platten betroffen, die im Monat Dezember 2008 produziert worden sind; also brauchen sich nur Leute Sorgen zu machen, die in den letzten Wochen eine Seagate Platte gekauft haben. Nähere Informationen und erste Firmware Updates (allerdings noch nicht für alle Platten) gibt es auf dieser Seite. Angeblich soll Seagate sich sogar bereit erklärt haben, falls notwendig die Daten von den defekten Platten zu retten.

Virtual Box 2.1.0

19 Januar 2009

vbox_logo2_gradientFrühere Versuche, die ich mit Virtualisierung machte, verliefen eher enttäuschend. Schuld daran war meine schon eher etwas betagte Hardware. Nun, da ich diesbezüglich etwas aufgerüstet habe (AMD 6100+, 4 GB RAM), gewöhne ich mich daran, dass Virtualisierung doch wesentlich komfortabler sein kann als die komplizierten Multi-Boot Systeme, die ich bisher konstruiert hatte. Als Virtualisierungs-Programm verwende ich gerade die Virtual Box von Sun. Sie läuft unter Windows und unter Linux, so dass sich die einmal erstellten Maschinen in beiden Systemen verwenden lassen (VMware Maschinen lassen sich übrigens auch laden). Die Bedienung ist relativ einfach (trotzdem schadet es nicht, das Tutorial zu lesen); ab Version 2.0 ist es auch möglich, 64-Bit-Gäste auf 32-Bit Host-Systemen laufen zu lassen (Voraussetzung ist ein neuerer 64-Bit AMD Prozessor).
Nicht vergessen sollte man, die jeweiligen Erweiterungen für das Gast-System zu installieren; diese sind im Paket bereits dabei (VBoxGuestAdditions.iso); sie machen die Bedienung einfacher und stellen auch die Einbindung gemeinsamer Ordner zur Verfügung. Ich bin von der Virtual Box recht angetan, kann sie durchaus empfehlen. Echte Probleme gibt es höchstens mit den Sound Treibern (bei Vista, Windows 7). Aktuell ist Virtual Box 2.1.0 vom 17. 12.
[Übrigens: selbst wenn Webseite und Tutorial in Englisch sind; die VBox selber ist in deutsch]

Wolpertinger und Leberkäs

18 Januar 2009

tingerHeute mal kein englisch-sprachiges Spiel (obwohl es auch eine englische Fassung gibt). Dies Jump und Run ist aus Deutschland, genauer es ist ein bayerisches Spiel. Die Spielfigur ist Tinger, ein Wolpertinger, der seinen Freund (Leber)Kaes aus den Klauen der Fleisch-Mafia befreien muss. Zwar muss er es mit Feinden aufnehmen, wie z.B. dem Bauern Sepp, dem Adler Franz Josef oder dem Bären Bruno; aber Tinger hat auch mächtige Waffen, wie Weisswurst, Radi und Knödel.

Was euer Browser so über euch ausplaudert

17 Januar 2009

projektipAuf diese Seite habe ich zwar schon mal hingewiesen, es ist aber schon längere Zeit her. Und es kann nicht schaden, die Seite ab und zu mal zu besuchen. Denn euer Browser (auch der Firefox) ist leider sehr mitteilsam, was Informationen über euch und euren Rechner angeht. Das sind nicht nur eure IP Adresse, euer Provider und die Seite, die ihr zuletzt besucht habt. Es sind auch Informationen über den Browser, das verwendete Betriebssystem, alle Browser Plugins, eure Bildschirmeinstellungen, ob Cookies zugelassen sind, wieviele Seiten ihr aufgerufen habt. Einerseits können diese Informationen durchaus vorteilhaft sein; ihr bekommt Webseiten in deutscher Sprache, für euren Browser optimiert und in der richtigen Auflösung serviert; andererseits können derartige Daten natürlich auch missbraucht werden. Der Internet Explorer 6 zeigt sogar freundlicher Weise den Inhalt des Clipboards an (einer der Gründe, warum ihr diesen meiden solltet wie die Pest). Projekt IP eignet sich übrigens hervorragend zum Testen von Proxy Servern.

KDE 4.2 LiveCD von Opensuse

17 Januar 2009

kde42-liveWer sich das kommende KDE 4.2 mal anschauen will und eine schnelle Leitung hat, der kann sich eine neue LiveCD von OpenSuse herunter laden (693 MB). Darauf ist der RC1 von KDE 4.2, das heisst es ist praktisch fertig und es wird sich nicht mehr viel ändern. Weiterhin sind auf der CD auch drauf die neuen Versionen von Amarok, Digikam, K3b und KOffice2. Auch daran hat sich zu früheren Versionen vieles verändert, nach meinem Geschmack nicht gerade zum Vorteil; Amarok und K3b erkenne ich kaum wieder. Wie ihr an dem obigen Screenshot sehen könnt, lasse ich die ISO mal testweise in der Virtual Box laufen (ich hab ja jetzt genügend RAM und CPU-Power). Läuft da übrigens einwandfrei und, da nicht von CD, sondern von der ISO, auch sehr schnell. Erhältlich ist die CD am Linuxtracker.

MD5 Checker

16 Januar 2009

md5checkDas MD5 Format dürfte derzeit die gängigste Prüfsummen-Methode sein. Es dient dazu zu überprüfen, ob Dateien, die man kopiert, verschickt, herunter geladen, gepatcht hat, fehlerfrei übertragen wurden. Besonders wichtig natürlich z.B. bei grossen ISO-Dateien (CDs, DVDs). Ich habe mir angewöhnt, vor dem Brennen immer die Checksumme der ISOs zu überprüfen. In Windows verwende ich dazu gerne den MD5 Checker.

Der kleinste Computer der Welt

15 Januar 2009

Software für Windows (Updates)

15 Januar 2009

Belarc Advisor 7.2.24.17

Networx 4.6.2

IObit Smart Defrag 1.1.0.2

Pidgin 2.5.4

doPDF 6.1.284

Process Explorer 11.32

Universal Viewer 3.8.4.2

mp3DirectCut 2.10

Picasa 3.1 Build 70.73
wie immer natürlich alles sauber und kostenlos

Der beste Hausmeister-Job der Welt

14 Januar 2009

captphoto_1231816541838-1-0Sie nennen es „best job in world“; in Australien wird für 6 Monate die Stelle eines Hausmeisters auf einer tropischen Insel angeboten:

„The job pays 150,000 Australian dollars (105,000 US dollars) and includes free airfares from the winner’s home country to Hamilton Island on the Great Barrier Reef, Queensland’s state government announced on Tuesday.
In return, the „island caretaker“ will be expected to stroll the white sands, snorkel the reef, take care of „a few minor tasks“ — and report to a global audience via weekly blogs, photo diaries and video updates.“

via Yahoo News, Bewerbungen hier.

Schokoladenbier

13 Januar 2009

main_imgEin Bier gebraut aus Malz und Kakao von einer Brauerei aus Sapporo in Japan. Man soll es ab 14. Januar online bestellen können.

SelfPHP 5.1.10

13 Januar 2009

selfphp_72dpi_logoWer sich intensiver mit PHP beschäftigen will oder mal schnell was darüber nachlesen will, für den ist Selfphp eine mögliche Anlaufstation. Das Handbuch kann online benutzt werden, die neue Version Selfphp 5.1.10 kann aber auch als ZIP- oder TAR.GZ-Datei herunter geladen werden.

Tortuga

12 Januar 2009

tortugaHier wieder mal ein kleines Spielchen mit netter Grafik. In Tortuga befindet ihr euch diesmal auf einem Piratenschiff, das heisst ihr habt auch noch recht üble Gesellschaft und es kann auch gefährlich werden. Wer nicht weiter kommt findet einen „walkthrough“, was mir persönlich nicht so gut gefällt.

Blog News

12 Januar 2009

a) Erfreulich ist, dass meine alternative Adresse: lothar has.it jetzt wieder funktioniert. Es wäre auch wirklich schade um diese schöne Adresse gewesen!

b) Umfragen: Die Abstimmung bei der Test-Umfrage war eindeutig; 61 % haben mit „ja“ gestimmt; allerdings hätte die Beteiligung besser sein können. Es wird also ab und zu mal in der Sidebar eine kleine Umfrage geben.

c) MiniCity: diese wurde zwar lange Zeit vernachlässigt (auch von mir), aber es gibt sie noch. Zur Zeit werden keine neuen Einwohner gebraucht, aber alles was sonst noch anzuklicken ist.

d)Mit mobilen Geräten wurde der Blog über die neue mobile Adresse lotharsblog.mofuse.mobi bisher immerhin schon von 10 Besuchern aufgerufen.

WLAN Antenne selber bauen

11 Januar 2009

wlan-antWLAN hat oft so seine Tücken; manchmal genügt ja schon ein Versetzen des Routers um ein kleines Stück, um schiere Wunder zu bewirken. Eine recht einfache Methode, die Empfangssituation in der Wohnung zu verbessern, ist diese kleine Zusatz-Antenne, die man sich leicht selber basteln kann. Man braucht dazu nur ein Stück Styropor und etwas Kupferdraht. Eine genaue Bauanleitung gibt es bei Heise Netze.

Visual Wikipedia

11 Januar 2009

vw_logoObwohl die Seite Visual Wikipedia mit sehr vielen Links auf die Wikipedia verweist, hat sie mit jener eigentlich nichts zu tun. Hier wird versucht, Suchbegriffe möglichst in Bildern und in Videos darzustellen. Davon dass die Startseite in der deutschen Version noch in Englisch ist, solltet ihr euch nicht verwirren lassen; die Suchergebnisse sind in deutsch. Ihr könnt es ja mal ausprobieren.

Support für Win2k endet am 13.07.2010

10 Januar 2009

windows-2000-professionalEs ist eigentlich schade, dass Microsoft den Support auslaufen lässt, denn Windows 2000 Pro mit SP4 ist auch heute noch ein gutes Betriebssystem; vielleicht das beste Windows, das Microsoft je gebracht hat. Es wurde besonders nach dem Auslaufen der Unterstützung für 98 und ME wichtig, weil damit auch wie von Zauberhand die Treiber Unterstützung der Hardware Hersteller für diese beiden Systeme aus dem Internet verschwunden ist. Wer sich z.B einen neuen Drucker zulegen will ist aufgeschmissen. Für Win2k gibt es die Treiber noch und auch die regelmässigen Sicherheits Updates von Microsoft. Vielleicht gibts ja im nächsten Jahr wieder mal eine Internet-Petition an MS. Ich würde diese unterstützen.

Neue Nvidia Treiber für Linux

10 Januar 2009

nvidiaNvidia hat neue Linux Treiber (auch für FreeBSD und Solaris) veröffentlicht; sie tragen die Revisions-Nr. 180.22. Neu ist jetzt die Unterstützung für OpenGL 3.0. Und wo bleiben übrigens neue ATI Treiber? Opensuse 11.1 z.B ist jetzt schon seit 3 Wochen da; und es gibt immer noch keine funktionierenden ATI Treiber dafür; die Nvidia Treiber hingegen gabs schon zu den Beta Versionen. Ich werde mir halt doch wieder eine neue Nvidia Karte zulegen müssen; die alte passt ja leider nicht mehr aufs neue Board.

Adam und Eva mal etwas anders

9 Januar 2009

Windows Software (Updates)

9 Januar 2009

Nvidia Forceware Treiber 181.20

FileZilla 3.2.0

Free PC Audit 1.4

Sandboxie 3.34

Networx 4.6.1

DivX für Windows 7.0.0

Money Manager Ex 0.9.4.1 Stable

Super 2009 Build 35

save2pc 3.42

VideoInspector 2.1.0.116

Ext2 installierbares Filesystem für Windows 1.11a

Zortam Mp3 Media Studio 8.75

und wieder mal sind ein paar sehr nützliche Sachen dabei;  ich poste hier nur die Links;  die genauen Beschreibungen findet ihr auf der jeweiligen Seite; vieles ist auch in deutsch, manches leider nur in Englisch.

Umfragen

8 Januar 2009

polldaddyWordPress arbeitet mit PollDaddy zusammen. Dies ist eine Seite, auf der man Umfragen erstellen kann, die sich dann in Webseiten einbinden lassen. Man kann sich dort kostenlos registrieren. Die Texte lassen sich individuell editieren. Ich bin gerade dabei, diese Funktion zu testen.