Archive for 2. Mai 2009

Zitat des Tages

2 Mai 2009

sun-logoNOTE: THE DOWNLOAD SERVER IS CURRENTLY BROKEN. WE HOPE TO FIX THIS ISSUE SHORTLY

Diese Meldung kommt, wenn man von Sun was downloaden will (z.B. die VBox). Also wenn es sich hier um eine kleine Hinterwald-Firma handeln würde, könnte ich das ja noch verstehen; aber von einer Firma die selbst massenweise Server verkauft? Haben die noch nie was von Backups gehört?

[Diesbezüglich dürfte so etwas ja die allerbeste Werbung überhaupt sein]   😉

Inzwischen laufen die Sever bei Sun wieder; aber der Ausfall hat mindestens einen Tag gedauert, wenn nicht länger.

Macbook Air Sucks!

2 Mai 2009

… und weil es nichts taugt wird es hier ermordet.

Software für Windows

2 Mai 2009

Hier ist wieder eine neue Ausgabe meiner regelmässigen Linkliste zu kostenloser Software für Windows:

MediaCoder 0.7.0
AkelPad 4.2.3
OrangeCD Player 6.3.2
FastPictureViewer 1.00
Adobe Shockwave Player 11.5.0
Anvir Task Manager Free 5.6.0
Wipe 2.35
Wise Registry Cleaner 4.31
TestDisk & PhotoRec 6.11.2
uTorrent 1.8.2
BitComet 1.11
CPU-Z 1.51
GetDiz 4.5
Daphne 1.42
Any Video Converter 2.7.3
FileZilla 3.2.4.1
MPlayer 2009-04-27
VirtualBox 2.2.2
SetFSB 2.2.113
Batchrun 4.2.0.4

Der Board Austausch war problemlos

2 Mai 2009

cpu-infoWenn es um den eigenen Rechner geht, mit dem man ja wohl nun einige Zeit arbeiten wird, dann ist es nur natürlich, dass man beim Basteln recht sorgfältig zu Werke geht. So auch heute. Gleichzeitig habe ich auch noch ein altes DVD-Laufwerk durch ein neues mit SATA ersetzt, weil das neue Board zwar 5 SATA-Anschlüsse hat, aber nur noch einen IDE-Anschluss.

Der erste Eindruck vom Asus M3A78-EM ist ein recht positiver. Das Ami-Bios bietet sehr viele Einstellungs-Möglichkeiten, von denen ich mir einige allerdings noch etwas näher anschauen muss. Mit der Hardware gab es keine Probleme. Sogar Windows XP hat den Umbau verdaut, ohne den Geist aufzugeben. Das lag natürlich daran, dass ich bewusst ein Board mit ähnlichem Chipsatz, ähnlichem Grafik-, Sound- und Netzwerkchip gewählt habe.Allerdings habe ich jetzt unter XP nur noch 3,10 GB RAM; vorher hatte ich immerhin 3,37 (soweit ich mich erinnern kann).

Die Hardware-Virtualisierung war zunächst immer noch ausgeschaltet, obwohl sie im Bios an war (also war sie evtl. doch im Prozessor aus?). Aber hier half der uralte, aber immer wieder funktionierende Trick: erst ausschalten und dann wieder einschalten. Jetzt funktioniert sie einwandfrei (siehe Screenshot). Die virtuellen Maschinen laufen alle wieder.

Die Express-Gate-Funktion, die mich auch besonders interessiert hat, ist nicht auf einem ROM untergebracht, sie muss vielmehr zuerst auf Platte installiert werden (630 MB; installiert über 1 GB); der Browser darin sieht aus wie ein Firefox 2. Und dieses (eigentlich gar nicht so kleine) Linux bootet tatsächlich in 5 Sekunden. Wie man da einen Screenshot macht oder ob man da was mounten kann, das muss ich aber noch herusfinden.