Archive for Juli 2009

Neue Version vom Flash Player

31 Juli 2009

flashplayer_100x100Adobe hat jetzt den bereits angekündigten Patch für den Flashplayer veröffentlicht. In der neuen Version 10.0.32.18 ist jetzt die kritische Sicherheitslücke beseitigt worden. Ich würde also dringend empfehlen diese neue Version zu installieren.

i-Mehl

31 Juli 2009

imehl

Nero 9 Free Version

31 Juli 2009

nero-logoAb sofort gibt es vom Brennprogramm Nero auch eine kostenlose Version. Die Version 9.4.12.3 kann nach Eingabe einer E-mail-Adresse (wie z.B. i@my.com) von dieser Seite herunter geladen werden. Es ist eine abgespeckte Version, die auf die Brenn- und Kopierfunktionen für CDs und DVDs beschränkt ist.

Dass ich dies hier bringe liegt daran, dass es halt eine kostenlose Version ist. Es heisst überhaupt nicht, dass ich die Installation empfehle. Meine Erfahrungen mit Nero sind nämlich keine guten, denn ich musste schon mal das ganze Windows neu installieren, weil nach der Installation von Nero kein anderes Brennprogramm mehr funktioniert hat (und nach der Deinstallation ging der Brenner gar nicht mehr);  solche Erfahrungen hinterlassen natürlich einen prägenden Eindruck. Also Vorsicht; ihr seid hiermit gewarnt. Auch wenn es jetzt kostenlos ist, auf meine Platte kommt es jedenfalls nicht mehr.

Der Linux Tracker ist unter Beschuss

31 Juli 2009

linuxtrackerIn der letzten Zeit war der Linuxtracker öfters down. Die Seite war nicht erreichbar; meist in den Vormittags-Stunden. Zitat: I don’t know if you’ve noticed or not, but Linuxtracker has been up and down more than your favorite roller coaster over the past week or so. The unsteadiness of the site is due to a number of DDOS attacks being sent against the server.
Ja, wir haben es gemerkt. Der Server hat also unter DDOS-Angriffen zu leiden. Es ist mir zwar völlig unerklärlich, warum jemand das machen sollte; ausser es richtet sich gegen Linux überhaupt.

Gibt es bald viele neue Pirate Bays?

31 Juli 2009

piratebayEs mag ja in den Vorstands-Etagen der Unterhaltunga-Industrie bereits Leute geben, die sich darauf vorbereiten, die Korken knallen zu lassen, wenn es die Pirate Bay nicht mehr gibt. Aber das könnte etwas verfrüht sein. Derzeit sieht es ja so aus, als ob der Verkauf evtl. gar nicht zustand kommt. Und wenn doch, dann muss das nach nicht das Ende der bisherigen Seite sein. Es ist nämlich durchaus möglich, Teile des Inhalts und sogar die Seite komplett zu kopieren (die Torrents). Auf der Seite TorrentFreak gibt es dazu einen interessanten Artikel vom 27.07. Dort gibt es sogar ein Video, in dem gezeigt wird wie das geht. Wenn also die Pirate Bay sterben sollte, dann könnte sie evtl. gleich mehrfach wieder auferstehen. (Mir fällt da der Name Hydra ein).
[GIDF]

Masterstudium: „Sound, Vision, Games“

30 Juli 2009

fhhamburgZum Sommersemester 2010 startet an der HAW Hamburg der neue Masterstudiengang „Sound, Vision, Games“. In drei Semestern werden angehende Game-Designer, -Programmierer und –Producer praxisnah auf die Anforderungen des Berufslebens vorbereitet. Voraussetzung für den neuen Studiengang ist ein Bachelor-Abschluss.

[Einen Kommentar verkneife ich mir lieber, obwohl (oder gerade weil) mir dazu spontan sogar recht viel einfällt]

Evil Scarecrow: Robotron

30 Juli 2009

[Metal ist zwar nicht unbedingt ganz mein bevorzugter Musik-Geschmack; das hier kommt aber ganz gut rüber.]

Die Linux Kreditkarte

30 Juli 2009

linuxkarteEin Tux auf der Kreditkarte. Linux-Fans können ihre Neigung dadurch recht elegant zum Ausdruck bringen. Die Karte wird von der Linux Foundation herausgegeben. Diese bekommt für jede ausgegebene Karte $ 50,-, ausserdem ein paar Promille von jedem Umsatz. Soweit ich sehen kann, ist das eine ganz normale Visa-Karte. Sie ist allerdings derzeit nur in den USA erhältlich, soll aber irgendwann auch bei uns kommen.

Zwei interessante neue Entwicklungen fürs Web

30 Juli 2009

[1] Veiled: ein von HP entwickeltes neues Netzwerk (Darknet) für absolut anonymen Datei-Tausch, für das man keinen besonderen Client, sondern lediglich einen Browser (und eine Webseite) braucht.

[2] Google will 3D Hardware Beschleunigung in Chrome integrieren. Dadurch können anspruchsvolle 3D-Spiele im Browser laufen.

[Leider habe ich heute keine Zeit (vielleicht auch keine Lust?) diese beiden interessanten englisch-sprachigen Artikel, die ich gefunden habe, zu übersetzen; I’m so sorry!]

Warum man sein WLAN stets gut absichern sollte

29 Juli 2009

WestfählischeWeil ein 38-jähriger Internetnutzer in Recklinghausen seinen WLAN-Anschluss nicht verschlüsselt hatte, bekam er ungebetenen Besuch von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) der münsterischen Polizei. Ein ungebetener Mitbenutzer hatte nämlich eine Amokdrohung verbreitet. Hier der Artikel.

VirtualDub 1.9.4

29 Juli 2009

VirtualDub1Und hier gleich noch eine Perle aus dem Open-Source-Bereich, die aber leider noch gar nicht so bekannt ist, obwohl es sie schon seit vielen Jahren gibt. Vielleicht liegt es daran, dass es leider nur in Englisch ist. Ich bin erst vor einigen Tagen gefragt worden, ob es ein Programm gibt, mit dem man Videos aus mehreren Teilen zusammenfügen kann. Das kann VirtualDub und noch viel mehr. Man kann damit Videos erstellen, bearbeiten, schneiden, vertonen, die Formate umwandeln. Es sind schon viele Filter dabei, es gibt aber noch eine riesige Zahl an weiteren, die man als Plugins einbinden kann; man muss nur etwas googeln. Jetzt ist die neue Version 1.9.4 erschienen. Echt ein super Programm. Eine leider schon etwas ältere deutsche Anleitung habe ich hier gefunden; hier gibts noch eine.

VLC 1.0.1 für Windows

29 Juli 2009

vlcDie Oberfläche schaut ja recht unscheinbar aus; aber darunter verbirgt sich eines der besten Open Source Programme überhaupt: der VLC Media Player. Und deshalb sollte er in keiner Installation fehlen (egal ob Windows oder Linux). Denn der VLC spielt so ziemlich alle Multimedia-Dateien ab. Dazu müssen nicht einmal die entsprechenden Codecs installiert sein, denn der VLC bringt seine eigenen Codecs mit. Neu an der Version 1.0.1 ist die Unterstützung weiterer Video-Formate. Die Version für Windows gibt es hier; die Version für Linux wird nach einiger Zeit in den verschiedenen Distributionen auftauchen. Und wer will, der kann sich natürlich auch den Source-Code herunter laden (wie es sich halt für ein Open Source Programm gehört).

Tron kommt wieder

28 Juli 2009

Einen Trailer gibt es schon.

ImgBurn 2.5.0.0

28 Juli 2009

imgburnEs gibt wieder mal eine neue Version eines meiner Lieblings-Programme: ImgBurn 2.5.0.0 ist da. Es ist das Brennprogramm, das ich unter Windows nicht missen möchte; besonders gefällt mir natürlich, dass es so zuverlässig ist. Fortgeschrittene Benutzer können eine Menge an Einstellungen vornehmen; andererseits funktioniert es auch mit den Voreinstellungen bereits wunderbar. ImgBurn läuft auf sämtlichen Windows-Versionen; für Linux-Benutzer interessant: es läuft auch einwandfrei unter Wine. Der Versionssprung lässt schon vermuten, dass es diesmal eine ganze Reihe an Verbesserungen gibt; ihr könnt dies im recht langen Changelog nachlesen. Die deutsche Sprachdatei ist allerdings noch nicht auf dem neuesten Stand; deshalb ist es derzeit evtl. besser auf Englisch umzuschalten, wenn man an den Einstellungen etwas ändern will. Die deutsche Übersetzung dürfte aber in den nächsten Tagen kommen. Wer ImgBurn noch nicht kennt – probiert es ruhig mal aus.

Multiplayer Spiele in der DosBox

28 Juli 2009

dosboxDoom, Heretic, Duke Nukem 3D, Warcraft im Multiplayer Modus im LAN spielen? Kein Problem mit der DOSBox. Für Linux ist die DOSBox üblicher Weise als Paket erhältlich oder gar schon dabei und für Windows ist sie von der Webseite erhältlich. Damit die Multiplayer Spiele laufen, muss IPX aktiviert werden; ein Rechner wird dann als Server, der andere als Client benutzt. Eine ausführliche (englische) Anleitung gibt es hier.

Der Beweis

27 Juli 2009

Also es ist ja nicht so, dass ich nicht lernfähig wäre …
Dieses Video hat mich endgültig überzeugt! Die Amis waren tatsächlich auf dem Mond!

Linux muss verboten werden!

27 Juli 2009

Sudo
Warum Linux (und Unix sowieso) so schädlich sind?

‚kill‘ macht Menschen zu brutalen, blutrünstigen Bestien,
‚killall‘ züchtet regelrecht Massenmörder und Amokläufer, und
‚whoami‘ löst bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

Der nächsten Konferenz der Innenminister wird deshalb nichts anderes übrig bleiben, als einen Beschluss zu fassen, dass derartige gemeingefährliche Betriebssysteme künftig verboten werden.

Software für Windows

27 Juli 2009

Eine neue Ausgabe meiner Linkliste mit Software für Windows, die in der letzten Woche neu erschienen ist; wie immer sind alle Programme natürlich kostenlos; die Links führen immer auf die Seite des Autors, wo es auch genaue Beschreibungen gibt:

Process Lasso 3.62.2
MPlayer 2009-07-24
Soundbase 2009.07.25
Networx 4.9.10
Miro 2.5.1
EncodeHD 1.1.108
SMPlayer 0.6.8
Cyber-D’s Autodelete 2.15
Recuva 1.29
Microsoft Process Monitor 2.5
ATI Catalyst Drivers 9.7
Active KillDisk 5.1
Adobe Shockwave Player 11.5.1
PicPick 2.0.2
Any Video Converter 2.7.6
Driver Sweeper 2.0.5
Fotografix 1.2
Sylpheed 2.70
DiskDigger 0.8.3
FinalBurner Free 2.13.0
Glary Undelete 1.4.0
Skype 4.1.0.141

Deutsche Rechtschreibung von Pons

27 Juli 2009

ponsVom Sprachenportal Pons gibt es jetzt ein neues Online Wörterbuch „Deutsche Rechtschreibung„. Weiterhin gibt es auf der Seite auch ein Übersetzungs-Programm und Plugins für den Firefox zu den Wörterbüchern für Englisch, Französisch, Italienisch und Polnisch.

Miniatur Wunderland Hamburg

26 Juli 2009

Zitat der Woche

26 Juli 2009

I think the Microsoft hatred is a disease.

Ich glaube, der Hass gegen Microsoft ist eine Krankheit.

Linus Torvalds [Quelle]

Wenn ich etwas darüber nachdenke, dann hat er eigentlich recht. Warum soll man eine Firma hassen, die sich in einem profitorientierten kapitalistischem System genau so verhält wie dieses System es von ihr erwartet? Auf der anderen Seite kann aber in diesem System Open Source Software, die ja nichts kostet, absolut keine Chance haben. Denn da hier der Wert eines Produktes ausschliesslich durch den Preis definiert wird, hat etwas das nichts kostet, auch absolut keinen Wert. Open Source (freie Software für alle) stellt somit in gewisser Weise eine Art sozialistischen Gedankengutes dar, steht damit im krassen Widerspruch zu unserer kapitalistischen Wirtschaftsordnung und wird deshalb auch massiv bekämpft (zumindest von all denen, die Software als Ware betrachten und die damit kein Geld verdienen können). [Und deshalb muss übrigens auch File-Sharing so massiv bekämpft werden. Nicht wegen des wirtschaftlichen Schadens (den es in Wirklichkeit gar nicht gibt), sondern wegen der Idee, die dahinter steckt.]
Ein Grossteil des Hasses auf Microsoft richtet sich deshalb eigentlich an den falschen Adressaten. Und übrigens ist deshalb auch der Vorwurf, ausgerechnet mit dem IE gegen Wettbewerb zu verstossen, eigentlich völlig absurd. Denn zwischen Produkten, die nichts kosten, kann es gar keinen Wettbewerb geben; die wirklichen Wettbewerbs-Verstösse finden ganz woanders statt. Nur die EU-Kommission kapiert so etwas nicht (bzw. die kapieren das schon und es ist nur wieder mal ein gigantisches Ablenkungs-Manöver). Ich glaube aber nicht, dass der Linus das realisiert und so gemeint hat.

Neues kritisches Loch im Internet Explorer

26 Juli 2009

microsoftWenn Microsoft ankündigt, dass es am nächsten Dienstag ausser der Reihe einen Patch für ein kritisches Loch im Internet Explorer geben wird, dann scheint das verdammt wichtig zu sein. Andererseits schreiben sie, dass Windows-Nutzer, die die neuesten Sicherheits-Updates installiert haben, nicht betroffen sein sollen. Warum dann einen so dringenden Patch? Irgendwie sehe ich da einen gewissen Widerspruch. Oder sollten etwa die Experimentierfreudigen gemeint sein, die den IE unter Wine laufen lassen?

Aber irgendwie können wir die ganze Sache ja auch relativ gelassen aus der Ferne betrachten, denn wer verwendet denn eigentlich heutzutage noch den Internet Explorer. [Aber: Sicherheits-Patches für den IE sollten unter Windows trotzdem stets installiert werden, denn es kommt immer noch vor, dass Software diesen im Hintergrund verwendet, obwohl eigentlich ein anderer Browser als Standard eingestellt ist].

Update: Die Minicity geht jetzt wieder

25 Juli 2009

Die wenigen treuen Stammleser, die auch täglich einen Klick auf die Minicity machen, werden es schon gemerkt haben: die Seite ist nun schon seit einiger Zeit down. Keine Ahnung was da los ist. Das soll natürlich nicht heissen, dass ihr es nicht mehr probieren sollt.

Sie geht jetzt wieder!

Die Woobies

25 Juli 2009

woobiesWer die Woobies noch nicht kennt – hier sind sie. Wieder mal ist es ein Spiel mit ganz einfachen Regeln, das das Zeug dazu haben könnte, sich zu einem Kultspiel zu entwickeln. (Ein Tip: die Bande spielt auch mit).

Update: Sollten hier in der nächsten Zeit etwas weniger Artikel erscheinen, dann könnte das vielleicht an den Woobies liegen.

Firefox Erweiterung: FlashBlock

25 Juli 2009

flashblockEs ist ja nicht das erste mal, dass Adobe selbst vor einer kritischen Lücke im Flash Player warnt; so wie derzeit wieder (Bei PDF-Dateien sollte man derzeit übrigens auch sehr vorsichtig sein). Beim Flashplayer reicht bereits der Besuch einer verseuchten Webseite.

Die Firefox-Erweiterung FlashBlock verhindert, das Flash-Dateien überhaupt geladen werden. Damit man aber überhaupt sieht, dass eine Flash-Datei da ist, wird diese durch einen Platzhalter mit einem kleinen Icon ersetzt. Das sieht dann so wie oben aus. Die Dateien werden erst geladen, wenn man das jeweilige Icon anklickt. Der angenehmste Effekt ist natürlich, dass auch diese nervigen Werbe-Filmchen geblockt werden. Die Erweiterung lässt sich an- und ausschalten, ist in deutsch und es lassen sich vertrauenswürdige Webseiten eintragen (Whitelist).

Der Mond als Werbefläche

25 Juli 2009

mondwerbung

Samsung Werbespot

24 Juli 2009

[Ein echt irrer Werbespot; wirklich super gemacht!]

CDLinux 0.9.3

24 Juli 2009

cdlinuxDie letzte Version von CDLinux (die 0.9.2) hat ja von mir eine ausgezeichnete Kritik bekommen; ihr könnt es hier nachlesen. Jetzt ist die Version 0.9.3 erschienen. Sie hat bereits Kernel 2.6.30.2, Xfce-4.6.1 und den Firfox 3.5.1. Hier der Download-Link (231 MB).

Der erste Eindruck (in der VBox) jedenfalls ist ein guter.
Update: Von der CD gebootet habe ich den Eindruck, dass der Start etwas schneller ist, obwohl die CD ja komplett ins RAM geladen wird. Die braucht jetzt auch nicht länger als andere Live-CDs. Aber danach ist sie natürlich sauschnell, da sie im RAM läuft. Durch den 2.6.30er Kernel dürfte die Hardware Unterstützung noch besser sein, obwohl sie bisher schon gut war. Wie bei der Vorversion ist das Wichtigste bereits drauf, Multimedia funktioniert sofort, ohne dass irgend etwas nachinstalliert werden müsste. Der Firefox kommt bereits mit den nötigen Plugins. Wie ich bereits bei der letzten Version geschrieben habe; es ist das eine ganz feine Scheibe, die ausserdem auch noch auf älterer Hardware läuft, sich auf Stick installieren lässt und sich auch als Rettungs-CD eignet. Schaut sie euch ruhig mal an; es sind ja nur 231 MB.

Iconfinder

24 Juli 2009

iconfinder106.839 Icons in 167 Sets, die frei verwendet werden können. Und auch mit einer Suchfunktion.

Goldfisch-Hotel

24 Juli 2009

goldfischWas macht ihr mit eurem Goldfisch, wenn ihr in Urlaub fliegt? Wenn ihr in Amsterdam eincheckt ist das kein Problem. Dort könnt ihr euren Liebling im Goldfisch-Hotel abgeben. Ihr könnt dann sogar per Webcam ständig nachschauen, ob es ihm dort auch gut geht. [Aber die Nutzungsbedingungen solltet ihr auch vorher gelesen haben].

Und was gibt’s als Hauptgang?

23 Juli 2009

[Echt schade; leider nur für diejenigen unter euch, die Englisch verstehen]

Flexzone 7741 Outdoor Wireless-N Access Point

23 Juli 2009

outdoor-wifi-hubDas Teil funktioniert auf 300 Meter Entfernung; ist aber nicht gerade billig. Ruckus Wireless.

RemoteRebootX

23 Juli 2009

rrx3System-Administratoren, die monatlich damit zu kämpfen haben, auf einer grossen Zahl an Windows-Rechnern die jeweiligen Updates zu installieren, die sollten sich vielleicht dieses Progrämmchen mal anschauen. Einer, der dazu immer nur eine Stunde Zeit hat, hat es sich selber geschrieben. Der Screenshot sagt eigentlich schon recht viel aus. Nähere Infos auf der Seite des Autors.

Maus zum Küssen

22 Juli 2009

kissmemaus

Warum es in der guten alten Zeit keinen Stress gab

22 Juli 2009

marianiSogar der Papst hatte ständig eine Flasche davon dabei (siehe Bild links). Aber es gab damals auch noch weitere andere ganz interessante Produkte, wie sie auf dieser Seite aufgelistet sind. Und auch dass Kleinkinder einfach nicht schlafen wollten, dieses Problem gab es damals ebenfalls nicht.

Privatix Live-System 9.07.19

22 Juli 2009

privatixMarkus Mandalka hat jetzt eine neue Version 9.07.19  seines auf Debian basierenden Sicherheits-Linux Privatix veröffentlicht. Zitat von der Webseite: “
Die neue Privatix-Live-CD wurde mit den neuesten und sehr wichtigen Sicherheitsupdates für Firefox, den DHCP-Client und anderer wichtiger Daten aus dem Netz verarbeitender Pakete aktualisiert. Wer Privatix nicht auf USB-Stick oder externe Festplatte installiert und bereits mit den Debian Sicherheitsaktualisierungen gesichert hat, sondern die Distribution in Form der Live-CD nutzt, sollte unbedingt die neue Version herunterladen.

Am besten ist natürlich, wenn man Privatix auf einem USB-Stick installiert. Denn je nach dessen Grösse kann man dann natürlich zusätzlich auch noch jede Menge Daten verschlüsselt abspeichern. Den Stick kann man dann auf jedem Rechner, der das Booten von USB unterstützt, laufen lassen, ohne dass auf diesem die geringste Spur zurück bleibt.
Die letzte Version hatte allerdings einige Probleme auf Rechnern mit Mehrkern-CPUs, da beim Booten TSC abgefragt wird; das kann aber bei solchen Rechnern eigentlich gar nicht stabil sein, so dass sich das System beim Booten aufhängt. Auch in der jetzigen Version ist dieser Fehler leider immer noch da. Durch Eingabe von „livefailsafe“ lässt er sich zwar umgehen; es ist aber ärgerlich. Der Markus hat wohl nur einen Singlecore-Rechner. Hier der Link.

Von Hand

21 Juli 2009

perhand1

Sicher im Netz: Schüler lernen Internet-ABC

21 Juli 2009

bmelv„Schülerinnen und Schüler müssen das Internet-ABC beherrschen wie das Alphabet“, sagte Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner heute anlässlich des 1. Aktionstags „Sicher im Netz“ an einem Gymnasium im bayerischen Königsbrunn. Bei dem von Bundesministerin Aigner angestoßenen Aktionstag lernen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe fünf, was sie beachten müssen, um sich im Internet sicher zu bewegen. Auch der vorsichtige Umgang mit Informationen und Bildern in den bei Jugendlichen sehr beliebten sozialen Netzwerken wird thematisiert. „Ich wünsche mir, dass diese Schulaktion über die einzelne Schule hinaus strahlt und Internetkompetenz an allen Schulen vermittelt wird“, so Aigner.

Das ist ein Zitat von der Webseite des BMELV. Es ist ja recht löblich, was unsere Ministerin da vor hat. Allerdings stellt sich da bei mir eine winzige kleine Frage: wer bitteschön soll denn diese Internetkompetenz vermitteln? Etwa die Lehrer? Wie schaut es denn mit deren Internetkompetenz aus? Man kann nämlich nur etwas vermitteln, was man auch selbst kennt. Und wenn ich mich über dieses Thema mal im Club mit einigen meiner jungen Clubkameraden unterhalte, dann sträuben sich da bei mir schon mal die Nackenhaare. Denn derzeit kann man wohl üblicher Weise davon ausgehen, dass die Schüler wesentlich mehr Internetkompetenz besitzen als ihre Lehrer.
[Natürlich gibt es da Ausnahmen; ich kenne z.B. einen Lehrer, der eine ganze Laptop-Klasse unterrichtet. Aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel].

Präsident Kennedy war schuld

21 Juli 2009

Er gab nämlich 1962 das Ziel vor: „bis zum Ende des Jahrzehntes landen wir auf dem Mond“. Und das war ein Befehl! Nur – was macht man, wenn das einfach technologisch nicht zu schaffen ist? Dann sitzt man erst mal ganz schön in der Klemme. Aber irgend jemand hatte dann die Idee für einen eleganten Ausweg – man dreht einfach einen Film und macht das Ganze rein virtuell.

Es gibt natürlich andererseits auch schlagkräftige Beweise dafür, dass dies alles nur eine völlig absurde Verschwörungstheorie sein kann:  🙂

Russische Polizei im Einsatz

20 Juli 2009