Archive for Dezember 2009

Sidux 2009-04 ist da

31 Dezember 2009

Fast hätte ich ja geglaubt, aus Sidux 2009-04 würde ein 2010-01. Aber am letzten Tag des Jahres haben sie es doch noch geschafft. Zitat: Für „Μόρος“ wurde die Entwicklung vor allem auf einen grundlegenden Wechsel in der Bootloaderinfrastruktur des live- und Installationssystems ausgerichtet, aber legte auch Wert auf Upstreamänderungen wie Kernel 2.6.32, KDE 4.3.4 und die Aufnahme weiterer KDE4 Anwendungen. Auf dem installierten System ersetzt nun grub2 den traditionellen grub-gfxboot Bootloader, während das Livesystem nun isolinux und ein verbessertes gfxboot Theme verwendet.
Weitere Einzelheiten könnt ihr der Ankündigung entnehmen. Wie in der letzten Zeit üblich, gibt es Sidux in 5 Versionen: 2 CDs KDE-lite, jeweils in 32- und 64-bit; ebenfalls 2 Versionen mit XFCE; und eine DVD mit KDE-full, auf der 32- und 64-bit gemeinsam drauf sind (durchaus praktisch, wenn man Sidux als Live-System verwenden will.

Advertisements

Hightech Mausefalle

31 Dezember 2009

Auch vor Mausefallen macht der technische Fortschritt nicht Halt. Die Webseite dazu.

10.000 Fernsehsender aus aller Welt

31 Dezember 2009

Davon über 900 aus Deutschland. Halt so ziemlich alles was über das Internet gestreamt wird. Die Seite ist in deutsch.

Microsoft vergleicht Browser

31 Dezember 2009

Wenn ihr umfassend darüber informiert werden wollt, welcher Browser der beste ist, dann müsst ihr nur diese Seite von Microsoft aufrufen. Und dreimal dürft ihr raten, zu welchem Ergebnis Microsoft kommt. Eine derartige Unverschämtheit lässt sich kaum noch überbieten.

Ein Tag im Internet

30 Dezember 2009

Was passiert denn so jeden Tag im Internet? Diese Grafik zeigt es recht anschaulich.

[Einfach aufs Bild klicken]

Und auch das ist einer der 900.000 Artikel die täglich geschrieben werden.

Filehoster BigandFree

30 Dezember 2009

Es gibt ja einige Server, auf denen man Dateien speichern kann, die man dann wiederum zum Download freigeben kann, wenn man die Speicher-Adresse veröffentlicht. Der bekannteste davon dürfte wohl Rapidshare sein. Der Filehoster Big&Free untercheidet sich allerdings etwas. Er bietet an, dass die einzelnen Dateien immerhin bis zu 2 GB gross sein können. Wie üblich gibt es eine kostenlose und eine Premium-Version. Die kostenlosen Downloads sind langsamer; allerdings reichen die 95 bis 100 KB/s (bei einem Test mit einer 1 GB ISO) für mich bei meiner langsamen DSL-Leitung völlig aus.

Super OS 9.10

29 Dezember 2009

Es hat diesmal etwas länger gedauert bis Super OS 9.10 (früher mal „Super Ubuntu“) erschienen ist. Diese Live-DVD, die auf Ubuntu 9.10 beruht, hat ja bei mir im Test recht gute Kritiken bekommen (zumindest die Version 9.04; siehe auch meinen Artikel vom April; die neue Version kommt derzeit erst). Zusätzlich zu Ubuntu bringt die Scheibe bereits volle Multimedia-Unterstützung mit, sowie weitere Software wie wie z.B. Opera, Chrome, Skype, Flashplayer, Java, Ubuntu Tweak, cd2usb. Ausserdem sind bereits die wichtigsten KDE- und QT-Libraries mit drauf. Die etwas über 1 GB grosse ISO kann über Bittorrent oder über Big&Free herunter geladen werden (die Download-Links sind auf dieser Seite zu finden). Super OS kann natürlich auch von der Live-DVD aus installiert werden.

Alma

29 Dezember 2009
Vodpod videos no longer available.

Ein Animations-Kurzfilm von Rodrigo Blaas

System Rescue CD 1.3.4

29 Dezember 2009

Da so ziemlich in jedem Monat eine neue Version der System Rescue CD heraus kommt, habe ich bei den letzten beiden Versionen darauf verzichtet, was dazu zu schreiben; man muss sich ja auch nicht jede Version holen. 1.3.4 verwendet jetzt einen Kernel 2.6.31.9, der bereits btrfs unterstützt; der zweite Kernel ist der 2.6.27.41 (für ältere Hardware). Einige Programme wurden upgedatet (X-Server, ntfs3g, gdisk, fsarchiver); Aida wurde durch hdt (Hardware-Detection-Tool) ersetzt (siehe auch das Changelog). Die ISO (252 MB) gibt es hier.

Update Packs auch für Windows 7

29 Dezember 2009

Von Winfuture gibt es nicht nur die Update Packs für XP und Vista, sondern jetzt auch für Windows 7. Sie haben lediglich noch nicht Eingang gefunden in die Update-Pack-Seite. Hier die Download-Links: für Windows 7 32-bit; für Windows 7 64-bit.

Horst Evers – Drucker

28 Dezember 2009

xp-AntiSpy 3.97-7

28 Dezember 2009

Der Chris war auch über die Feiertage fleissig und hat ein paar Käfer gekillt, die sich bei der letzten Version seines Programms XP-Antispy eingeschlichen hatten; wobei 3 der 5 Fehler nur Windows 7 betrafen (siehe Notiz auf der Webseite). XP-Antispy ist ja neben dem Firefox und Antivir eines der 3 Programme, die man bei einer Neuinstallation von Windows besser gleich nach den Hardware Treibern und dem Update-Pack installieren sollte (besser von einer vorbereiteten CD oder einer Daten-Platte; und erst danach mit dem Internet verbinden; zumindest ist das recht empfehlenswert).

Suchbegriffe der letzten Woche

28 Dezember 2009

trialpay
reh
imgburn deutsch
super grub disk anleitung
123 people search
ostereier
klickolaus spielen
weihrauch
berlin
counter strike

Spiel: Snowfight 3D

27 Dezember 2009

Heute habe ich mal ein Online Spiel in 3D gefunden. Passend zur Jahreszeit macht ihr eine Schneeball-Schlacht. Das Spiel wird komplett mit der Tastatur bedient; die Tasten können konfiguriert werden. Es ist also diesmal Action angesagt. Wenn ihr nicht schnell genug seid, dann dauert es gar nicht lang bis ihr das Zeitliche segnet.

Das bekannte Universum

27 Dezember 2009

Der Film zoomt vom Himalaya hinaus in das Universum; so weit wie es bisher aufgrund astronomischer Beobachtungen bekannt ist. Und dann wieder zurück.

Grub entfernen

27 Dezember 2009

[Aus aktuellem Anlass] Einer der schlimmsten Fehler, den Linux-Anfänger machen können ist derjenige, dass man Linux entfernt, indem man einfach die entsprechenden Partitionen löscht oder formatiert. Denn üblicher Weise ist auf der Platte der Boot-Lader Grub installiert. Der besteht aber aus zwei Teilen; ein Teil wird in den Bootblock der Platte geschrieben, der zweite Teil befindet sich aber in der Linux-Partition. Deshalb passiert dann folgendes: Linux weg – Grub funktioniert nicht mehr – Windows funktioniert auch nicht mehr. Aber wenn es schon passiert ist; wie kriegt man den Grub weg und seinen Windows Bootblock wieder?

Für Windows XP: Von der Windows Installations-CD booten und im Setup mit der Taste „R“ die Wiederherstellungskonsole starten. Nun wählt man aus der Liste die eigene Windows-Installation aus und gibt das Administrator-Kennwort (das man hoffentlich kennt; meist ist aber gar keines vergeben) ein. Mit dem Befehl fixmbr wird der MBR überschrieben und GRUB deinstalliert. Dabei bleiben die Partitionen erhalten. Danach wird mit dem Befehl fixboot der Bootsektor der Windows-Partition neu geschrieben. Mit exit verlässt man die Wiederherstellungskonsole und startet den Rechner neu. Nun wird Windows wieder starten.
Bei Vista muss man „Computerreparaturoptionen“ auswählen, dann „Eingabeaufforderung“. Hier lauten die Befehle: Bootrec /FixMbr und Bootrec /Fixboot.
Leider ist die Wiederherstellungskonsole auf manchen OEM- und Recovery-CDs von Windows nicht drauf. In einem solchen Fall würde ich die Super Grub Disk empfehlen; mit der kann man auch einen Windows-Bootblock schreiben.
Eine recht elegante Methode, die auch jeder Anfänger schaffen sollte, ist diese: einfach eine neue kleine Linux-Installation (überflüssige Pakete abwählen) auf einer kleinen Partition machen. Dabei wird der Grub neu geschrieben. Diesen dann einfach so einstellen, dass nach 3 bis 5 Sekunden automatisch Windows gestartet wird. Ausserdem weiss man ja nie, ob man dieses Linux nicht noch mal gut gebrauchen kann.

Superwurst rettet die Welt

26 Dezember 2009

Wenn ihr jetzt denkt, ich hätte hier mal wieder einen schönen Witz gebracht, dann täuscht ihr euch. Schier unglaublich; aber das ist doch tatsächlich ernst gemeint!

Wie man eine verlorene Kamera (vielleicht) wieder bekommt

26 Dezember 2009

Macht es doch so wie Andrew McDonald aus Australien es in seinem Blog beschreibt. Knipst einfach ein paar Bilder mit einem netten Text, in dem natürlich auch eine Kontakt-Adresse von euch vorkommt und lasst diese Bilder ständig gespeichert. Wenn die Kamera verloren gehen sollte, habt ihr dann zumindest die Chance, dass ihr eine E-mail bekommt.

Digitaler Selbstmord in Facebook

26 Dezember 2009

Weihnachten ist ja bekanntlich auch die Zeit der Besinnung. Und vielleicht kommt da manchem die Einsicht, dass es vielleicht gar nicht so sinnvoll sein könnte, sich nur noch in virtuellen Welten zu bewegen und dabei das reale Leben sträflich zu vernachlässigen. Wer ich also wieder seiner Familie und seinen echten Freunden zuwenden will, könnte auf den Gedanken kommen, es wäre vielleicht besser, sich von Facebook und Co zu verabschieden. Eine einfache Deaktivierung des Zuganges wäre jedoch sehr voreilig, da ja dadurch alle die gespeicherten persönlichen Daten dennoch weiterhin erhalten bleiben würden. Hier setzt die Web 2.0 Suicide Machine an. Sämtliche persönlichen Daten in dem betreffenden Zugang werden gelöscht; und man kann sogar dabei zusehen wie sie verschwinden. Das Programm funktioniert derzeit mit Facebook und Myspace; eine Unterstützung für Twitter ist noch im Beta-Stadium.
Ein Video dazu gibt es auf Vimeo.

Weihnachten 2009

25 Dezember 2009


„Die Einzelheiten findest du auf meiner Facebook-Seite“

Sabayon 5.1 Gaming Edition

25 Dezember 2009

Pünktlich zu Weihnachten hat Sabayon eine Sonderausgabe heraus gebracht: die Sabayon 5.1 Gaming Edition. Es ist eine 5.1 32-bit Gnome Version auf die man jede Menge an Spielen gepackt hat; das Beste was es im Open Source Bereich gibt. Die 3,65 GB grosse ISO kann von den üblichen Mirror-Servern herunter geladen werden. Wer bereits eine Sabayon-Installation hat, kann sich alle diese Spiele natürlich auch separat holen  und installieren.

Frohe Weihnachten

24 Dezember 2009

Lothars Blog wünscht euch allen

ein frohes

Weihnachtsfest

Möge es friedlich verlaufen

Und etwas Besinnung kann aus diesem Anlass auch nicht schaden.

Und noch ein kleiner Weihnachtsgruss

24 Dezember 2009

Frohe Weihnachten!

[auf den Link klicken]

Festplatten Detektiv

24 Dezember 2009

Hier wieder mal eines dieser kleinen Progrämmchen für Windows, die ich sehr gerne vorstelle: Weil es nämlich klein und handlich ist (414 KB für die ZIP-Datei) und nicht installiert werden muss. Man kann es also leicht ausprobieren und bei Nicht-gefallen ganz einfach wieder löschen. Der Disktective analysiert den belegten Speicherplatz auf einer Partition und zeigt an, wo denn die Dateien liegen, die am meisten Speicherplatz verbrauchen. Das kann besonders dann recht hilfreich sein, wenn man heraus finden will, warum denn die System-Partition aus unerfindlichen Gründen wieder mal fast voll ist. Aber natürlich auch für Daten-Partitionen ist es interessant, wenn man feststellen will, was und wo denn die Speicher-Fresser sind. Entgegen der Angaben auf der schon etwas älteren Webseite läuft Disktective auch mit Vista und Windows 7 (und es ist auch portabel).

Vortex Box 1.0

24 Dezember 2009

Habt ihr noch einen älteren Rechner herum stehen? Mit der Vortex Box könnt ihr den in einen Musik-Server (eine Jukebox) verwandeln. Die Distribution basiert auf Fedora Linux. Eingelegte CDs werden automatisch geripped, CDDB-Daten und Covers geholt. Im Netzwerk kann die Musik per SMB oder NFS gestreamt werden. Mehr Infos auf der Webseite. Die 524 MB grosse ISO gibt es hier. Aber Vorsicht: als Server kann die Vortex-Box nicht auf einer einzelnen Partition installiert werden, sondern benutzt gleich die ganze Platte.

Betatest für Siedler 7

24 Dezember 2009

Dieses dürfte evtl. für die Fans des Spieles „Die Siedler“ interessant sein. Eine neue Version (die 7te) soll im ersten Halbjahr 2010 heraus kommen. Wer das gar nicht erwarten kann, kann das Spiel vielleicht schon vorher ausprobieren. Die Seite 4Players.de startet nämlich in Zusammenarbeit mit Ubisoft einen Betatest, zu dem man sich hier anmelden kann. Der Betatest soll Mitte Januar beginnen.

Terrassen-Balkon

23 Dezember 2009

Engel können nicht fliegen

23 Dezember 2009

Was so manche auch nur etwas wissenschaftlich Gebildete eigentlich schon auf den ersten Blick erkennen müssten, ist jetzt von dem Biologen Prof. Roger Wotton vom University College in London bestätigt worden. Hat er sich doch tatsächlich etwas intensiver mit der Anatomie von Engeln beschäftigt. Dabei hat er heraus gefunden, dass diese zwar auf den diversen künstlerischen Darstellungen mit Flügeln ausgestattet werden, dass ihnen diese jedoch auf keinen Fall die Fähigkeit verleihen dürften, damit auch tatsächlich zu fliegen.

XMPlayer 3.5

23 Dezember 2009

Die Standard-Oberfläche des XMPlayers links ist nur eine von vielen „Skins“; es gibt deren viele, die man stattdessen verwenden kann. Es ist ein Audio-Player für Windows, der klein und handlich ist (die ZIP-Datei ist nur 318 KB gross). Dennoch rühmt sich der XMPlayer, dass er bei der Wiedergabe von MP3s den besten Klang hat; das liegt daran, dass er eigene Routinen zum Abspielen benutzt. Durch eine Vielzahl an Plugins lässt sich der Player erweitern. Ein weiterer Vorteil ist, dass er nicht installiert werden muss; wer ihn ausprobieren will, braucht einfach nur die ZIP-Datei zu entpacken und den Player zu starten. Mein Eindruck ist, dass der Klang von MP3s tatsächlich sehr gut ist.

Anti-Geschenk-Tipps

23 Dezember 2009

In allen möglichen Publikationen und auf Webseiten liest man derzeit (evtl. von den Herstellern gesponserte?) Geschenktips für Weihnachten. Deshalb ist es sehr erfrischend, einmal das genaue Gegenteil zu sehen: nämlich Anti-Geschenk-Tips. Die Redakteure der Zeitschrift PCGames Hardware haben eine entsprechende Liste veröffentlicht (nebst Begründungen) von Hardware, die sie eben nicht als Weihnachtsgeschenk empfehlen.

Veraltet

22 Dezember 2009

veraltet
[irgendwo gefunden]

Firefox hat weiter zugelegt

22 Dezember 2009

Der Marktanteil des Firefox hat weiter zugelegt. Das kann man der Seite Statcounter entnehmen, die weltweit die Daten auswertet, mit denen sich die Benutzer auf den Webseiten anmelden. Manche Seiten schreiben jetzt bereits, der Firefox habe den Internet Explorer weltweit überholt. Leider ist das aber wieder mal ein sehr gutes Beispiel dafür, wie man mit Statistiken manipulieren kann, wenn man sie nur entsprechend anwendet. Es stimmt zwar, dass in der Auflistung der einzelnen Browser-Versionen der Firefox 3.5 mit einem Anteil von 21,64% erstmals an der Spitze liegt, danach folgen aber sogar gleich 3 Versionen des Internet Explorers (IE 7 20,99%,  IE 8 20%, IE 6 14,96%) und dann erst der Firefox 3.0 mit 8,94%. Den echten Marktanteil erhält man jedoch dann, denn man die verschiedenen Versionen addiert. Da schafft es der Firfox zwar inzwischen auf 31,94%, liegt aber immer noch weit hinter dem IE mit 55,65% (was übrigens fast genau den Zahlen für die USA entspricht).
Schuld daran dürfte China sein, wo der Firefox fast überhaupt nicht verwendet wird (3,65%). Das gleicht dann die Zahlen von Europa (40,33%) wieder aus. In Deutschland (60,7%) und in Österreich (48,34%) ist der Firefox schon seit langer Zeit der meist benutzte Browser; in der Schweiz liegt der IE jedoch noch mit 41,03% knapp vorne. Wisst ihr übrigens welches in Weissrussland, in der Ukraine und in Kasachstan den meist benutzte Browser ist? Es ist Opera. In Russland liegen Firefox, Opera und der IE etwa gleich auf (in dieser Reihenfolge).

Software für Windows

22 Dezember 2009

Hier ist wieder eine neue Linkliste zu kostenloser Software für Windows, die in den letzten Tagen erschienen ist:

Soundbase 2009.12.21
PC Wizard 2010.1.92
Fresh HTML 3.39
NetSetMan 2.6.4
PhotoFiltre 6.4.0
Revo Uninstaller 1.85
TeamViewer 5.0
Belarc Advisor 8.1.5.3
Free Process Freezer 1.0
Win7codecs 2.2.4
Simple Port Tester 2.1.1
SeaMonkey 2.0.1
VideoCacheView 1.53
Identity Finder Home Edition 4.1.0.3
WinRAR 3.91 (ist allerdings Shareware)

Die Links verweisen stets auf die Originalseite des Herstellers.

Rätselhaftes Loch

21 Dezember 2009


Die einzelnen Figuren oben und unten sind exakt gleich; sie werden lediglich verschoben. Aber wo kommt denn dann plötzlich das Loch her?

Agrarwetter

21 Dezember 2009

Dass in unserer Gegend Wettervorhersagen eine Art Lotteriespiel sind ist ja allgemein bekannt. Manchmal könnte man meinen, das Lesen aus dem Kaffeesatz brächte bessere Ergebnisse. Deshalb unterscheiden sich auch die Vorhersagen der verschiedenen Wetterportale oft erheblich voneinander. Eine eher allgemein weniger bekannte Seite ist das Wetter für die Landwirtschaft von der Seite Agrarheute.com. Sie liefert recht gute relativ ausführliche Vorhersagen.

550 kostenlose Hörbücher

21 Dezember 2009

Die Hörbücher auf dieser Seite kann man anhören oder als MP3s herunter laden. Natürlich werdet ihr hier nicht die Titel aus den Bestseller-Listen finden, sondern eher ältere Titel, bei denen das Copyright bereits abgelaufen ist. Darunter sind auch viele Märchen (deshalb der Titel „Vorleser“).

Suchbegriffe der letzten Woche

21 Dezember 2009

Die Top 10:

reh
trialpay
weihrauch
imgburn deutsch
123 people search
berlin
ostereier
clonezilla
klickolaus spielen
horst schlämmer

Spiel: Isis

20 Dezember 2009

Eigentlich hatte ich bei dem Namen Isis und folgender Beschreibung etwas ganz anderes erwartet: „What would you pay to bring someone you love back from the dead? Follow Isis as she discovers a haunted world in her search for her beloved.“
Es hat sich aber als ein eher entspannendes Spielchen für zwischendurch erwiesen, als ein Suchspiel. Findet ihr auf den beiden Bildern die 7 Unterschiede? Darum geht es nämlich; aber es geht auch darum, diese möglichst schnell zu finden; das erhöht die Punktezahl. Spiel Isis.

Windows 7: Alle Aufgaben

20 Dezember 2009

Eine Sache, die mir sehr unangenehm an Windows 7 aufgefallen ist, ist die Systemsteuerung. Sie ist derart unübersichtlich geworden, dass es manchmal wirklich eine Qual ist, bis man sich zu der richtigen Einstellungs-Seite durch geklickt hat; selbst oder gerade wenn man nur eine Kleinigkeit ändern will. Aber anscheinend hat selbst Microsoft dies eingesehen. Denn es gibt auch noch eine andere Darstellungs-Methode der Systemsteuerung. Sie nennt sich „Alle Aufgaben“ und listet in einer einzigen langen Liste alle Einstellungs-Möglichkeiten übersichtlich auf. Um an diese Seite heran zu kommen, muss man jedoch im Explorer einen speziellen Code (Registry-Schlüssel) eingeben:
shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}
Um das nicht jedes Mal machen zu müssen kann man sich behelfen, indem man einen Ordner anlegt, der die geschweifte Klammer als Endung besitzt (also z.B. „Alle Aufgaben.{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}“).

Wie man die Erde zerstören kann

20 Dezember 2009

In diesem Artikel geht es nicht darum, wie man den Planeten für den Menschen unbewohnbar machen kann. Das könnte man vielleicht aus dem Titel herauslesen und selbiges wäre wohl auch relativ einfach zu bewerkstelligen. Nein, in dem Artikel geht es vielmehr darum, wie man denn die Erde als ganzen Planeten zerstören kann. Es werden also dort verschiedene mögliche oder denkbare Methoden vorgestellt und untersucht. Aber es erweist sich, dass das gar nicht so einfach ist, denn die Erde ist doch relativ stabil. Selbst mit Hilfe eines winzigen schwarzen Loches klappt das nicht so leicht.
Der Artikel ist übrigens auch sehr unterhaltsam aufgemacht.