IPFire 2.5 Core 37

Hier wieder mal ein ganz spezielles Linux-System. IPFire ist ein Firewall-Router für Netzwerke. Als Hardware sind dafür auch ältere Rechner geeignet, die noch irgendwo rumstehen. Da die Distribution aus Deutschland kommt, ist sie auch komplett in deutsch zu bedienen und auf der Webseite gibt es auch eine ausführliche deutsche Dokumentation dazu. Es gibt vier Netzwerke, die man mit entsprechend vielen Netzwerkkarten einrichten kann:
Red=externes Netzwerk, zum Internet hin gewandtes
Orange=DMZ (DeMilitarized Zone) , wo meistens Server stehen
Blue=Wlan, Drahtloses Internet, Notebook
Green=Internes/Privates Netz, von Internet abgewandt
Daraus sind vier Netzwerk-Konfigurationen möglich; zwischen lediglich Red-Green bis zu allen 4 möglichen.  Durch zusätzliche „Addons“ lässt sich IPFire auch z.B. zu einem Dateiserver, Mailserver oder Multimedia-Server ausbauen.

Seit es die Router mit Hardware-Firewall gibt ist ein gesonderter Firewall-Rechner evtl. nicht mehr so wichtig; aber er ist immer noch sehr interessant, wenn jemand seinen eigenen Webserver oder FTP-Server laufen lassen will, denn der sollte unbedingt in einer DMZ laufen.

Advertisements

Eine Antwort to “IPFire 2.5 Core 37”

  1. IPFire 2.9 « Lothars Blog Says:

    […] interessant machen, wenn man z.B. einen eigenen Webserver betreiben will. [siehe auch einen früheren Artikel von […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: