Zapshares

Dieses ist mal ein Programm für Windows, über das man sehr kontrovers diskutieren könnte. Es wirbt nämlich damit, dass es in P2P-Netzwerken Uploads verhindert. Ein Problem bei P2P ist ja das Prinzip „geben und nehmen“. Während man eine Datei herunter lädt, wird diese gleichzeitig auch wiederum hoch geladen. Bei Zapshares ist man nun der Meinung, man brauche einfach nur diesen Upload zu verhindern, damit man keine eventuellen unangenehmen Folgen gewärtigen müsse. Diese Annahme könnte schon mal ein Irrtum sein. Ausserdem dürfte es sich auch herum gesprochen haben, dass P2P-Netzwerke sehr unangenehm auf sog. „Leecher“ (Sauger) reagieren, weil sie durch derartiges Verhalten die Funktionsfähigkeit der Netzwerke beeinträchtigen. Unterstützt werden von Zapshares die Clienten LimeWire, FrostWire, Azureus Vuze, uTorrent, BitTorrent, Ares, and Shareaza.

Advertisements

2 Antworten to “Zapshares”

  1. Jürgen Says:

    Hihi, das ist natürlich auch klasse: „Unangenehme Folgen“ hat man ja nur, wenn man illegale Sachen herunterlädt. Ist alles legal, ist auch das Sharing kein Problem.
    Also ist jeder, der von unangenehmen Folgen für sich ausgeht, von vorneherein schonmal jemand, der ein erhöhtes Strafmass erwarten darf, da er bewusst illegale Downloads ausführte?!
    Letztendlich ist aber das Bereitstellen von illegalen Inhalten tatsächlich der nächste Schritt auf der Straftatsbestandsliste. Download ist eins. Aber für andere bereitstellen noch ein bisschn mehr.

    Auf der anderen Seite macht es für Schmalbandbenutzer durchaus Sinn zu leechen – schliesslich haben sie ohnehin schon keine Bandbreite für sich selbst – warum müssen sie glelichzeitig auch noch Bandbreite an andere abgeben?

  2. lotharf Says:

    Bei der Formulierung „unangenehme Folgen“ habe ich mich wohl etwas von der betreffenden Webseite inspirieren lassen. Original-Zitat von der Seite:
    „If you use P2P file sharing software such as LimeWire, uTorrent, Azureus Vuze, BitTorrent, eMule, Ares, or other similar file sharing software to share music, movies, or software, then you may be unintentionally sharing files that can put you at risk of lawsuits and identity theft.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: