Warum nicht mal ein Video als Desktop-Hintergrund?

Das ist eigentlich überhaupt kein Problem. Mit dem VLC Media Player geht das nämlich ganz einfach. Denn der bringt eine eingebaute Funktion „DirectX Wallpaper“ mit. In der deutschen Version heisst das „DirectX-Desktop-Hintergrund“.

Wie man das einrichten kann, dazu gibt es eine genaue bebilderte (englische) Anleitung in diesem Artikel.

Advertisements

5 Antworten to “Warum nicht mal ein Video als Desktop-Hintergrund?”

  1. Rudis Says:

    Als damals die Hauppauge TV Karten in Mode waren, gabs das auch, wo man das TV Programm als Hintergrundsbild einrichten konnte.

  2. Anonymous Says:

    een janz alter Hut aber scheinbar schon wieder in Vergeßenheit geraten…jut das uns DirectX-Desktop-Hintergrund wieder an unser Alter erinnert…..

  3. Pascal Says:

    Gibts das nicht schon länger beim VLC???

    • lotharf Says:

      Ja, das gibts schon lange. Aber viele kennen das anscheinend nicht; und natürlich besonders auch nicht diejenigen, die den VLC nicht verwenden.

  4. Rainer Says:

    Hatte Windows Vista nicht mal in einer dieser Ultimate-Extrapacks so eine Funktion? Wäre mal interessant zu sehen.
    [drei Minuten später]
    Hm, naja. Lenkt doch etwas ab.^^ Vielleicht muss ich andere Videos nehmen. Und für die reine Betrachtung ist es auch nicht gut umgesetzt. Die Icons sind weg, aber die Gadgets bleiben da. Also entweder kommt alles weg, dann kann ich mit Win+D direkt zum Video springen. Oder es bleibt alles da (mit Icons), dann hab ich wenigstens einen funktionierenden Desktop. Aber so geht das nicht. Typisch VLC. Wieder mal halbherzig umgesetzt, und gefixt wird das erst in 2.0, wenn überhaupt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: