Webseiten auf Viren checken mit UrlVoid

Heute habe ich mal wieder einen eventuellen Eintrag für eure Lesezeichen. Einen neuen Dienst, der noch im Beta Stadium ist. Stellt euch vor, ihr bekommt von einem Freund per E-mail einen Link zugeschickt. Oder ihr findet einen Link in einem Kommentar auf einem Blog. Dann setzt hoffentlich der Virenscanner namens Brain 2.0 ein. Denn ihr wisst ja, E-mail-Adressen kann man fälschen und das Klicken auf einen unbekannten Link ist meist auch keine so gute Idee.

Die Webseite UrlVoid gibt euch eine Möglichkeit, Links auf unbekannte Webseiten dahin gehend zu überprüfen, ob diese eventuell Viren enthalten könnten. Einfach die Adresse eingeben und „Scan Now“ anklicken. Ihr bekommt dann Informationen über die Seite angezeigt und die Seite wird gleich von mehreren Virenscannern durchgecheckt.

Advertisements

15 Antworten to “Webseiten auf Viren checken mit UrlVoid”

  1. Rudis Says:

    hmm meine Homepage ist scheinbar Virenfrei….

  2. Anonymous Says:

    Ansich gute Idee aber da gibt es ja schon genug Firefox Erweiterungen und sogar Antiviren Programme die genau das selbe versuchen….ist auch immer eine Frage der Zeit beim Surfen…Erfahrungsgemäß kann es da für viele nicht schnell genug gehen?!!

  3. Anonymous Says:

    Für Firefox Nutzer und glaub auch für IE ist WOT sehr zu empfehlen…ist eigentlich recht zuverlässig und bei Mails sollte man ohnehin bei unbekannte Absender immer löschen und nicht neugierig sein-ist 100% Spam oder Pishing!!! Und links von Bekannte brauch man auch nicht..einfach kopieren und in Adressleiste eingeben…dann kommt wieder WOT zur Geltung…..Wenn doch alles so einfach währe……

  4. lotharf Says:

    Wenn du doch einmal genau lesen würdest, was ich schreibe …
    Beim Stichwort E-mail habe ich nicht von unbekannten Absendern geschrieben, sondern von der E-mail eines Freundes. Ausserdem habe ich in dem Zusammenhang den Virenscanner Brain 2.0 erwähnt (= denjenigen, der zwischen den Ohren sitzt). Und über den habe ich hier auch schon ausführlich geschrieben.
    Und was WOT anbelangt: Erst einmal habe ich die Benutzung von WOT hier auch schon empfohlen; habe sogar einen Link darauf in der Seitenleiste. Und dann sehe ich dieses URLVoid nicht als Alternative zu anderen Programmen, sondern vielmehr als Ergänzung dazu!
    Was machst du denn z.B. dann, wenn du eine bestimmte Webseite schon jahrelang regelmässig besucht hast und dann eines Tages plötzlich eine Warnung von WOT kommt? Willst du dann nicht vielleicht wissen warum das so ist?

    • Jürgen Says:

      Tja, typisches CKI-Problem. 😉

    • Anonymous Says:

      aber mal ernsthaft du glaubst doch nicht wirklich das sich jemand die Zeit nimmt herauszufinden weshalb eine seriose Website geknackt wurde (weil plötzlich alle Glocken läuten) ist wohl sinnvoller erstmal die Finger von zu lassen und sie später neu zu laden? Was nutzt denn stundenlanges suchen nach der verantwortlichen Ip wenn die in Kirgestan gelistet ist??? Willste dort nen Anwalt suchen und Klagen??? Übrigens soll der von scheinbar allen geliebte Obama nach seinen roten Knopf für Atomangriffe jetzt einen zweiten für die Abschaltung des www per Knopfdruck erhalten!…irgendwie ein wichtigeres Thema denk ich mal so…….

      • Anonymous Says:

        Recht, Politik & EUDer US-amerikanische Senat hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der dem Präsidenten der USA die volle Kontrolle über das Internet geben würde. Zumindest rechtlich würde er über einen Notausschalter verfügen.

        In Notsituationen würde der Präsident Teile des Internets kontrollieren oder sogar komplett abschalten können. Sollte jemand gegen diese Notfallmaßnahmen verstoßen, könnte derjenige dafür abgemahnt werden. Davon könnten beispielsweise Provider, Suchmaschinenbetreiber und Softwarefirmen betroffen sein.

        Der unabhängige Senator Joe Lieberman hat sich für diesen Gesetzesentwurf ausgesprochen, da die zusätzliche Autorität der Regierung helfen würde, Netzwerke und Anlagen aber auch Land und Menschen zu schützen.

        Der Lobbyverband TechAmerica ist da anderer Meinung. Man ist besorgt, da sich die Konsequenzen des Gesetzes nicht abschätzen lassen. Die Macht des Präsidenten wäre zu groß. Allerdings ist die Idee nicht neu: Bereits im letzten Jahr wurde ein derartiger Gesetzesantrag eingebracht…..stand in deinen empfohlenen WinFuture und hört sich glaubhaft an…Liebermann hört sich jüdisch an…..

  5. Anonymous Says:

    Nee, Zeitverschwendung aber wer CKI im Kopf hat und nach Jahren nicht mal SP 3 gefunden hat..da wundert nichts wirklich….

  6. lotharf Says:

    Soweit ich an den IP-Adressen erkennen kann, sind fast 90% der anonymen Kommentare in der letzten Zeit von dir. Wie wäre es, wenn du dir die Mühe machen würdest – so wie früher – irgend einen Namen anzugeben? Und diesen dann auch beizubehalten? Dann könnten nämlich nicht nur ich sondern auch die anderen Leser die Kommentare besser zuordnen. Was würdest du davon halten?
    [Ich habe mich übrigens gerade entschlossen, diesem meinem Vorschlag vorübergehend mal etwas Nachdruck zu verleihen]
    Übrigens kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass du das kleine Wortspiel, das der Jürgen mit dem „CKI-Problem“ zum Ausdruck bringen wollte, nicht richtig verstanden hast. 😉
    Und ausserdem gab es damals Gründe dafür, das SP3 bewusst nicht zu installieren. Jetzt kommt man nicht mehr darum herum. Aber es ist immerhin das kleinere Übel, als ein Umstieg auf 7.

    • labeliby Says:

      bin jetzt wirklich erstaunt……….aber gut alte Leute sollte man nicht erschrecken…sonnst werden die noch ehrlich….tschüß denn mal Du Witzbold …Jürgen hatte ja schon der Türkei den Krieg erklärt und jetzt will er alle außer dich für schwachsinnig erklären…toller Hirsch…mir reichts hier…steckt euch gegenseitig den Finger in den…und werdet glücklich!!!! nichts wie weg hier!!!!!!!
      Bye,bye…..

    • lotharf Says:

      Soll ich diesen deinen Entschluss jetzt bedauern oder nicht?
      Aber so gut wie ich dich inzwischen kenne, befürchte ich fast, dass du dir das auch wieder anders überlegst.

  7. Juss Says:

    ein ähnlicher Dienst ist http://www.webutation.org :
    Prüft diverse Dienste parallel auf eine schlechte Reputation der Seite und läßt selbst Bewertungen zu. Leider noch ohne Registrierung, was Fakebewertungen aktuell wohl erleichert.

    Ansonsten beides coole Dienste.
    Danke für den Tip!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: