Sidux 2010-01 „Ύπνος“ ist jetzt fertig

Dass Sidux auf Debian Sid basiert, das kommt ja schon im Namen zum Ausdruck. Sidux ist deshalb natürlich sehr interessant, weil es die neuesten Entwicklungen von Linux beinhaltet. Andererseits kommt es natürlich auch mit der üblichen konsequenten Einschränkung von Debian, dass nur freie Software enthalten ist. Also einerseits mit Kernel 2.6.34 und KDE 4.4.4; andererseits mit dem Iceweasel (3.5.9) anstelle des Firefox und ohne einige Hardware Treiber. Aber auch die Entwicklung der freien Treiber macht ja Fortschritte. Das zeigt sich besonders bei der WLAN-Unterstützung und auch bei der Unterstützung von ATI-Karten. Nähere Infos kann man in den (deutschen) Release Notes nachlesen.

Sidux 2010-01 gibt es in 5 verschiedenen Versionen: 2 KDE-lite CDs in 32- und 64-bit (wohl kaum empfehlenswert); 2 XFCE CDs (32 und 64) und eine KDE-full DVD (2,2 GB), die sowohl die 32- als auch die 64-bit-Versionen enthält. Neu ist, dass hier ausser Deutsch und Englisch auch noch 15 andere Sprachen mit drauf sind. Ich werde mir die DVD jedenfalls mal anschauen.

Advertisements

3 Antworten to “Sidux 2010-01 „Ύπνος“ ist jetzt fertig”

  1. sidux-fanboy ;) Says:

    Warum sollte KDE-lite nicht empfehlenswert sein? Ich komme damit seit jahren klar und was gebraucht wird, wird schnell mit ‚apt-get install‘ installiert. Warum sollte ich mir auch gleich alles draufhauen, wenn ich es nicht brauche?
    Die DVD-Version ist eigendlich eher etwas für leute mit schlechter oder gar keiner Internetanbindung.

    Aber versuch es mal, is ne geile Distro – aber lass die finger von aptitude und synaptic!! Da gibt es dann kein support!!

    Übrigens: sidux wird immer klein geschrieben 😉

  2. lotharf Says:

    Warum ich ein KDE-lite nicht empfehle? Auch ohne die CD zu kennen, kann auf einer CD mit 620 MB aus Platzgründen eigentlich nur das absolut reine KDE4 drauf sein und sonst gar nix mehr. Und KDE-Demos gibt es schon genügend; siehe dieses unselige Kubuntu. Ich sehe das also mehr unter dem Aspekt einer Eignung als LiveCD. Ausserdem reicht mir schon bereits das, was bei jedem Debian fehlt und was man unbedingt nachinstallieren muss.
    Ich mag übrigens sidux ganz gern und hab es sogar immer dabei, weil es recht praktisch ist, wenn die 32- und die 64-bit Versionen auf einer Scheibe sind und weil es auf so ziemlich jedem Rechner läuft.
    Die neue DVD hab ich mir geholt und ich werde auch hier noch was dazu schreiben.

  3. sidux-fanboy ;) Says:

    Es ist schon etwas mehr als das absolut reine KDE4 drauf. Mensch kann eigendlich sofort mit dem arbeiten anfangen – schau es dir ruhig einmal an.
    Ich denke nicht das sidux mit Kubuntu irgendwie vergleichbar ist.
    Übrigens läuft auch ein 32bit auf einen 64bit-Rechner – aber gut, jeder wie er/sie es braucht 😉

    wink

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: