Icons einzäunen

Wie kann man verhindern, dass Windows die sorgsam sortierten und gruppierten Icons auf dem Desktop immer wieder durcheinander schmeisst? Man baut Zäune darum. Mit dem Programm Fences von Stardock. Wer KDE4 kennt, dem wird das sehr vertraut vorkommen; dort nennt sich das aber nicht Zaun sondern „Desktop-Ordner“.

Advertisements

3 Antworten to “Icons einzäunen”

  1. Anonym Says:

    Hmm, so sah das doch bei Windows 3.11 for Workgroups aus oder?
    Hurra, es geht vorwärts. 😉

    • Rainer Says:

      Genau, nur alles im Programm-Manager drin. Wenn man den geschlossen hat, beendete sich Windows.
      Ich fand den PM sogar besser. So waren auf dem Desktop nämlich ausschließlich minimierte laufende Programme abgelegt. Endlich mal Ordnung. 😉

  2. Rudis Says:

    Mit Iconoid kann man die Icon Position fest speichern und bei bedarf wieder herstellen. Die Iconposition auf dem Desktop wird scheinbar in der Windows Registrierung gespeichert 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: