Blog intern

Dass die Zahl der Artikel derzeit etwas spärlich ausfällt, liegt einerseits am Wetter. Da neigt man dann schon dazu, den Aufenthalt im Arbeitszimmer, in dem es noch ca. 10° wärmer ist, zu minimieren. Andererseits befinde ich mich derzeit auch noch im Kampf mit diversen Textprogrammen, Laptops an verschiedenen Netzwerken und Netzwerk-Druckern. Murphy lässt wieder mal grüssen (und heute ist auch noch der 13.). Und ich versuche die spannende Frage zu beantworten, warum all das, was auf fremden Rechnern immer so wunderbar funktioniert, ausgerechnet mit den eigenen Rechnern nicht klappt.

Advertisements

11 Antworten to “Blog intern”

  1. Jürgen Says:

    Das mit den eigenen Rechnern ist so. Muss man als gegeben hinnehmen 😦

  2. Rainer Says:

    Jeder hat andere PC-Probleme, ist so meine Erkenntnis. Wobei es bei den „Ahnungslosen“ auch mal deutlich schlimmer kommen kann. Das Notebook meines Nachbarn – frisch und neu zu Weihnachten gekauft – war nach einem halben Jahr ohne aktivierten Virenschutz mal so richtig im Eimer. Da hilft nur noch eine Neuinstallation, aber Samsung hat keine DVDs beigelegt. Fantastisch … da weiß ich als Jemand, der Rechner und Betriebssystem immer im Eigenbau kauft auch nicht Bescheid, ob es da irgendwelche Recovery-Partitionen und so einen Müll gibt oder wie man das bedient und neu macht. So ein Kram. Warum wird keine ganz normale DVD beigelegt, und wer Scheiße baut, muss eben sein System neu installieren.

    An meinen Rechnern hab ich niemals nie Virenprobleme gehabt. Immer nur diverse kleinere Schwierigkeiten, die aus heiterem Himmel auftauchen, oder bei Einbau neuer Hardware. Aber zur Zeit läuft’s prima.

    • lotharf Says:

      Nach irgendwelchen CDs oder DVDs kannst du heutzutage vergeblich suchen. Die Hersteller bieten lediglich an, dass du dir 3 oder 4 Recovery-DVDs selber brennen kannst. Die Funktion dazu ist üblicher Weise in einem Verzeichnis mit dem Namen des Herstellers zu finden. Natürlich wäre es empfehlenswert gewesen, wenn dieses dein Nachbar gleich gemacht hätte. Aber schau mal nach; eventuell ist es möglich, dass du in einer Extra-Partition entsprechende ISO-Dateien findest, die du dann mit einer Linux-LiveCD brennen kannst.

      • Rainer Says:

        Das muss irgendeine Extrapartition sein … bin da leider ohne BootCD hingerannt, weil ich so etwas nicht erwartet hatte. Nächstes Mal nehm ich UbuntuLiveCD und/oder Parted Magic mit.

        Die haben da auch McAfee-Virenschutz, aber nicht aktiviert. Nur lässt sich dieser auch nicht mehr aktivieren. Deinstalliere ich ihn und packe z.B. Avast rauf, startet Windows beim nächsten Mal mit einer Recoveryfunktion, und anschließend ist wieder McAfee installiert. It’s magic! Genau so etwas will ich entfernen. Da soll _nur_ Windows7 rauf. Und deswegen brauche ich vernünftige ISOs. Mir würde eigentlich auch die Seriennummer reichen. Wenn diese modernen Billignotebooks sowas haben. ISOs kann ich auch selber runterladen, sogar ganz legal. Mal demnächst den Nachbarn fragen.

  3. Heinz Says:

    Ich hab ’nen Macbook 😉

    … und seit mein Vater einen MacMini hat, ist auch an der Front alles OK.

  4. Heinz Says:

    … nee, jetzt mal im Ernst, ich will ja hier nicht rumtrollen. Auch OS X hat so seine Macken, Ecken und Wundersamkeiten, aber ohne Admin-PW kann mein Vater nicht mehr mal so eben einfach was installieren.

    Stattdessen komme ich mit einem VNC durch einen SSH-Tunnel und kann Updates und Konfiguration, wenn es mal nötig wird remote ausführen.

    Sehr angenehm.

    • Rainer Says:

      Sicher hat OS X seine Ecken und Kanten. Für den unbedarften Nutzer aber viel anwendungsfreundlicher als andere Betriebssysteme. Ich nutze es auf einem älteren iBook. Als „bedarfter“ Nutzer darf ich mich dann auch über Kommandozeilentools (mit port) freuen. Oder auch über die mangelnde Transparenz (im Vergleich zu Windows) ärgern. Da sucht man manchmal schon sehr lange, woran etwas nun wieder hakt.

  5. Wolfgang Says:

    @lotharf
    Danke für den Tip.Muß wahrscheinlich morgen das Notebook eines Freundes neu aufsetzen.Bei Acer liegt auch keine DVD bei.

  6. Jürgen Says:

    …. samstags mal eben schnell SP3 auf die XP-Kiste meiner Frau gespielt…. bootet nicht mehr. Diverse Sachen probiert, schliesslich mit der Wiederherstellungskonsole SP3 deinstalliert. Läuft wieder.
    Soviel dann dazu….

    BTW, es gibt zwei verschiedene SP3 für XP. Das normale mit 320 MB und ein kleineres mit 60 MB das über die automatischen Updates bereitgestellt wird! Werde es heute abend mal mit dem Großen versuchen…

  7. lotharf Says:

    Nimm das SP3 von Winfuture (313 MB); das funktioniert einwandfrei. Hab ich bereits schon oft installiert, gab nie Probleme. Und bei dieser Gelegenheit kannst du dir auch gleich noch die Vollversion des neuen Update Packs von diesem Monat herunter laden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: