Höhere Mathematik?

Wenn wir von einem durchschnittlichen Preisanstieg von 15% in unseren wichtigsten Beschaffungsländern im Dollarraum ausgehen und von einer gleichzeitigen Stärkung der US_Währung von ebenfalls 15%, ergibt das einen Anstieg unserer Beschaffungskosten von 30%.
(Thomas Rasch, Hauptgeschäftführer von German Fashion)

[Au weia, das tut weh]  😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: