Hitze-Bällchen

„Heatballs“ sind technisch der klassischen Glühbirne sehr ähnlich, nur dass sie nicht zur Beleuchtung gedacht sind, sondern zum Heizen. Ein Heatball passt in jede herkömmliche E27- beziehungsweise E14-Fassung.

Da diese Heatballs jedoch primär zum Heizen verwendet werden, fallen sie natürlich nicht unter das Glühbirnen-Verbot der EU. Dass sie aber neben Wärme gleichzeitig auch noch Licht aussenden ist natürlich nur ein kleiner Nebeneffekt.  😉

Advertisements

9 Antworten to “Hitze-Bällchen”

  1. snoopy1alpha Says:

    Ist das denn jetzt etwa eine herkömmliche Glühbirne, deren Einsatzbereich einfach redefiniert wurde? Wenn ja, dann ist das so ziemlich die genialste Umgehung einer EU-Richtlinie, die ich jemals gesehen habe. Vor allem die Klassifizierung der Energieeffizienz als „A“, weil ja jetzt die Wärme als Nutzen gesehen wird und das Licht als „Überschuss“, ist genial!

  2. Rainer Says:

    95% Effizienz! Das muss erstmal einer nachmachen … 😉
    Aber das ist doch auch eine Veralberung. Oder? Sieht alles so echt aus.

    • snoopy1alpha Says:

      Ich vermute mal, dass sie ganz normale Glühbirnen verkaufen, nur eben nicht als Lampe, sondern als Heizung. Damit umgehen sie die EU-Richtlinie und protestieren gleichzeitig dagegen. Ich finde es eine geniale Aktion. Hätte ich nicht fast überall Halogenlampen und an den übrigen Stellen bereits die Quecksilberschleudern installiert, würde ich da ein paar bestellen 😉

      Das Energiesparen ist ja an sich eine feine Sache, aber dann soll man doch bitte eine vernünftige Technologie verwenden und nicht diese gefährlichen Birnen. Ich werde, sobald es mein Geldbeutel zulässt, meine Halogenleuchten durch LED-Leuchten ersetzen und die Quecksilberleuchten ebenfalls durch LEDs. Da spare ich Energie mit und schone die Umwelt, weil da kein Quecksilber drin ist.

      Eventuell werde ich im Keller und in der Abstellkammer dann Heatballs installieren, weil die billiger und besser sind als die Quecksilberschleudern und die LEDs. Bei den Quecksilberdingern sind die dort sogar energiesparender.

  3. Schnuckel Says:

    Also beim Thema Umwelt sollte man sich nicht allzuviel veralbern lassen sonst kostet das mehr Geld als man denkt….vor kurzen sollte man Wasser sparen…Ergebnis: Die Leitungen für Abwasser waren auf mehr Abfluß ausgelegt und verstopften,die Wasserwerke konnten ihre auf mehr ausgelegten Anlagen nicht mehr produktiv hochfahren…deshalb massive Preiserhöhungen!! Beim Strom geschieht jetzt genau das auch zumal die Atomschleudern ja nun bis zum Gau am Netz der CDU hängen. Trotzdem wegen der neuen Steuen nochmal extreme Preiserhöhungen! Und wer der Umwelt helfen will sollte keine Sondermüll-Leuchten kaufen….Quecksilberschleudern…

    • snoopy1alpha Says:

      Mir war vorher nicht bewusst, dass die Energiesparlampen solche gefährlichen Stoffe enthalten. Ansonsten hätte ich mir das auch zweimal überlegt, bevor ich mir sowas zulege. Bei allem Ärger muss man den Quecksilberschleudern aber eines lassen, sie halten sehr lange. Ich hoffe nur, das sie beim Kaputtgehen nicht so explodieren, wie das mal eine Halogenbirne bei mir gemacht hat. Ich mag nicht mit Glas und Quecksilber überschüttet werden.

      • Rainer Says:

        Keine Sorge. Die Energiesparlampen gehen leise aus. Aber ich muss auch sagen, sie halten wirklich lange. Doch eben nicht in Räumen, die eine hohe Durchgangsfrequenz haben. Zumindest für ein Jahr kann man ja noch 60W-Birnen kaufen.

    • Rainer Says:

      Es wäre angebrachter gewesen, einen gewissen Grundverbrauch zum günstigen Pauschalpreis anzubieten und für den darüber gehenden Verbrauch erst moderate, bei noch höheren Verbräuchen deutlich teurere Kubikmeterpreise zu verlangen. Mit dem Grundpauschalpreis sollte eine solche Menge abgedeckt sein, wie sie für die meisten 3-4-Personen-Haushalte vollkommen ausreicht. Dann würde man nicht so sparsam damit umgehen, und die Leitungen wären wieder in Ordnung.
      Dadurch würde auch nicht mehr Wasser verbraucht – stattdessen spart man sich das reinigende Fluten der Leitungen. Es spart sogar Geld, für Kunden wie Dienstleister. Aber auf solche einfachen Lösungen kommt wieder keiner.

  4. Jürgen Says:

    Genial 😉

  5. Schnuckel Says:

    Echt gut – hätten Typen wie Rainer was zu bestimmen stände dieses Land anders da aber leider haben nur Kalkköpfe und Quietscheenten das sagen…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: