Firefox und Chrome portable

Die neuen Versionen des Firfox 3.6.9 und von Chrome 6.0 sind jetzt auch als Portable Apps für den USB-Stick erschienen.

Advertisements

6 Antworten to “Firefox und Chrome portable”

  1. Heinz Says:

    Hallo,

    beim Stichwort Portable-Apps: Könnte man nicht einen ganzen Rechner vorzugsweise mit Portable-Apps ausstatten?

    Netbooks oder so?

    Wenn das alles kleingeschrumpft auf einen USB-Stick passt, müsste das dann nicht auch flink und flott auf einer Festplatte laufen?

  2. lotharf Says:

    Natürlich geht das. Es ist sogar eine recht saubere Lösung; manche machen das bereits. Das Programm läuft in seinen eigenen Ordner, muss nicht installiert werden. Und wenn du es wieder los werden willst; einfach Ordner löschen und weg ist es.

  3. Schnuckel Says:

    Man kann auch ein schlankes Betriebssystem z.B.Win 7 komplett auf den Stick installieren…die neuen Sticks mit e-sata bringen dabei sogar richtig Tempo….falls das Mb die Schnittstelle unterstützt…..

  4. Anonymous Says:

    Windows 7?
    Seit wann ist das ein schlankes Betriebssystem?

  5. Schnuckel Says:

    Auf USB Stick wird es sozusagen schlank weil keine einzige Datei auf dem PC nötig ist….. (Gibt es auch einen Artikel z.B. Com-Magazin 8/2010- € 1,99) mit Anleitung

    • Schnuckel Says:

      Natürlich funktioniert das auch mit XP und endlos Portable-Apps…Bei 1 GB Stick bleibt noch reichlich Platz für Downloads…Win 7 will mehr (16 GB)…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: