Hat man Wikileaks endgültig abgeklemmt?

Nachdem der DNS-Server everydns.net die Domain wikileaks.org gekillt hat, war die Seite nur noch über die direkte IP-Adresse zu erreichen. Doch inzwischen funktioniert auch dies nicht mehr. Es könnte aber natürlich auch sein, dass der Server nur hoffnungslos überlastet ist; evtl. durch massive DDoS-Angriffe.

Update: Die IP-Adresse geht jetzt wieder und die Seite ist auch über „wikileaks.ch“ erreichbar.

Update: wikileaks.ch wurde inzwischen auch abgeklemmt; die deutschen Nameserver funktionieren allerdings noch: wikileaks.de verweist auf auf die http://213.251.145.96/
Die deutsche Piratenpartei hat inzwischen einen Mirror-Server eingerichtet unter dieser Adresse.

[Das ist das Schöne am Internet: in so einem Fall spriessen die Mirror-Server; noch will die Zensur also nicht so richtig funktionieren!]

Advertisements

4 Antworten to “Hat man Wikileaks endgültig abgeklemmt?”

  1. egal Says:

    http://213.251.145.96/ oder wikileaks.ch

  2. Rudis Says:

    Naja dieses Wikileaks wäre interessanter, wenn mehr Deutsche Akten dabei wären.

    • lotharf Says:

      Immerhin zeigt das doch, dass wir für die Amis eigentlich relativ uninteressant sind. Aber auf die von Assange jetzt angekündigten UFO-Daten bin ich wirklich gespannt!

  3. egal Says:

    Vielleicht ist er mal entführt worden ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: