Super Computer aus 1760 Playstations

Aus 1760 Playstations hat das amerikanische Air Force Research Laboratory (AFRL) einen Super-Rechner zusammen gebastelt. Dieser „Condor Cluster“ enthält ausserdem noch 168 Grafik-Karten und 84 Server für den Parallel-Betrieb. Verwendet wurden noch die älteren PS3-Modelle, da auf den neuen Linux nicht läuft, das als Betriebssystem Verwendung findet. Die Leistung des Superrechners beträgt 500 TFlops.

Advertisements

3 Antworten to “Super Computer aus 1760 Playstations”

  1. Rudis Says:

    So ein Müll sollte mal für endanwender auch mal zu nutzen sein, dass man paar Computer verbindet und so schneller meinetwegen ein Video encodieren kann. Aber selbst den beknackten Knoppix Cluster aus 3 PCs konnte keine MP3s schneller encodieren.

    • snoopy1alpha Says:

      Warum sollte er das auch können? Der Encoder müsste auf Parallelisierung ausgelegt sein, aber das sind die wenigsten (nicht-Server) Anwendungen.

      Es ist garnicht so leicht für mehrere Prozessoren zu programmieren. Ich frage mich bei diesen Superrechnern immer, wer die dann programmiert und was da für Algorithmen drauf laufen.

      Manchmal kommt mir das vor wie ein digitaler Schwanzvergleich von Leuten, die garnicht wissen, was sie mit dem „Riesengerät“ anfangen sollen, was sie da haben 😉

  2. Zaungast Says:

    denke der Haufen wird eh nur benutzt um auszurechnen wieviel 16jährige böse Pinganfragen an Bankinstitute gemacht haben und wieviel bares ihre Eltern auf dem Konto haben………

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: