Keine Kommentare mehr erlaubt

So kann man es natürlich auch machen. Nachdem das Time Magazin Mark Zuckerberg zur „Person of the Year 2010“ ernannt hatte, kam auf der Seite dieses Artikels eine Flut an zum Teil bösen Kommentaren. Die Leser hatten nämlich mit grossem Vorsprung Julian Assange für diesen Titel gewählt. Naja; und wenn einem nicht passt, was die eigenen Leser meinen, dann schaltet man halt die Kommentar-Funktion einfach ab.

Advertisements

3 Antworten to “Keine Kommentare mehr erlaubt”

  1. Rudis Says:

    Das machen Deutsche Onlinezeitungen auch, wenn die Leserschaft nicht ebenso von der Multikulturellen Bereicherung begeistert ist, wie die linksextremistischen Redakteure.

    Natürlich wird vor der Sperrung auch kräftig zensiert, was nicht ins linke Weltbild vom friedlichen Islam, Ausländer sind immer gut, Deutsche sind immer böse etc. passt.

  2. boing Says:

    @rudis: Geh schlafen!!!

  3. Zaungast Says:

    schlafen ist sicher die beste Lösung…..aber die meisten deutschen Sites z.b.Welt online schalten selten die Kommentarfunktion ab…..nein der Kommentar ist für ca.2 Minuten lesbar und wird dann einfach gelöscht…..aber nur wenn er nicht ins Bild der Springer Medien paßt….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: