Big Brother 3.0? Das EU-Projekt INDECT

Der Wikipedia-Artikel dazu
Ein Artikel bei Telopolis
Die Original-Webseite
Die Fake-Webseite

Advertisements

13 Antworten to “Big Brother 3.0? Das EU-Projekt INDECT”

  1. Rudis Says:

    Dank an die muslimischen Kulturbereicherer

  2. lotharf Says:

    Du bist ganz schön naiv!
    Merke: Damit die Bevölkerung nicht übermütig wird und man sie schön brav und unter Kontrolle halten kann, braucht jede Regierung irgend einen Feind oder irgend eine Bedrohung. Und wenn davon nichts da ist? Na dann muss man sich halt was einfallen lassen es selber erschaffen.

  3. Zaungast Says:

    wenn beobachten die endlich alle Mülltonnen in Mehrfamilienhäuser…das währ doch mal Zeit da die Mülltrennung aufgrund Sprachproblemme der Migranten nicht funktioniert….wo sind da die Drohnen???? Oder wollen die nur Einheimische die nicht der Norm entsprechen aussortieren?….dann mal viel Spaß!!……

  4. boing Says:

    @Zaungast: Hochinterlektuelle Aussage, Klasse!
    Nur dumm das die Mülltrennung auch bei einigen Deutschen nicht klappt …… (Sonst wären Nationalisten schon auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet) 🙂

    • Zaungast Says:

      ach liebes boing…es wahr Sarkasmus und der Kern ging auf Norm….nicht mal mich interessieren die Mülltrennungsverordnungen weil ich mich abgezockt fühle von den städtischen Gebühren…….

  5. Zaungast Says:

    habe auch gerade gelesen das Rheinland-Pfalz das Abhören von Telefonaten und das setzen von Virensoftware zum ausspionieren von Privat PC“s als neues Gesetz verabschiedet hat…Bayern soll das wohl auch schon machen…..da mus man ja langsam vorsichtig werden um nicht eine Website in einen Schurkenbundesland in Deutschland aufzurufen…. das abartige ist CDU,FDP und SPD haben wie ein altes Ehepaar dafür gestimmt…….sagt wohl alles….

  6. lotharf Says:

    Auch ich habe manchmal den Eindruck, dass völlig unabhängig wie sich die Partei auch nennt, sich im Grunde doch alle einig sind. Und dass der Bundestag nur die Bühne für eine (ziemlich schlechte) Schmieren-Komödie ist, die uns da vorgespielt wird.
    Zum Trojaner selber (den es in Bayern übrigens noch nicht gibt, weil da ausnahmsweise mal die FDP dagegen war) und was er macht bzw. machen soll gibt es auch Informationen und ich habe auch schon was darüber geschrieben. Für den bayerischen trifft der Begriff „Durchsuchung“ eigentlich nicht zu. Er soll vielmehr Skype austricksen, indem er Gespräche als Audio-Datei aufzeichnet und diese dann nach Hause schickt (so wie der in Österreich). Was ja im Umkehrschluss bedeutet, dass Skype ohne diesen Trojaner tatsächlich sicher ist. Über den, der in Rheinland-Pfalz eingeführt wird, habe ich noch nichts gelesen was er macht.
    Und dann sind in diesem Zusammenhang natürlich auch noch zwei Aspekte interessant:
    1. wie gelingt es, dass man jemandem diesen Trojaner unterjubelt,
    2. muss der ja auch auf dem Rechner laufen.
    Und es dürfte nicht verwundern, dass in beiden Fällen die Antworten lauten: Windows und Windows!

  7. boing Says:

    Zum Bundestrojaner – funktionsweise und probleme: http://de.indymedia.org/2011/01/298678.shtml

    @Zaungast: Sorry, wenn ich dich falsch verstanden hab 😉

    • lotharf Says:

      [wieder mal ein Kommentar, der im Spam-Filter hängen geblieben ist, sorry]
      Ein sehr guter Artikel übrigens, auf den dein Link verweist.
      Für mich stellt sich die Frage, wie man eigentlich jemandem einen derartigen Trojaner unterjubeln kann. E-mail-Anhänge dürften ausscheiden, denn dies dürfte heutzutage kaum mehr klappen. Direkt in die Wohnung einzudringen und den Rechner zu manipulieren dürfte auch recht schwierig sein, wenn das unbemerkt geschehen muss. Bleibt vielleicht noch die Möglichkeit, dem Kandidaten einen manipulierten Stick unter zu schieben. Oder man benutzt ganz einfach eine der Hintertüren in Windows, die für derartige Zwecke bereit stehen dürften. Aber auch das dürfte gar nicht so einfach sein, denn man müsste ja die gerade verwendete IP-Adresse kennen.
      Frage: Lässt sich eigentlich eine bestimmte MAC-Adresse aufspüren, wenn der Rechner online ist? In einem LAN natürlich; aber geht das auch übers Internet?

  8. Zaungast Says:

    dann währe ja im Umkehrschluss Linux sicher? Gut Win von CD ausführen sicher auch aber das ist natürlich unpraktisch und höchstens für Onlinebanking geeignet…irgendwo habe ich mal gehört das BKA sich bei den Providern einmietet um Unheil zu treiben…d.könnte bedeuten das man beim Aufruf seines E-Mail Account schon verseucht ist? Allerdings denk ich mal das die Experten vom BKA nichtmal so gut sind wie 14 jährige Hacker…..das läßt doch erstmal hoffen…….und echt interessanter link von boing!…..

  9. lotharf Says:

    Also; ein Windows von CD zu starten (Windows PE) würde ich mir auch nur antun, wenn es sich wirklich nicht vermeiden lässt. Da kannst du dir locker einen Kaffee kochen und auch noch ein grosses Stück Kuchen dazu essen. Linux Live-CDs oder -DVDs hingegen brauchen zum Booten auch kaum länger als ein nicht optimal konfiguriertes Windows von Platte (das hängt natürlich auch vom Laufwerk ab).
    Aber eines ist doch wohl absolut sicher: auf einer CD oder DVD kann dir wirklich niemand einen Trojaner installieren! (und einen Virus auch nicht)
    Ach ja, was viele dabei vergessen. Eine eventuell längere Boot-Zeit holst du natürlich beim Herunterfahren locker wieder herein (du brauchst ja nur den Reset-Schalter zu drücken).

    • Zaungast Says:

      wohl war…schon von USB Stick dauerd nen gefühltes halbes freiwilliges Sozialjahr aber Linux ist da auch nicht merklich schneller?…..

    • lotharf Says:

      Ich habe mal ein paar Bootzeiten von Live-Scheiben (bei mir) gestoppt:
      SnowLinux 10 Live-DVD: 140 Sekunden
      Sabayon 5.5 Live-DVD: 145 Sekunden
      zum Vergleich Windows XP von der Platte: 115 Sekunden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: