… und weine still

Eine sehr schöne Anleitung, was zu tun ist, wenn sich der Rechner wieder mal verabschiedet hat; geeignet für Windows- , Mac- und Linux-Benutzer. (Und die ihr vielleicht nicht gar zu ernst nehmen solltet). Leider ist das in Englisch, aber in einem sehr leicht verständlichen. Von der Webseite The Oatmeal (auf der ihr euch ruhig noch etwas weiter umschauen solltet, wenn ihr Lust habt; z.B. auch hier).

Advertisements

3 Antworten to “… und weine still”

  1. Anonymous Says:

    dann bitte noch eine Anleitung was zu tun ist wenn der Rechner sich partout nicht verabschieden will….thanks……

  2. lotharf Says:

    Ach, ich würde einfach etwas mit dem Reset-Schalter herum spielen; und zwar immer dann, wenn die LED-Anzeige der Platte besonders hell brennt.
    Eine recht elegante Methode, mit der ich selbst gute Erfahrungen gemacht habe, ist etwa auch, die Stecker an der Festplatte zu lockern (oder gleich entsprechende schlechte Kabel zu verwenden). Wenn man dabei Glück hat, wird nicht nur die System-Partition zerschossen, sondern es gibt vielleicht gleich die ganze Platte den Geist auf. 😀

  3. Zaungast Says:

    also einfacher geht auch mit ca.15€ Investition……habe so eine Funksteckdose mit Fernbedienung…alles in sekundenbruchteilen auf null….und noch nie nahm Festplatte schaden…..gilt natürlich nicht für noch nicht gespeicherte Daten…ist klar…..aber das weis man ja denn…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: