DNS-Server von Comodo

Vor ein paar Tagen habe ich hier eine neue Version des Comodo Dragon erwähnt. Und auch, dass dieser eigene DNS-Server mitbringt. Ich habe die jetzt mal eingetragen und bin dabei, sie auszupobieren (156.154.70.22; 156.154.71.22). Sie sollen ja Seiten, die mit Malware verseucht sind, blockieren und dadurch die Sicherheit erhöhen. Dass sie aktiv sind, sieht man z.B. daran, wenn man eine nicht existierende Seite aufruft. [siehe Screenshot]
[Wenn jemand bereits Erfahrungen damit hat, bitte Kommentar]

Advertisements

9 Antworten to “DNS-Server von Comodo”

  1. Zaungast Says:

    hoffe doch das comode seine Sicherheitsprobleme mit den Zertifikaten mittlerweile im Griff hat…..

  2. Zaungast Says:

    will es mal so sagen….das die mit FBI und Co. zusammenarbeiten weil ihre vorgegaukelte Sicherheit eine Nullnummer wahr überzeugt mich nicht ihren DNS-Server zu vertrauen….abwarten und Tee trinken ist da sicher sinnvoller… http://www.golem.de/1103/82467.html

  3. lotharf Says:

    will es mal so sagen: nenn mir eine Software Firma in den USA, die nicht mit FBI und Co. zusammen arbeitet (zusammen arbeiten muss).

  4. Zaungast Says:

    gut aber ist so ein überwachter DNS-Server dann eine Option?…..oder sollte man lieber nach irgendeinen in der noch nicht gekauften Welt suchen……aber wir haben ja glücklicherweise alle nichts zu verbergen und lassen unser Gutmenschdenken gerne überwachen von Kriegsverbrechernationen…..Glückauf

  5. Zaungast Says:

    ehrlich gesagt wundert es mich das dein Server in USA beheimatet ist….währe es bei deiner guten Meinung nicht sinnvoll mal an Alternativen zu denken?????Falls das mit Kosten verbunden ist einfach mal nach Spenden bei deinen treuen Fans fragen….sorry aber realität ist überall wo man überwacht wird……..

  6. lotharf Says:

    Ich wollte den nur mal ausprobieren; habe ihn aber inzwischen bereits wieder gelöscht. Ich habe ja schon ein paar Artikel über DNS-Server geschrieben, will auch in den nächsten Tagen noch was dazu bringen. Sauschnell sind natürlich die von Google (8.8.8.8;8.8.4.4); aber man sollte dabei auch wissen, auf was man sich da einlässt.

  7. Zaungast Says:

    also wie Murdock und seine Marionetten sagen scheint z.B.Ukraine ein geiler Standort für unkrontollierte Server zu sein……(gut wie lange noch?)

  8. Anonymous Says:

    Mal abgesehen vom Spionagegedöns: Die Comodo DNS-Server sind eine gute Wahl für unbedarfte User oder Computerneulinge. Verhindern sie doch, dass man „gefährliche Webseiten“ aufrufen kann. Ich persönlich verlasse mich dabei aber lieber auf meinen gesunden Menschenverstand und ein gutes AV-Tool.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: