Der neue Splitter hat nur 2 Tage überlebt

Denn dann kam das nächste Gewitter; diesmal ein sogar recht deftiges Unwetter. Und wieder war es der Splitter, der ganz offensichtlich grösseres Unheil durch sein Dahinscheiden verhindert hat. Diesmal habe ich mich dann aber ins Auto gesetzt, bin zum nächsten Telekom Shop gefahren und habe den Splitter selbst abgeholt. Und wiederum war ich vom Service recht angetan; noch dazu mich dann später ein Mitarbeiter der Telekom angerufen hat und nachgefragt hat, ob der Schaden denn nunmehr behoben sei. Mit dem hatte ich dann auch ein sogar sehr interessantes Gespräch.
Da aber das nächste Gewitter mit Sicherheit kommen wird und ich mich nicht länger auf mein Glück verlassen will, werde ich nun doch ein paar Euro investieren und mir endlich so eine Steckdosenleiste zulegen, mit der man auch gleichzeitig die Telefonleitung gegen Überspannung absichern kann.

9 Antworten to “Der neue Splitter hat nur 2 Tage überlebt”

  1. Jürgen Says:

    2 mal kurz nacheinander ein Überspannungsschaden durch Gewitter?
    Das ist ja wie ein Lottogewinn, ich meine von der Wahrscheinlichkeit so kurz nacheinander.

    • lotharf Says:

      Genau das hab ich mir auch gedacht; ich hab ja etwas Ahnung von Statistik. Die dürfte hier tatsächlich so im Bereich eines 6er im Lotto liegen.

  2. Bubu Says:

    Wenn der Blitz in unmittelbarer nähe einschlägt, hilft auch so ein Spielzeug nicht mehr😀

    • lotharf Says:

      Also doch besser Strom weg und bei der Telefonleitung Stecker ziehen. Sind ja eigentlich nur zwei Handgriffe; wenn ich da gerade zu Hause bin …

  3. Jürgen Says:

    Hast Du die Leiste denn schon ausprobiert? Klappt das wirklich, den Splitter erst danach anzustöpseln? Das würde mich mal interessieren.
    Ob der Schutz ausreicht, kommt dann wohl auf einen Versuch an – und natürlich hängt es davon ab, wo genau der Blitz einschlägt. 😉

  4. lotharf Says:

    Ich hab mir so eine Leiste heute Mittag mal angeschaut. Es ist sogar ein entsprechendes Kabel dabei und man könnte die Leiste einwandfrei vor den Splitter schalten. Das Problem ist nur, dass der Splitter so eine seltsame Eingangsbuchse hat, bei der die Arretierung seitlich ist und somit der normale Stecker nicht rein passt. Aber man könnte ja die beiden Kabel zerschnippeln und daraus zwei neue basteln.

  5. lotharf Says:

    Also ich kann den Service der Telekom wirklich nur loben! Heute kam nämlich per Post noch ein Splitter an mit freundlichen Grüssen der Telekom. Ich bin also für das nächste Unwetter bestens vorbereitet. 😉

  6. rainer2 Says:

    Das machen die offenbar bei jedem gemeldeten Schaden.
    Bei mir war *nicht* der Splitter betro´ffen, aber die Telekom
    schickte einen und erklärte den Schaden für erledigt.
    Kaputt war der Router (diesmal nicht vom Blitz)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: