Das Bargeld wird abgeschafft

Wer hat wann wo was gekauft? Kein Problem; das wird man künftig locker feststellen können. Der vollkommen gläserne Kunde wird sicher kommen. Ab 2012 werden die Sparkassen an sämtliche Kunden 45 Millionen neue Karten mit Funkchips ausgeben, mit denen man dann ohne Lesegerät an den Kassen bezahlen kann. Und wer keinen RFID-Chip will? Geht nicht, denn die alten Karten werden natürlich ungültig. Und das System wird auch angenommen werden („Vielen Dank für ihren Einkauf, Frau Schmidt“). Gleichzeitig werden ja auch Systeme eingeführt, bei denen man mit Smartphones bezahlen kann. Und schneller als wir vielleicht denken würden, wird das Bargeld aus den Geldbörsen verschwunden sein. Die Schweden haben uns das ja schon vorgemacht. [Quelle]

15 Antworten to “Das Bargeld wird abgeschafft”

  1. Johannes Says:

    Was passiert wenn die Karte verloren wird?
    Wie lange dauert es bis ich eine neu bekomme, was passiert mit der alten?
    In der Zeit kann man nicht bezahlen.
    Das System weist JETZT schon, aus meiner Sicht, Lücken auf …..

  2. Anonym Says:

    Und die Leute verschulden sich noch leichter / schneller, weil eben nicht jeder online seine Bankkonten verwaltet.
    Er sieht also nicht sofort „Aha, Geld alle“ sondern gibt fleissig weiter aus.
    Was er vorher nicht an Bargeld in der „Tasche“ hatte, konnte er nicht ausgeben.

  3. lotharf Says:

    Die Eingabe einer PIN soll ja erst ab € 20,- verlangt werden. Ich warte ja darauf, bis der erste Schlaumeier auf die Idee kommt, sich mit RFID-Leser auf die Strasse zu stellen und von jedem der vorbei geht € 5;- abzubuchen. 😉

  4. Jürgen Says:

    Grundsätzlich ist das doch völlig in Ordnung. Kein Stress mehr mit dem Kleingeld und immer was dabei – nicht erst auf die Bank oder an den Automaten müssen usw. Das ist schon eine enorme Erleichterung des Lebens.
    Wenn es nicht ein Problem gäbe….. die Sicherheit incl. dem Datenschutz.
    Und beides ist leider nicht 100%ig gewährleistet.
    Bargeld hingegen ist auch nicht zu 100% sicher – vor Diebstahl, Fälschung oder daß man keines mehr dabei hat😉

  5. Bubu Says:

    Ich hasse die EC Kartenzahler an den Supermarktkassen. So ein lahmarschiger Mist. Karte rein, Nummer eintippen, warten…. wo ich nur einen 50er Hinlege und sofort das Wechselgeld erhalte und weg bin.

    Regt mich jedes mal übelst auf wenn ich vor mir einen Kartenzahler habe, besonders wenn die die Nummer falsch eintippen etc.

    Lieber die 1-5 cent stücke und das 20cent stück abschaffenu

  6. lotharf Says:

    Übrigens ein interessanter Nebenaspekt, wenn das Bargeld abgeschafft wird: Dadurch wird nämlich jegliche Schattenwirtschaft (Schwarzarbeit) viel kontrollierbarer und auch die Kapitalflucht ins Ausland wird viel schwerer. Das kann doch einen Finanzminister nur freuen.

  7. Anonymous Says:

    http://www.videogold.de/fabian-gib-mir-die-welt-plus-5-prozent/
    Die Geschichte vom Goldschmied Fabian wird also war

    • lotharf Says:

      Den Film kann man sich natürlich auch hier anschauen. 😉
      Ist zwar schon 3 Jahre her; aber im Gegensatz zu anderen Filmen läuft er noch immer.
      Aber wie man ja auch in dem Film sehen kann, wird Geld durch Kredite geschaffen; also durch Schulden. Das hat auch sehr lange einwandfrei funktioniert und uns auch viel Wohlstand gebracht Bis uns jetzt plötzlich allenthalben eingeredet werden soll, dass Schulden etwas ganz Schlechtes seien (konnte von euch jemand ein Haus bauen und das bar bezahlen?). Dies widerspricht eigentlich jeglicher Wirtschaftstheorie, zumindest der wie ich sie gelehrt bekommen habe. Ich kann darin nur den Versuch gewisser Kreise sehen, unser Wirschaftssystem zu ruinieren. Doch was soll danach kommen?

  8. Zaungast Says:

    vor nicht allzulanger Zeit wurden z.B.Dollarnoten ausgegeben deren Gegenwert In bar an Gold in Fort Knox o.s. lag……heute ist das gesammte Geld nur noch eine wertlose elektronische Summe….aber Herdentiere brauchen das scheinbar….mal sehen wenn die Bank sagt: war alles ein Rechenfehler die Guthabensumme mußte aus Gründen der Sicherheit leider gelöscht werden……

  9. lotharf Says:

    Eine tatsächliche Golddeckung des Dollars gibt es schon spätestens seit 1933 nicht mehr. Damals wurde sogar der Privatbesitz von Gold verboten(ja auch das hat es gegeben und das kann es ganz schnell auch heutzutage wieder geben) und die Leute haben damals auch ganz brav ihre Goldmünzen eingewechselt. Danach hat man eigentlich nur noch so getan, als ob es eine Golddeckung gäbe und hat sie zum Schein aufrecht erhalten; in Wirklichkeit hat sie jedoch nicht mehr existiert. Offenbar wurde das aber erst 1971, als Frankreich seine Dollar-Divisenreserven in echtem Gold aus den USA haben wollte. Das gab es aber schon lange nicht mehr und die USA haben sich damals schnell auch ganz offiziell von der Golddeckung des Dollars verabschiedet.
    Heutzutage hast du immerhin noch das Recht, dir die Summe auf deinem Konto in schönem buntem Papier auszahlen zu lassen, das so viel wert ist, wie dir jemand an Gütern und Dienstleistungen dafür zu geben bereit ist.

  10. Zaungast Says:

    auch seltsam das immer Namen wie Rothschild weltweit in Verdacht stehen.. http://www.steinhaus.org/geldmachtapparat/banken/wemgehoeren.html

  11. snoopy1alpha Says:

    So wie ich das sehe ist das eine RFID-Geldkarte. Die normale wollte schon kaum einer haben, wieso sollte sich die funkende durchsetzen? Ist alles eine Frage der Akzeptanz. Sobald meine Bank sowas mit mir macht, werde ich selbige wechseln.

  12. Zaungast Says:

    naja Rothschild hat schon was.. http://www.scribd.com/doc/22795260/War-Hitler-Ein-Rothschild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: