Erster Screenshot von Gnome 4

Nachdem man bei Gnome 3 bereits den Desktop „verschlankt“ hat, indem man manche Menüs und Icons weggelassen hat, wird man bei Gnome 4 endlich konsequent. Man verzichtet völlig auf Desktop-Elemente jeglicher Art (siehe Screenshot). Es gibt allerdings bereits Anzeichen für juristische Probleme. Anwälte von Microsoft haben Wissen lassen, das neue Design erinnere doch sehr an ein Design, das bei Windows schon seit mindestens 1995 benutzt werde. [Quelle: Distrowatch]

4 Antworten to “Erster Screenshot von Gnome 4”

  1. Anonymous Says:

    Toller Aprilscherz😀

  2. Jürgen Says:

    Kann man das Hintergrundbild ändern? In Pastelltöne z.B.

  3. lotharf Says:

    Keine Desktop Elemente mehr bedeutet natürlich auch: keine Hintergrundbilder mehr.😉

  4. Oscar alias xpenguin Says:

    Seit „GNOME“ 3.0 in „Reinkultur“ würde mich nicht wundern, wenn man nach dem jetzigen 3.4 die Zahlen 3.6 bis 3.20 im High-Speed-Durchlauf hinter sich bringen und in etwa einem Jahr dem User genau sowas „präsentieren“ würde. Und wenn der dann meckert, wird ein Appearance-Tool nachgeschoben, mit dem er dann diese eintönige blaue in eine ebensolche rote, grüne und schwarze Fläche verwandeln kann. Ist ja auch eigentlich logisch. Seit Klaus Knopper den akustischen Desktop für Blinde erfunden hat, brauchen wir doch den ganzen Schnickschnack wie Menüs, Panels, Wallpapers oder Themes nicht mehr. Kriegen wir halt was auf die Ohren…
    P.S.: an den Blogger: Bitte keine Abo- oder sonstige Kauf-Angebote! Sowas scheint nämlich modern zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: