Browser Sundance 1.2.0.0

Ein Browser, der nur 1,6 MB gross ist? Der könnte ganz interessant sein für ältere Hardware, noch dazu er mit Win2K läuft. (von meinen 4 GB RAM schnappt er sich aber derzeit 171 MB). Die Darstellung der Webseiten ist durchaus in Ordnung und auch den User Agent kann man auswählen. Ansonsten sind die Einstellungs-Möglichkeiten natürlich recht mager (kein Wunder bei der geringen Grösse). Ein Flash-Plugin fehlt natürlich auch. Seltsam ist, dass der Knopf für einen neuen Tab sich in der Leiste am rechten Rand befindet. Und noch etwas fällt auf: der erste Tab lässt sich nicht schliessen. Ansonsten aber kann man mit dem Teil recht gut arbeiten (den Artikel schreibe ich gerade damit). Wer Lust hat, der kann den Sundance ja mal ausprobieren.

6 Antworten to “Browser Sundance 1.2.0.0”

  1. rainer2 Says:

    Passwortgeschuetzte Seiten sind offenbar nicht erreichbar.

  2. lotharf Says:

    Also einloggen mit Benutzername und Passwort funktioniert jedenfalls einwandfrei (Google, WordPress). Auf welche Seiten kommst du nicht?

  3. rainer2 Says:

    Wow, heute auf einem Thinkpad T23 unter W2k installiert und alles ist ok!

    • rainer2 Says:

      Des Raetsels Loesung: Der Sundance holt sich die Zugangsdaten vom Internet Explorer, ohne noch einmal nachzufragen. Finde ich gar nicht lustig.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: