Archive for Dezember 2006

Alles Gute im Neuen Jahr!

31 Dezember 2006

das wünscht Euch Lothars Blog!
Auf dass 2007 besser, schöner, harmonischer, friedfertiger werden möge als das vergangene Jahr;
darauf lasst uns ein Glas trinken!

Advertisements

Knoppix 5.1 ist da!

31 Dezember 2006

Oh je; da wird wieder mal ein grosser Download fällig! Während ich ständig darauf gewartet habe, dass eine neue Version von Kanotix kommt, habe ich Knoppix etwas aus den Augen verloren. Inzwischen hat Klaus Knopper seine Version 5.1 fertig gestellt. Aber lassen wir den Klaus doch selbst zu Worte kommen: „Endlich ist es geschafft. Gerade in den letzten beiden Monaten gab es viele neue und interessante Entwicklungen in der GNU/Linux-Welt, die sich natürlich in der aktuellen Knoppix-Version auch wiederspiegeln sollten, auch wenn einige davon (wie der 3D-Desktop beryl) noch stark experimentellen Charakter haben. So haben uns wiederholt neue Kernel-, KDE- und OpenOffice-Releases die geplanten Release-Termine zunichte gemacht, was andererseits wieder dazu geführt hat, dass die neuen Features jetzt auf einen Schlag im neuen Release (2GB Software auf CD, 10GB in der DVD-Version) verfügbar sind.“ Was es alles an Neuerungen gibt, könnt ihr in den Release Notes selbst nachlesen. Für den Download gibts hier die Liste der Mirror Server. Für den Download der DVD (volle 4,2 GB) würde ich aber Bittorrent empfehlen. Ohne es bereits zu kennen würde ich derzeit Knoppix 5.1 neben OpenSuse 10.2 (und Kanotix, wenn es fertig wäre) als die geeignetsten Linux Distributionen für deutschsprachige Benutzer empfehlen.

Die Verwendung von Vista ist digitaler Selbstmord

31 Dezember 2006

Eigentlich habe ich das schon vor Monaten geschrieben, dass Vista nichts anderes als ein weiteres Update für XP ist. Dass die einzige Neuerung die Implementierung des absoluten Kopierschutzes ist; und allein dieses hat so viele Jahre gedauert. Dass diese DRM Funktionen zur totalen Entmündigung des Benutzers führen und dass Funktionen des Systems per Fernsteuerung aus Redmond nach Belieben abgeschaltet werden können. Aber mir glaubt ja keiner! Vielleicht glaubt ihr aber einem Wissenschaftler, einem Experten für IT-Sicherheit und digitale Bildverarbeitung, der in einem Artikel eindringlich vor Vista warnt. Eine freie Übersetzung seiner Argumente könnt ihr bei Golem nachlesen. Eine Lektüre, die ich euch nur empfehlen kann.

NASA braucht künstlichen Mondsand

31 Dezember 2006

Die NASA benötigt künstliches Mondgestein für verschiedene Tests. Es soll aus einigen bestimmten Gegenden in den USA, aber auch aus dem Ausland beschafft werden und dann entsprechend aufbereitet werden, damit es der Beschaffenheit des Mondes möglichst nahe kommt. Und zwar wird das Gestein gleich tonnenweise benötigt, da man die Fahrzeuge, die für den Mond bestimmt sind, damit testen will. Moment mal, denk ich mir da; das müssten die doch eigentlich alles schon wissen, wenn doch vor 40 Jahren die NASA Astronauten stundenlang auf dem Mond spazieren gefahren sind? Aber da erinnere ich mich daran, dass ja alle diese Unterlagen auf mysteriöse Weise irgendwann verschwunden sind. Die arme NASA ist wirklich zu bedauern; denn jetzt muss sie die ganze Arbeit noch einmal von vorne machen. [Quelle]
Da frage ich mich wirklich, für wie blöd die uns alle halten. Die brauchen doch bloss das gleiche Material zu benutzen, das sie uns damals als das „echte“ Mondgestein untergejubelt haben. Andererseits ist es natürlich möglich, dass auch diese Unterlagen vernich… -äh- verschwunden sind.

Erbarmt euch der jungen Dame

30 Dezember 2006

Es ist kalt, sehr kalt. Wie kann man da nur in so einem Outfit draussen herum laufen, wie es diese junge Dame macht. Kein wunder dass sie friert. Aber ihr könnt euch erbarmen. Dazu braucht ihr ein Mikrofon, dann könnt ihr sie wärmen. Flashplayer 8 wird benötigt. Hier der Link.

Flashplayer 9 Beta für Linux

30 Dezember 2006

Also mit dem Flashplayer 7, der noch bei den aktuellen Linux Distributionen dabei ist, kann man wirklich nicht mehr viel anfangen. Die Version 9 oder mindestens 8 ist heutzutage Voraussetzung um Flash Videos abspielen zu können. Da trifft es sich gut, dass Adobe jetzt zumindest eine Beta Version des Flashplayers 9 für Linux anbietet (Version 8 wurde ausgelassen). Entgegen meiner Gepflogenheit empfehle ich diesmal die Installation einer Beta; ich hab den Player getestet, er funktioniert einwandfrei. Die Installation ist denkbar einfach; es muss nur in /usr/lib/browser-plugins die libflashplayer.so ersetzt werden.

Darwin Preis für Dummheit 2006

30 Dezember 2006

Hier ist die Liste der diesjährigen Anwärter für den Darwin Preis, der alljährlich an Personen verliehen wird, die sich durch ein besonderes Mass an Dummheit ausgezeichnet haben. Leider können die Geehrten den Preis nicht mehr persönlich in Empfang nehmen. Auch das Schicksal des deutschen Kandidaten ist recht pikant.
[Die Seite ist in Englisch; ich bitte um Nachsicht. Aber wer meinen Blog liest hat sicher den Translator installiert. Dieser liefert zwar teilweise ein Kauderwelsch; der Sinn wird aber verständlich.]

Vorsicht vor Neujahrs E-mails

30 Dezember 2006

Heute und morgen werden wiederum wie in jedem Jahr eine riesige Anzahl an Neujahrs Glückwünschen per E-mail versandt. Und auch wiederum wie in jedem Jahr wird dieser Umstand von diversen Viren Programmieren ausgenutzt. Es ist nämlich nicht ungewöhnlich, dass Leute irgendwelche Bilder oder Textdateien als Anhang mitschicken. Wir machen das ja ständig. Aber bekanntlich fälschen ja Viren die Absender Adressen. Seid also bei Neujahrsgrüssen besonders vorsichtig; ihr wisst ja, der beste Virenscanner sitzt im Kopf.

Der Bienenkrieg

29 Dezember 2006

Eine Fotostory in 23 Bildern

Update: GX::Transcoder 3.0 SP 4

29 Dezember 2006

Den GX Transcoder, einen Video und Audio Transcoder für Windows hab ich im Oktober vorgestellt. Jetzt ist ein Service Pack erschienen. Es wurden Fehler bereinigt und die Libraries wurden upgedated. Wichtig ist, dass sich inzwischen die Webseite geändert hat.

FireFox Erweiterung: New Tab Button

29 Dezember 2006

Es ist nur eine winzige Kleinigkeit, aber wer es mal gewohnt ist, der will es nicht mehr missen. Mir ging es nach dem Update auf Firefox 2.0 so. Jetzt ist die Erweiterung auch für 2.0 erhältlich. Ganz links in der Tableiste wird ein kleiner Button hinzu gefügt; ein Mausklick öffnet einen neuen Tab. Empfehlenswert!

Die Liste der Milliardäre 2006

29 Dezember 2006

Wenn ihr wissen wollt, warum euer Konto stets leer oder überzogen ist, warum das Geld niemals bis zum nächsten Monat reicht, dann solltet ihr euch diese Liste anschauen. Dann wisst ihr nämlich, wo das Geld geblieben ist. Bei den Beträgen, um die es hier geht, wird wohl keiner dieser Herren ernsthaft behaupten wollen, dass er sein Vermögen mit seiner Hände oder seines Kopfes Arbeit erworben hat, obwohl ich manchem diese Unverschämtheit durchaus zutrauen würde. Nein, die Vermögen beruhen auf der Abzocke von uns allen. Allen voran natürlich unangefochten Herr Gates von Microsoft, sein Partner Herr Allen bereits auf Platz Nummer 6. Wenn ich mir die Preise von Vista so anschaue, haben die beiden anscheinend vor, ihr Vermögen zu verdoppeln. Aber auch Herrn Kamprad (#4) und die Herren Karl und Theo Albrecht (#13 und 22) empfehle ich eurer Aufmerksamkeit. Denkt daran, wenn ihr wieder mal ein vermeintliches Schnäppchen bei IKEA oder bei ALDI kauft. Übrigens: über die Hälfte aller Milliardäre weltweit kommen aus nur 2 Ländern – den USA und Deutschland. [Quelle]

Zoom Player Standard 5.00

28 Dezember 2006

Seltsam, dass ich den Zoomplayer hier noch nicht vorgestellt habe. Dabei ist er ein sehr guter Mediaplayer. Er ist eine gute Alternative zum Mediaplayer, weil viel kleiner und Ressourcen schonender. Ausserdem kann er viel mehr, z.B. so ziemlich jedes Dateiformat, Untertitel , mehrere Tonkanäle. Die entsprechenden Codecs müssen allerdings installiert sein; dafür bietet der Zoomplayer Unterstützung an, wenn einer fehlt. Der Player bietet so ziemlich alle Einstellungs- und Konfigurats Möglichkeiten; z.B. können Direct Show Filter zu- oder abgeschaltet werden; gut bei Konflikten. Eine deutsche Sprachdatei kann hier geholt werden. Es gibt mehrere Versionen; die kostenlose Standard Version reicht aber völlig aus, was fehlt sind lediglich die DVD Funktionen.

HD-DVD Kopierschutz ist bereits geknackt

28 Dezember 2006

Wenn das Ganze nicht so traurig wäre, dann müsste man wirklich lauthals lachen. Da hat doch die Unterhaltungsindustrie eine Allianz geschmiedet mit der Firma Microsoft und der Hardware Industrie, um den totalen Kopierschutz für die neuen HD DVD Formate zu entwickeln. Jahrelang hat man getüftelt, um den kompletten Weg von der Scheibe bis zum Monitor so zu gestalten, dass keine Lücke entsteht, an der eine Software ansetzen könnte, um die Daten zu kopieren. Mir dem (anscheinend durchaus beabsichtigten) Nebeneffekt, dass der (für dämlich gehaltene) Benutzer komplett neue Software (Vista) und Hardware benötigt. Bei der Umsetzung ergaben sich dabei auch schwerwiegende Probleme, von denen z.B. Sony und Microsoft ein Lied singen könnten, da sich die Fertigstellung ihrer Produkte dadurch erheblich verzögerte. Jedenfalls sind die entsprechenden Produkte jetzt fertig und es konnten endlich die ersten HD-DVDs auf den Markt kommen. Und schon ist der neue Kopierschutz geknackt, wie Heise Online in einem Artikel berichtet. Ermöglicht wurde das durch eine Kombination aus PowerDVD 6.5 HD DVD und dem HD-DVD Laufwerk für die Xbox 360 von (ausgerechnet) Microsoft. Als Beweis gibts sogar ein Video. Wieder einmal hat sich erwiesen, dass dieses ganze System von Kopierschutz Massnahmen ein Irrweg ist, ein sündhaft teurer noch dazu. Die Unterhaltungs Industrie (und übrigens auch die Software Industrie) sollten sich das Geld dafür sparen und ihre Produkte zu fairen erschwinglichen Preisen anbieten, dann würden diese auch massenhaft gekauft. Umsatz ist bekanntlich Menge mal Preis.

Algen als Lösung des Energieproblems?

28 Dezember 2006

Können Algen der Lieferant für Energie in der Zukunft sein? Einige Universitäts Institute und einige Firmen arbeiten anscheinend bereits daran. Die Produktion von Biodiesel aus Pflanzen leistet ja inzwischen schon einen signifikanten Beitrag zur Energiegewinnung. Jetzt wurden Algen als möglicher Energielieferant entdeckt. Denn Algen bieten gegenüber Landpflanzen einen gewaltigen Vorteil; sie wachsen wesentlich schneller. Die Ausbeute beim Anbau kann bis zum 100fachen gegenüber den bisher verwendeten Pflanzen betragen. Ausserdem ist der eingesetzte Energieaufwand bei der Ernte wesentlich geringer. Eine Züchtung von Algen im grossen Stil könnte auch zur Verringerung der Treibhausgase beitragen, denn diese sind die einzige Nahrung, die Algen brauchen. [Quelle]

Abgeordnetenwatch.de

28 Dezember 2006

Wisst ihr eigentlich, welche Figuren, äh ich meine Persönlichkeiten, ihr bei der letzten Wahl in den Bundestag geschickt habt? Leute, die sich tatsächlich nicht schämen zu behaupten, sie würden eure Interessen vertreten? Hier könnt ihr euch über diese Personen informieren. Ihr braucht nur eure Postleitzahl eintippen. Wenn ihr viel Glück habt, findet ihr sogar einen, der gewillt ist mit euch zu kommunizieren. Aber das dürften die wenigen Ausnahmen sein, meine z.B (deren drei) halten dies nicht für nötig. Interessant ist auch, dass das Abstimmungs Verhalten (leider nur bei namentlichen Abstimmungen) angezeigt wird. Link

Firefox Erweiterung: NoScript

27 Dezember 2006

Nicht zuletzt aus Gründen der Sicherheit empfiehlt sich die Benutzung des Firefox. Eine Schwachstelle jedoch bleibt erhalten, und zwar ist das die Ausführung von Scripten, speziell von Javascripten. Zwar lässt sich die Ausführung generell abschalten, dann werden aber viele Seiten Elemente nicht mehr dargestellt. Allein in meinem Blog sind derzeit deren 14 Javascripte enthalten. Es wäre also durchaus interessant, wenn man die Ausführung von Scripten selektiv für bestimmte Seiten erlauben könnte, für andere nicht. Hier setzt die Erweiterung NoScript an. Es arbeitet nach dem Whitelist Prinzip; das heisst, wenn NoScript eingeschaltet ist werden zunächst mal alle Scripte blockiert. Ein kleines Icon in der Statusleiste zeigt an, wenn Scripte blockiert werden. Diese können dann für jede Seite einzeln freigegeben werden. Das kann durchaus in Arbeit ausarten, denn wie schon erwähnt, bei meinem Blog sind es 14 Stück. Es braucht natürlich für jede Seite nur einmal gemacht werden. NoScript ist in Deutsch. Empfehlung: mal ausprobieren, es kann ja wieder entfernt werden.

Spiel und Witz des Tages

27 Dezember 2006

Da der Witz des Tages einige Tage down war, hab ich mal versuchsweise das „Spiel des Tages“ installiert. Hier kommt jeden Tag ein anderes kleines Online Spielchen. Vielleicht haben manche dieses schon entdeckt und sich gewundert, dass ich nichts darüber verlauten liess. Es soll nur mal ein Versuch sein. Erfreulich ist, dass der Witz des Tages jetzt wieder online ist; manche werden ihn vermisst haben.

Giveaway of the Day

27 Dezember 2006

Eine Webseite, auf der man jeden Tag ein kommerzielles Programm kostenlos herunter laden kann. Man muss ich beim jeweiligen Hersteller registrieren und bekommt dann eine Seriennummer und den Download Link per E-mail. Leider hab ich die Seite erst heute entdeckt; einen Tag zu spät, denn gestern hätte es „Blindwrite“ gegeben. Schade. Ausserdem gibts auch noch jeden Tag ein kostenloses Spiel. Ein Eintrag in die Lesezeichen lohnt sich eventuell.
Nachtrag: und auch bei meinen Links

Microsoft: Privatsphäre ade zum Zwecke des Proftes

27 Dezember 2006

Obwohl die Firma Microsoft sich bereits dumm und dämlich verdient, weil die Benutzer für jedes Update, das von anderen Software Firmen üblicherweise kostenlos angeboten wird, noch einmal kräftig zur Kasse gebeten werden, kriegen sie den Rachen anscheinend nicht voll. Sie wollen sich jetzt auch von dem Werbemarkt im Internet ihr Scheibchen abschneiden. Also hat man damit begonnen persönliche Daten der rund 263 Millionen Nutzer des kostenlosen Email Dienstes Hotmail mit den Informationen über das Suchverhalten zu kombinieren. Diese Kombination erlaubt es Werbern gezieltere Einschaltungen vorzunehmen und vermeidet die Zeit der User mit irrelevanten Anzeigen zu verschwenden, so Microsofts Chef des Anzeigenverkaufs Chris Dobson. Die geben das also auch noch offen zu, obwohl sie ja ständig behaupten, dass natürlich selbstverständlich keine persönlichen Daten der Nutzer gespeichert werden. Da hat also der Herr Dobson versehentlich mal wieder die Wahrheit gesagt! [Quelle]

Für die Freunde der Knobelspiele

26 Dezember 2006

Hier wieder mal etwas für die Freunde der Knobelspiele: die Hapland Serie. Man muss halt wieder mal klicken und sehen was passiert. Und wie immer ist alles wichtig und natürlich in der richtigen Reihenfolge. Vielleicht fangt ihr erst mal mit dem ersten Teil an:
Hapland (1)
Hapland 2
Hapland 3

Riva Tuner 2.0 Final für Windows

26 Dezember 2006

Der RivaTuner 2.0 ist jetzt nach einer langen Beta Phase fertig geworden. Eigentlich müsste er Nvidia Tuner heissen, denn er ist nicht nur für die alten Riva Karten, sondern für alle Nvidia Karten geeignet. Ausserdem bietet er auch Unterstützung für einige ATI Karten (nicht für alle). Mit dem Teil könnt ihr wirklich alles einstellen, was sich bei einer Grafikkarte einstellen lässt. Es lassen sich auch Profile für einzelne Anwendungen erstellen. Eine der Grundfunktionen ist die Einstellung der Taktung; damit lässt sich noch so manches an zusätzlicher Leistung herauskitzeln. Letztere Funktion sollte allerdings mit Bedacht eingesetzt werden; denn wenn eine Karte ständig am Limit betrieben wird, kann dies die Lebensdauer erheblich verringern. Hier der Link zur Homepage, auf der sich auch der Download Link befindet (ein direkter Link ist dort unerwünscht).

Wie man die blöden Snap Previews auschalten kann

26 Dezember 2006

Diese Snap Previews, die derzeit auf vielen Seiten Mode werden, mögen ja anfangs ein netter Gag sein. Aber nach einiger Zeit ist es nur noch nervig, wenn bei jeder Mausbewegung ständig so ein Fensterchen aufpoppt und den ganzen Text verdeckt. Sind wir diesen blöden Popups wehrlos ausgesetzt? Aber nein – es gibt ein Mittel dagegen. Klickt einfach hier um Snap Preview Anywhere auszuschalten. Die betreffenden Seiten müssen danach nur noch neu geladen werden, weil das Ganze mittels Cookies funktioniert. Wenn ihr hier klickt schaltet ihr die Snap Previews wieder ein.

Der Amiga meldet sich zurück

26 Dezember 2006

Allerdings leider nur Software mässig. Hyperion meldet, dass das Amiga OS 4.0 jetzt fertig ist. Dabei soll es sich durchaus um ein Betriebssystem handeln, dass auf dem Stand der Zeit ist. Als ehemaliger Amiganer würde mich dieses neue OS wirklich interessieren. Man könnte ja versuchen, es mal als Emulation unter Linux laufen zu lassen. Allerdings ist Amiga OS 4.0 nicht frei erhältlich, sondern nur für Leute, die sich die Amiga One Hardware gekauft haben. Neue Amiga Hardware ist aber derzeit nicht erhältlich. Also hängt das schöne neue OS derzeit wohl etwas in der Luft.

Das K12 Linux Terminal Server Project

25 Dezember 2006

Heute will ich euch mal wieder ein sehr interessantes Projekt vorstellen (eigentlich stelle ich nur interessante Projekte vor). Vom K12 Termimal Server Projekt ist jetzt die Version 6.0 fertig geworden. K12LTSP ist geeignet ganze Klassenräume und Kindergärten ganz preiswert auszustatten; benötigt werden nämlich nur ein leistungsfähiger Server und viele Terminals, also Rechner ohne Platten und Laufwerke; denn es spielt sich alles am Server ab. K12LTSP basiert auf Fedora 6 und den LTSP Server Paketen. Es ist sehr leicht zu installieren und zu konfigurieren. Die Clients booten automatisch vom Server; wenn ältere Rechner keine Netzwerk Boot Funktion im Bios haben, können sie von Diskette gebootet werden. Es steht die komplette Fedora Software zur Verfügung, als Desktops KDE oder Gnome, alles natürlich auch in deutsch. Der obige Screenshot zeigt noch eine sehr interessante Option; wenn man im Netzwerk noch einen Windows Terminal Server installiert, können die Clients mittels rdesktop durch einen einzigen Mausklick auf den Windows Sever umschalten. Letzteres würde die Kosten natürlich vervielfachen, denn man muss die Lizenzgebühren einkalkulieren, die Microsoft abzockt. Der K12LTSP ist natürlich GPL, eine Wiki gibts hier. Downloads hier (DVD, 3,8 GB; die Webseite ist noch nicht aktualisiert).

Weihnachtszeit – Spielezeit

25 Dezember 2006

Das Weihnachtspaket wird ausgepackt – eine wunderschöne Hochglanz Schachtel mit einem neuen (sündhaft teuren) Spiel. Ihr könnt es kaum erwarten, die DVD auszupacken und das Spiel zu installieren. Aber Vorsicht! Bitte nicht auf euren Arbeitssystem! Ihr könntet danach nämlich einige Überraschungen erleben. Das geringste Problem dürfte wohl sein, dass das Spiel sich strikt weigert zu laufen. Es könnte sich nämlich von Brennprogrammen oder Virtuellen Laufwerken belästigt fühlen. Viel schlimmer dürfte es aber sein, wenn z.B. euer Brenner nicht mehr funktioniert oder nur nach Ausschuss produziert oder wenn Software nicht mehr läuft. Schuld sind halt wieder mal diese unsäglichen Kopierschutz Programme, die sich auf dem Rechner einnisten und so manches verändern, blockieren, sabotieren. Am besten ist, man verwendet zum Spielen eine gesonderte Windows Installation. Diese lässt sich am einfachsten auf einer zweiten Platte einrichten. Booten kann man je nach Konfiguration vom Bios Startmenü, vom Windows Startmenü oder vom Grub. Aber selbst auf solchen Spiele Systemen sollte sich die Zahl der Spiele in Grenzen halten. Mir ist kürzlich ein Rechner untergekommen, der nur zum Spielen verwendet wurde; Windows hatte sich aufgehängt. Ich hab ihn zwar wieder zum Laufen gebracht, aber der Desktop war voll, alles Spiele. Nach dem Starten mehrerer Spiele ging das Theater wieder los. Ganz offensichtlich sind Spiele verschiedener Hersteller zueinander inkompatibel, die Kopierschutz Programme sowieso.

Die Alternative: Online Games

25 Dezember 2006

Online Spiele sind eine wirkliche Alternative. Sie sind kostenlos, in riesiger Anzahl erhältlich, laufen nur im Browser, ihr braucht nichts zu installieren, sie können euch also auch nicht euer System ruinieren.
Eine Seite mit vielen Flash Spielen ist z.B diese.

Einige Updates

25 Dezember 2006

FinalBurner 1.9.0.71
IE Tab 1.2.0.20061120
Undelete Plus 2.5
Flock 0.7.9.1

Schwestern

24 Dezember 2006

Nachinstallations Arbeiten bei Suse 10.2

24 Dezember 2006

Ich kann mich erinnern, dass ich in der letzten Zeit öfters mal geschrieben habe: „wenn ich dazu komme“; eine dieser Sachen war das Update auf OpenSuse 10.2. Das Update hat prima geklappt, nur dass halt einiges wegen Kompatibilitäts Problemen runter geschmissen wurde. Das neue Start Menü von KDE ist anfangs Gewöhnungs bedürftig, aber spätestens nach 5 Minuten wird man es nicht mehr missen wollen. Bestes Beispiel, die Erstellung einer Verknüpfung mit dem Firefox auf dem Desktop funktioniert mit: Rechtsklick – Linksklick. Oh Gott, wenn ich da an Gnome denke – grauenhaft! Aber das kommt eigentlich erst später; zunächst steht erst mal ein Online Update an. Da ist inzwischen schon so einiges zusammen gekommen.
Der nächste Schritt ist die Installation des Nvidia Treibers. Die neuen Treiber 1.0-9746 kommen da gerade recht. Bei 10.2 empfiehlt Nvidia jetzt die Installation mittels Yast; der Vorteil ist, dass nach einem Kernel Update das Nvidia Kernel Modul nicht mehr neu kompiliert werden muss. In Yast fügen wir also als neue Installations Quelle hinzu:
Protokoll: HTTP
Server Name: : download.nvidia.com
Verzeichnis auf dem Server: /opensuse/10.2
Diese Quelle aktivieren wir. Bei „Software installieren oder löschen“ wählen wir aus:
x11-video-nvidia
nvidia-gfx-kmp-default
Nach einem Neustart von X kann man mit Sax2 die Bildschirm Einstellungen anpassen.
Nun brauchen wir noch einige wichtige Pakete, die auf der DVD nicht dabei sind. Dazu verweise ich auf meinen Beitrag zu Suse 10.1. Bei der Eintragung des „Packman“ als Installationsquelle muss diesmal nur 10.1 durch 10.2 ersetzt werden. Bei der Paketauswahl sollte man sich Zeit nehmen. Denn das Update hat einige Pakete auf „geschützt“ gesetzt, andere runter geschmissen; ein genauer Vergleich der Versionsnummern ist empfehlenswert. Ausserdem findet man bei dieser Gelegenheit sicher einige interessante neue Sachen. Wenn zusätzliche Lybraries benötigt werden: rpmfind.

50 schön gestaltete Webseiten des Jahres 2006

24 Dezember 2006

Wobei es hier nicht auf den Inhalt ankommt, sondern auf das Design der Seite. Ihr könnt euch da jede Menge Anregungen holen.

Online Wörterbücher Leo

24 Dezember 2006

Hier wieder mal ein Link aus meinen Lesezeichen. Englischsprachige Webseiten lese ich üblicherweise recht flüssig, aber manchmal stolpere ich doch über ein Wort. Dann schaue ich bei Leo nach. Leo ist ein Wörterbuch, das mir sehr gut gefällt; angeboten werden 3 Sprachen: Englisch, Französisch und Spanisch.

Frohe Weihnachten!

23 Dezember 2006


Lothars Blog wünscht euch allen ein frohes Weihnachts-
fest!


Lange habe ich mir überlegt, was ich euch denn als kleines Schmankerl für das Fest anbieten soll.
Natürlich soll es halt das sein, was ich eigentlich immer bringe – ein Link.
Die Linux User Group Backnang hat mir die weiteren Überlegungen wesentlich erleichtert. Sie hat nämlich eine Weihnachts DVD zusammengestellt so richtig nach dem Geschmack aller Freunde von freier Software und von Linux. Sie nennt sich „tuXmas DVD„. Enthalten sind jede Menge an freier Musik, 9 freie Spielfilme, Kubuntu 6.10 und auch einige Programme für Windows. Wer ein schnelles DSL hat, dem kann ich einen Download empfehlen.

101 Weihnachts Videos

23 Dezember 2006

Wer noch nicht so richtig auf Weihnachten eingestimmt ist (solche Leute soll es ja geben), der hat hier Gelegenheit dazu. Denn er kann sich deren 101 Videos reinziehen, die alle auf irgend eine Weise was mit Weihnachten zu tun haben.

Fedora Core 6 Live CD

23 Dezember 2006

Von Fedora 6 ist jetzt eine Life CD erschienen. Sie enthält Pakete von Fedora Zod und Pakete von der Extras Collection. Kernel ist der 2.6.18, Dektop ist Gnome 2.16 und X-Server ist X.org 7.1. Die Sprachpakete sind auch alle enthalten. Eigentlich wäre das eine recht gute Gelegenheit, Fedora einmal auszuprobieren, denn ich halte von Fedora recht viel. Es fehlt allerdings KDE; und da setzt natürlich meine Kritik an. Denn man hat keine Chance wirklich mit der CD zu arbeiten und die Möglichkeiten von Fedora richtig kennen zu lernen. Wer auf Gnome steht, dem sei die CD angeraten; ich selbst werde mir den Download allerdings sparen.

Rätsel dieser Welt

23 Dezember 2006

Eine ganz interessante Lektüre für die langen dunklen Winterabende, die vor uns liegen. Aber lasst mich einfach zitieren, was die Seite selbst über sich sagt: „Entdecken Sie mit uns verlorene Zivilisationen, antike Ruinen, Heilige Schriften, unerklaerliche Funde und Raetsel der Wissenschaft. – Wir bringen alternative Theorien, Expertenmeinungen, Buecher und Zugang zu den unerschoepflichen Wissensquellen des Internet.Schaut ruhig mal rein.

PortableApps Suite Standard 1.0

23 Dezember 2006

Die Portable Apps Suite ist eine Sammlung von Programmen für den USB Stick. Das Besondere daran ist, dass sie ein komfortables Menü enthält, aus dem heraus sich die einzelnen Anwendungen starten lassen. Enthalten sind: ClamWin, Firefox, Gaim, OpenOffice, Sudoku, Sunbird und Thunderbird; jeweils in den neuesten Versionen. Die Sammlung passt auf einen 512er Stick. Das Ganze ist natürlich alles in Englisch. Ihr könnt aber ganz einfach die englischen Versionen durch die deutschen Versionen ersetzen. Diese gibts z.B. hier. Oder ihr könnt auch nur das Menü (Basic Edition) installieren und die deutschen Programme aus den ZIP Archiven in die entsprechenden Verzeichnisse auf dem Stick entpacken. Das Menü lässt sich je nach installierter Anwendung anpassen.

MS Vista sperrt Firefox und Thunderbird aus

23 Dezember 2006

Für Kenner der hinterhältigen Praktiken von Microsoft dürfte dies keineswegs ungewöhnlich sein. Denn der Firefox und der Thunderbird können zwar unter MS Vista benutzt werden; wer aber vorhaben sollte, die beiden Programme als Standard Anwendungen benutzen zu wollen, der wird Pech haben. Denn Vista lässt dieses einfach nicht zu. Das geht aus den Release Notes zu Firefox 2.0.0.1 hervor. Microsoft hatte zwar im August Mozilla Unterstützung angeboten, damit die Programme unter Vista lauffähig sind; aber auf die Idee Vista so anzupassen, dass Mozilla Programme auch Standard Anwendungen werden können, darauf sind sie in ihrer Überheblichkeit natürlich nicht gekommen.
Nachtrag: Bei der Business RTM soll das Problem inzwischen nicht mehr auftreten (siehe Kommentar)

Bandlaufwerke sind keineswegs veraltet

23 Dezember 2006

IBM bietet jetzt für sein Bandlaufwerk TS1120 Bänder mit einer Kapazität von 700 GB an. Erreicht wird dies durch eine Verbesserung der Beschichtung. Sogar eine Kapazität von 1 TB ist durchaus in der nächsten Zeit zu erwarten. Und die Entwicklung soll weiter voran getrieben werden. IBM arbeitet nämlich bereits an Bändern, die eine Datendichte von 6,7 GBit pro Quadratzoll erreichen sollen. diese Bänder könnten dann bis zu 8 TB an Daten speichern.

Neue Nvidia Treiber für Linux, FreeBSD, Solaris

23 Dezember 2006

Von Nvidia sind neue Treiber für die Unix basierenden Systeme erschienen. Sie tragen die Versionsnummer 1.0-9746. Einzige wesentliche Neuerung ist, dass jetzt auch die Chipsätze GForce 8800 GTS und GTX unterstützt werden. Ob es sonst noch Verbesserungen gibt, davon habe ich nichts gelesen. Die neuen Treiber sind hier erhältlich.